Ausflug der gesamten Jordan-Mai-Schule in den Indoor-Spielplatz

Angestoßen durch eine Idee der Schülervertretung hat die Schule am Freitag, den 7.6.2024, einen Ausflug ins Trampolino nach Gelsenkirchen gemacht. Die Schülerinnen und Schüler haben sich schon sehr auf diesen Tag gefreut. Das gilt sowohl für die Vorstufenkinder, als auch für die erwachsenen Schülerinnen und Schüler der BPS. Groß und Klein haben den kompletten Freitagmorgen damit verbracht zu spielen, zu klettern, zu hüpfen und zu toben. Es war ein toller Ausflug! Einen herzlichen Dank von der SV an den Förderverein, der mit zur Finanzierung des Vorhabens beigetragen hat. 

 

Geschrieben von Philipp S.

mehr lesen

Gesundes Frühstück mit einer Landfrau

Anfang Juni hatte die Vorstufe 3 besonderen Besuch: Eine Landfrau kam zu uns, um den Kindern die Bedeutung eines gesunden Schulfrühstücks näherzubringen. Gemeinsam wurde besprochen, was alles zu einem gesunden Frühstück gehört – wie Vollkornbrot, Käse, Milch sowie Obst und Gemüse. 

Doch dabei blieb es nicht nur bei der Theorie! Zusammen mit der Landfrau stellten die Schüler aus Sahne ihre eigene Butter her. Diese praktische Übung erforderte viel Ausdauer und bereitete allen Kindern großen Spaß. Nachdem das Obst und Gemüse geschnitten und der Tisch gedeckt war, konnten die Schüler ihre selbstgemachte Butter genießen. Denn selbstgemacht schmeckt doch immer am besten! 

 

mehr lesen

Aktuelle Infos zum Spendenaufruf unseres Fördervereines

Liebe Spender und Spenderinnen,

 

wie bereits beschrieben, ist unser Schulbus sichergestellt worden und wird uns in absehbarer Zeit wieder zur Verfügung stehen. Wir wissen zur Zeit nicht, in welchem Zustand der Bus ist und ob Reperaturen notwendig sind.

 

In der Zwischenzeit stellt uns VW Tiemeyer Gelsenkirchen einen kostenlosen Ersatzbus für die kommenden 2 Monate zur Verfügung.

 

Es sind bereits viele Spendengelder eingegangen und hier stellt sich die Frage, wie wir damit umgehen können. Leider haben wir nicht alle Kontaktdaten der Spender und Spenderinnen. Daher die Bitte: setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Selbstverständlich wird der Förderverein diese Gelder wieder erstatten, da ja die Grundlage - Ersatz des alten Busses - entfallen ist. Denkbar wäre aber auch eine Rückstellung für die geplante Anschaffung eines Ersatzbusses in drei Jahren vorzunehmen. Also sollten wir dies gemeinsam besprechen, bitte rufen Sie einfach an (02043 981000).

 

Viele Erfolge beim Sportfest

Am letzten Dienstag haben 40 Schülerinnen und Schüler der Jordan-Mai-Schule mit vielen persönlichen Erfolgen am Sportfest der Förderschulen im Kreis Recklinghausen teilgenommen. 

Dazu treffen sich 6 Schulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und eine Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, um sich einmal im Jahr in den klassischen Wettkampfdisziplinen Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf zu messen.  

 

Ca. 300 Schülerinnen und Schüler absolvieren in Riegen aufgeteilt ihre Wettkämpfe und halten dabei den olympischen Gedanken  „gemeinsam und friedlich“ gegeneinander anzutreten hoch.  

Zum, Abschluss der Wettkämpfe fanden in diesem Jahr Pendelstaffeln statt, um die schnellste Schule bei den jüngeren TeilnehmerInnen und bei den älteren TeilnehmerInnen zu ermitteln.  

 

Am Ende landeten die Staffeln der Jordan-Mai-Schule auf Platz 5 und 4 und konnten mit ihrer Leistung bei ganz engen Zieleinläufen zufrieden sein. Insgesamt hatten fast alle Schülerinnen und Schüler wieder große Freude an diesem Sportfest und haben ihre Teilnahme für das nächste Jahr schon bekundet.  

