· 

Skifahren 2019

Die erste Inklusions-Schulskifahrt der Jordan-Mai-Schule 2019 erfolgreich durchgeführt

 

In diesem Jahr haben einige Schülerinnen und Schüler der Jordan-Mai-Schule (Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung) zusammen mit der Löchterschule Gelsenkirchen (Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung) und der Gesamtschule-Horst in Gelsenkirchen eine gemeinsame Inklusions-Schulskifahrt nach Mallnitz/Österreich durchgeführt.

 

Die beiden Sonderschullehrer Frau Wiegand (Löchterschule) und Herr Busch (Jordan-Mai-Schule) habe Schulen im Umkreis ihrer Schule gesucht, die bereit waren, um an diesem Projekt mitzuwirken.

 

Relativ schnell hat sich die Gesamtschule-Horst mit offenen Armen zur Teilnahme an diesem Projekt bekannt und konnte obendrein noch die organisatorischen Voraussetzungen für so eine Fahrt gewährleisten, weil auch an dieser Schule jährliche Schulskifahrten unterschiedlicher Schulstufen zum Schulprogramm gehören.

 

In diesem Jahr konnte die Fahrt so mit 24 Gesamtschülern der 7. Klasse (Schwerpunkt Sport) und 8 Schülern der beiden Förderschulen gemeinsam realisiert werden.

 

Ein erstes Kennenlernen der Schüler und Lehrerteams fand im Rahmen einer gemeinsamen Sportstunde in der Gesamtschule Horst eine Woche vor der Schulskifahrt statt. Schon da wurde deutlich, dass sowohl Schüler als auch das Lehrerteam (2 Gesamtschullehrer, 1 Sozialpädagoge, 2 Sonderschullehrer) sehr motiviert sind, dieses Projekt gemeinsam durchzuführen. Das sehr offene, engagierte und herzliche Entgegenkommen der Gesamtschüler, Lehrer und Sozialpädagogen trug sehr dazu bei, dass alle Schüler und Lehrer mit großer Lust der Fahrt entgegen sehen konnten.

 

Am 22. März machte sich die Schulen dann auf den gemeinsamen Weg Richtung Mallnitz. Es folgten 8 tolle Tage mit Skikursen, Ausflügen und gemeinsamen Spielabenden, an denen sich alle Schüler und Lehrer von Tag zu Tag immer besser kennen und verstehen lernten. Die Gruppen mischten sich immer mehr, die gemeinsame Zeit wurde für alle selbstverständlich.

 

Die sportlichen Skileistungen kamen dabei natürlich nicht zu kurz. Alle Schülerinnen und Schüler haben nach Beendigung der Skikurse und einem gemeinsamen Abschlussrennen das Skifahren erlernt bzw. sogar verbessert. Zur Freude aller ohne größere Verletzungen und mit sehr guten Leistungen.

 

Abgerundet wurde die Fahrt durch gemeinsame Ausflüge zum Ankogel (Hausberg) und dem Mölltaler Gletscher. Ebenfalls sehr harmonische, imposante, unvergessliche Ausflüge der drei Schulen.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule-Horst, Löchterschule und Jordan-Mai-Schule wünschen sich ein baldiges Wiedersehen und vielleicht auch kleinere gemeinsame (Sport-)Projekte zusätzlich zur Schulskifahrt .

 

So kann Inklusion gelingen und weitergeführt werden !