· 

Corona-Update 7.1.2021

Hier die neuesten Infos aus dem Ministerium für Schule NRW:

 

Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt.

 

Soweit die Umstellung auf Distanzunterricht weitere Vorbereitungszeit an den Schulen erforderlich macht, sind bis zu zwei Organisationstage möglich, so dass der Distanzunterricht spätestens ab dem 13. Januar 2021 stattfindet. Über die Notwendigkeit der Organisationstage entscheiden die Schulen vor Ort.

 

Die Einrichtung des Distanzunterrichts erfolgt auf der Grundlage der Distanzlernverordnung, die die Landesregierung bereits im Sommer als bislang einziges Bundesland auf den Weg gebracht hat. Durch die Aussetzung des Präsenzunterrichts wird eine Doppelbelastung von Lehrkräften vermieden. Sie können sich auf die Organisation des Distanzlernens konzentrieren.

 

Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in Förderschulen oder in Schulen des Gemeinsamen Lernens, der eine besondere Betreuung erfordert – z.B. in den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung –, muss diese in Absprache mit den Eltern bzw. den Erziehungsberechtigten auch in höheren Altersstufen sichergestellt werden.

 

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt. Für die Aufsicht kommt vor allem das sonstige schulische Personal in Betracht. Die Betreuungsangebote dienen dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen.

 

Alle Eltern sind jedoch aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

 

Die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen werden sich am noch hgeute oder am Freitag mit Ihnen in Verbindung setzen, um insbesondere die folgenden Fragen zu besprechen:

  1. Wie können wir den Schüler - die Schülerin digital erreichen - wann passt das am Besten in die alltäglichen Abläufe.
  2. Wie sind Ihre Vorstellungen von zeitlichen Rahmenbedingungen?
  3. Wie erreichen Sie die Lernpakete (unsere Portokasse ist völlig leer)?
  4. Ist eine Notbetreuung erforderlich und wie hoch ist der zetiliche Umfang?
  5. Wie können wir die Schülergeräte konfigurieren und einsetzen (leider sind aber noch nicht alle da) - wie machen wie Ihr Kind mit der Nutzung vertraut und welche Hilfestellungen müssen Sie geben?
  6. Weitere Fagen...

Herzliche Grüße aus der JMS und ... bleiben Sie gesund...!

 

 

Download
Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. J
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB
Download
Anlage Distanzlernen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.0 KB