 

Ihr habt tolle Leistungen vollbracht. Herzlichen Glückwünsch liebe Jordan-Mai- Sportlerinnen und Sportler! 

 

mehr lesen

Unser Schulbus ist wieder da und sichergestellt!

Am Samstag, den 1.6.2024 ist unser Schulbus wieder aufgetaucht. Aufmerksame Anwohner und Mitarbeiter der Schule haben den Bus auf einem Parkplatz am Hotel Van Der Falk in Gladbeck in den Vormittagsstunden entdeckt und uns entsprechend informiert. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und steht nun auf einem Sicherungsgelände der Polizei, um eventuelle Spuren zu sichern.

 

Wir möchten uns sehr herzlich für die intensive und aufmerksame Berichterstattung bedanken.

 

3 Kommentare

Klassenfahrt der Oberstufe 3 nach Köln

Am Montag dem 15.04.2024 sind wir, die Oberstufe 3, von Zweckel Bahnhof mit dem Zug nach Köln gefahren. Dort haben wir unsere Klassenfahrt gemacht. Unsere Koffer haben wir auf der Hinreise selber transportiert. Das Wetter war sehr wechselhaft in Köln. Wir haben in der Jugendherberge sehr viel Gesellschaftsspiele gemacht und bei trockenem Wetter sind wir am Rhein spazieren gewesen.
Am Dienstag waren wir im Olympia – und Sportmuseum. Wir hatten eine Führung. Der Mann hat über die Sportgeschichte und die ersten Sportarten erzählt. Wir durften auch einiges ausprobieren, z.B. eine Diskusscheibe heben, Aufwärmübungen mit dem Stab, aus dem Stand weitspringen, Gewicht heben- 70kg- in den Boxring steigen und gegen einen Boxsack boxen, Rennradfahren und vieles mehr. Danach waren wir in einer Pizzeria und haben Pizza – bzw. und Nudeln zur Stärkung gegessen.
Am Mittwoch haben wir natürlich auch den Kölner Dom angeschaut mit dem goldenen Sarg der Heiligen Drei Könige und das bunte große „ Richterfenster“. Danach haben wir Frau Torz verabschiedet und einige Schüler*innen waren in der Innenstadt shoppen und einige sind zur Jugendherberge zurück gegangen und haben sich ausgeruht und gespielt.
Am Donnerstag schien die Sonne!!! Da sind wir mit der Gondel über den Rhein gefahren. Von dort konnten wir ganz weit sehen! Das war richtig schön. Den Kölner Dom konnten wir sehr gut sehen. Danach sind wir in ein anderes Museum gegangen. Das war das römisch- germanisches Museum. Dort haben wir viele Sachen aus der Römerzeit gesehen, z.B. Grabsteine, Waffen, Schmuck und Gefäße. Danach haben wir uns mit Pommes gestärkt. Am Nachmittag sind wir auf den Triangel- Turm gefahren. 26 Stockwerke hoch! Dort haben wir ganz weit sehen können – bis nach Bonn. Die Häuser und Autos waren winzig klein. Das war eine coole Klassenfahrt ! Obwohl das Wetter nicht so schön
war und wir wirklich ganz viel gelaufen sind.
mehr lesen

Klassenfahrt der gesamten Berufspraxisstufe: Aachen 22.4.-25.4.2024 – oder „Die BPS auf Reisfladensuche“ 

Am Montag um 10:00 waren unser Reisebus und auch die zwei Bullis startklar, sodass wir alle pünktlich in Gladbeck losfahren konnten. Die Fahrt war sehr lustig. Der Busfahrer hatte sehr gute und laute Partymusik und manche haben sogar im Sitzen dazu getanzt. Nach der Ankunft haben wir unsere Zimmer eingerichtet und sind mit dem Stadtbus in die Aachener Innenstadt gefahren. Weil alle drei BPS-Klassen gefahren sind, waren wir echt viele Leute und es war immer ein Abenteuer mit allen irgendwohin zu gehen. Einige haben sich den Dom, den Elisenbrunnen und das Rathaus angeschaut und andere haben ein Eis gegessen. Abends war eine Kleingruppe in der Kneipe. Dort haben wir Kicker und Billiard gespielt. Da haben wir auch mal die Lehrer gewinnen lassen. Außerdem haben manche von uns ein alkoholfreies Bier oder Cocktail getrunken; die anderen tranken Cola und Fanta. Es war ein gelungener und witziger erster Tag. 

