· 

Wechselunterricht ab dem 10.5.2021

Liebe Eltern,

wir rechnen ab dem 10.5.2021 mit einer vorsichtigen Öffnung der Schule, so werden wir ab dem 10.5.2021 in einen täglichen Wechselunterricht gehen.

 

Hierzu richten wir zwei Gruppen ein: Gruppe A kommt am Montag, Mittwoch und Freitag. Gruppe B dann entsprechend am Dienstag und Donnerstag.

 

Hinsichtlich der Testung der Schüler und Schülerinnen mit Hilfe des „Lollytests“ habe ich zu einem Elternabend am kommenden Donnerstag um 18.00 via MS Teams eingeladen.

 

 

 

Einzelheiten zu den Lolli-Testungen:

 

 

  • Gruppe A wird am Montag und Mittwoch getestet - Gruppe B am Dienstag und Donnerstag
  • in der darauffolgenden Woche wird getauscht. So haben alle Kinder bis zu den Sommerferien 17 Schultage
  • alle Schüler einer Lerngruppe geben das Stäbchen in ein Sammelgefäß
  • dieses wird morgens in ein Labor gefahren, das Testergebnis liegt bis zum Abend vor
  • ist die Pool-Testung negativ: der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.
  • ist die Pool-Testung positiv getestet, wird eine Zweitprobe der Lerngruppe an das Labor geschickt, die ebenfalls in der Schule entnommen worden ist und dort aufbewahrt ist.  Diese werden dann im Einzeltest namentlich bezogen mit einem PCR-Test untersucht
  • am Abend des 2. Tages können wir eine Aussage machen, wer im Einzelfall betroffen ist
  • diese Information geht an das Gesundheitsamt, welches dann die weiteren Entscheidungen trifft (u.a. Quarantäne)
  • diese sind dann an den jeweiligen Unterrichtstagen mit in die Schule zu geben, so dass wir dieses in das Sammelgefäß geben können – eine Probe verbleibt dann in der Schule
  • sollten Sie mit einer Testung nicht einverstanden sein, können Sie Widerspruch einlegen, der Schüler oder die Schülerin darf dann aber die Schule nicht besuchen
  • die Notbetreuung wird fortgesetzt und als eigener „Pool“ getestet.
  • Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests 

Wir glauben insgesamt, dass mit der Bereitstellung der Lolli-Tests ein Schritt in die richtige Richtung gegangen wird, da dieser Test erheblich genauer und deutlich früher reagiert. In Kombination mit dem Wechselunterricht ist sichergestellt, dass alle „Pools“, also alle Kinder der Schule mit den bestmöglichen Testverfahren untersucht werden. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.

 

Mit freundlichen Grüßen aus der JMS!

 

 

M. Brieler (Schulleiter)


Download
Übersicht Präsenztage JMS bis zu den Som
Adobe Acrobat Dokument 18.9 KB