Am Dienstag ist eine Gruppe zum Tierpark gefahren. Wir haben vielen Tiere gesehen und durften sogar die Ziegen füttern und streicheln.  

Die andere Gruppe war zum Bowling. Wir haben in Mannschaften gespielt und viel gelacht. Am Ende war es egal, ob jemand gewonnen oder verloren hatte. Spaß hatte wir jede Menge. 

Am Mittwoch war ein Highlight Tag. Wir waren im Freizeitpark „Mondo Verde“ in den Niederlanden. Es gab Achterbahnen, Tiere, Autoscooter, Kettenkarussell, Restaurants, Wasserrutsche. Es war richtig krass, dass wir 2 mal in der Achterbahn stecken geblieben sind. Ansonsten war der Ausflug schön.  

Den letzten Abend haben wir alle gemeinsam mit einem bunten Spieleabend verbracht.  

Am Donnerstag, den 25.04.2024, sind wir um 07:30Uhr aufgestanden und haben noch vor dem Frühstück die Zimmer für die Abreise fertig gemacht.  

Dann haben wir noch die Bullis beladen und sind zum Reisebus gelaufen und schon ging es zurück nach Gladbeck. Nach zwei Stunden Fahrt sind wir endlich angekommen und weil wir keinen Reisfladen in Aachen gefunden hatten, essen wir nun unseren Vorrat an Printen – die schmecken nämlich auch sehr lecker! 

 

mehr lesen

Eichen-Pflanz-Aktion der Vorstufen

Am Montag, den 22.04.2024, haben die Vorstufen rund 30 Eichensetzlinge eingepflanzt.  

 

Normalerweise spazieren wir montags gemeinsam mit allen Vorstufen in den Wald und erkunden diesen. Heute kam aber der Wald zu uns auf den Schulhof. Als wir auf den Schulhof gekommen sind, war bereits Erde vor  dem Glaspavillon aufgetürmt und es erwartete uns Förster Markus. Markus begrüßte uns mit einem lauten Stoß in sein Jagdhorn. Wir haben zuerst erzählt, was wir alles schon im Wald entdeckt haben und anschließend ging es an das Einpflanzen der Eichensetzlinge.  

 

Zuerst haben wir ein wenig Erde in einen Topf gefüllt. Dann wurde der Setzling in den Topf gestellt und der Rest des Topfes wurde mit Erde aufgefüllt. Am Ende war es wichtig, dass wir die Erde festklopfen. Wir haben rund 30 Eichensetzlinge eingepflanzt. Diese werden nun am Kotten Nie in Gladbeck aufgezogen und in 3-4 Jahren können wir unsere Setzlinge hoffentlich im Wald einpflanzen.  

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei Förster Markus Herber, den ehrenamtlichen Helfern Jüppes, Aggi und Hanne und den Rotariern Gladbeck-Kirchellen zur kostenfreien Bereitstellung der Materialien. 

 

mehr lesen

Die Oberstufe 2 auf Klassenfahrt nach Haltern

Am Montag haben wir als Erstes um 9:00 Uhr gefrühstückt und um 10:00 Uhr sind wir mit zwei Bullis nach Haltern gefahren. Wir sind in Haltern angekommen und haben unsere Betten bezogen. Um 12:30 Uhr haben wir Mittag gegessen. Danach haben wir zwei Teamer kennen gelernt. Die hießen Joana und Katha. Mit den Teamern haben wir Team-Spiele gemacht. Nach dem Abendessen haben wir Stockbrot gemacht. Am nächsten Tag sind wir in den Ketteler Hof gefahren. Dort sind wir Wasserrutsche, Teppichrutsche und Rodelbahn gefahren und wir waren im Indoor-Spieleparadies. Dort haben wir Pommes gegessen und wir waren im Bällebad. Abends haben wir gegrillt und danach haben wir Party gemacht. Am Mittwoch waren wir Bowlen, das hat viel Spaß gemacht. Anschließend sind wir zurück zur Schule gefahren.

 

Die Klassenfahrt hat viel Spaß gemacht. Liebe Grüße eure O2

mehr lesen

Brückenvorhaben der M3

Die Mittelstufe 3 hat sich in den letzten Wochen im Vorhaben mit dem Thema „Brücken“ beschäftigt. Zunächst haben wir Brücken mit Alltagsgegenständen aus dem Klassenraum gebaut. Wir haben die Balkenbrücke kennengelernt und Träger aus einem Blatt Papier gebaut. Dafür haben wir das Papier gefaltet. Das nennt man auch Umformung. Unsere Papierbrücken konnten sogar ein Spielzeugauto tragen. Wir haben auch eine Bogenbrücke gebaut und dabei über Gleichgewicht und Gegengewicht gesprochen. Zum Abschluss der Reihe haben wir unsere eigenen Brücken entworfen und gebaut und über berühmte Brücken auf der Welt gesprochen. Zum Beispiel die Brooklyn Bridge, die Tower Bridge und die Golden Gate Bridge. Wir haben viel gelernt!  

mehr lesen

Die OS3 auf Klassenfahrt - ein Video von Moritz und Milo

Die M1 und Jackson Pollock

Jackson Pollock war Maler.

Wenn er malte, hat er die Farbe auf die Leinwand geschmissen.

Die M1 hat das auch mal mit einem Kuchen und Lebensmittelfarbe ausprobiert.

Kunst kann auch gut schmecken.

 

Eure M1

 

PS: Guckt euch UNBEDINGT das Video der M1 unter LIVE an! Dort seht ihr, wie die M1 ihren Jackson Pollock Kuchen gemacht hat. Es lohnt sich! :)

Skulpturenprojekt der U2 und U3

Die Unterstufe 2 und 3 der JMS hat Skulpturen zum Thema Kinderrechte gebastelt.

Wir haben uns intensiver mit dem Kinderrecht „Kinder haben das Recht zu spielen, sich zu erholen und künstlerisch tätig zu sein.“ (vgl. Artikel 31) beschäftigt.

Die Schülerinnen und Schüler haben Kinder geformt, die z.B. Seil springen, Ball oder Uno spielen.

Die Skulpturen werden vom 23. April bis 15. Mai 2024 in der Sparkasse Vest am Königswall 33 in Recklinghausen ausgestellt. 

 

mehr lesen

JMS nimmt an der Aktion "Gladbeck putzt!" teil

Ja, sauber!

 

Am Freitag, den 12.4.24 haben Schülerinnen und Schüler der Jordan-Mai-Schule an der

Aktion „ Gladbeck putzt“ teilgenommen, die jedes Jahr im Frühjahr stattfindet.

Ausgestattet mit Handschuhen, Greifzangen und Müllbeutel haben sich die Schülerinnen und Schüler aufgemacht, um  in einem großen Kreis um die Schule herum die Grünstreifen von Müll zu befreien.

 

Innerhalb von 45 Minuten waren vier große Müllsäcke mit Folien, Verpackungen, Essenresten und Glasflaschen gefüllt.

 

Alle beteiligten Schülerinnen und Schüler sind erschrocken, wie rücksichtlos und respektlos Müll einfach in die Natur geworfen wird.

 

Einigkeit besteht darin, dass es alle für sehr sinnvoll halten, regelmäßig die Natur vom Müll zu befreien, um sie so zu schützen und einen wichtigen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz zu leisten.

 

 

Das habt ihr gut gemacht!!! Danke !! 

 

mehr lesen

Die Oberstufe 2 ist gut in Haltern angekommen!

Freddy wünscht allen Frohe Ostern und tolle Ferien!

mehr lesen

Kreuzweg für unsere IPF-Schüler:innen

Eine Woche vor Beginn der Osterferien fand an der JMS wieder der Kreuzweg statt. Während eine Gruppe auf der Halde Haniel den "großen Kreuzweg" ging, gab es im Söllertheater ein Angebot in der Schule. Hier erlebten die Schüler als Mehrsinngeschichte mit Angeboten zum Riechen, Fühlen, Schmecken und Hören den Weg Jesu vom letzten Abendmahl mit seinen Freunden, seine Gefangennahme im Garten Gethsemane, seine Verurteilung und seinen Tod am Kreuz und seine Auferstehung. 

mehr lesen

Die JMS auf dem Kreuzweg der Halde Haniel  

Am Freitag, 15.03.2024 sind gegen 9:00 Uhr zwei Busse mit 55 Teilnehmer:Innen nach Bottrop aufgebrochen. Das Ziel der Gruppe war der Kreuzweg der Halde Haniel: 

 

Am Fuße der Halde angekommen machten wir uns auf den Weg. Unser großes Kreuz ging voraus und jeder der wollte durfte es ein Stück weit tragen.  

An den verschiedenen Stationen haben wir ein Stopp eingelegt und uns die Geschichte vom Kreuzweg Jesu angehört.  

Gemeinsam haben wir überlegt, was das Leid Jesu Christi mit unserer Gegenwart zu tun haben könnte. 

Schnell wurde allen klar, dass Jesus ein Vorbild für uns alle im heutigen Alltag ist.  

Trotz seiner Schmerzen, Stürze, Entbehrungen und Ängste ist Jesus immer wieder aufgestanden und hat den Menschen Mut gemacht.  

 

Auch wir möchten Vorbilder sein: Nicht aufgeben, Schwächeren helfen, Frieden halten und die Not Anderer sehen. 

Wir dürfen nicht wegschauen, wenn andere in Not sind, müssen respektvoll miteinander umgehen und die „Goldene Regel“ der JMS („Wir begegnen allen Menschen… freundlich!) befolgen.  

 

Es war ein schönes Erlebnis den Kreuzweg zu begehen und wir freuen uns auf nächstes Jahr. 😊 

 

mehr lesen

Gemeinsame SV-Sitzung der Bistums-Schulen

Wir sind mit einem kleinen Bus zum Gymnasium am Stoppenberg gefahren. Das war in Essen. Wir haben uns dort mit allen Schülervertretungen aus dem Bistum getroffen. Wir haben uns einen Platz gesucht und viel geredet. Yusuf hat erzählt, was unsere SV alles macht. Zum Beispiel: 2 neue Diskos im Herbst und vor den Sommerferien, neue Fußballtore, neue Basketbälle und die Müllsammelaktionen. Wir haben auch von unseren Ausflügen erzählt. Wir planen einen Ausflug ins Trampolino mit der ganzen Schule im Juni. Hinterher haben wir die Schule angeschaut. Die war riesig!

 

Geschrieben von Lilia.

Ein Ausflug der M3 ins Sea Life

Wir sind mit zwei Bussen nach Oberhausen gefahren. Wir haben in Parkhaus 3 geparkt. Dann sind wir rüber zum Sea Life gelaufen. Wir haben am Eingang gewartet und an der Kasse bezahlt. Wir haben dann unsere Jacken aufgehängt. Dann ging es los. Wir haben viele Fische entdeckt. Wir haben Axolotl, Quallen, Anglerfische, Rochen, Haie, Seesterne, Seeigel, Anemonen, und Seepferdchen gesehen. Es gab auch ein Becken zum Anfassen. Die Anemonen fühlten sich klebrig an. Der Seestern war etwa hart. Die Putzergarnelen waren klein und süß. Wir saßen auf einer Bank im Unterwassertunnel.

 

Hinterher waren wir im Centro und haben in der Oase ein Picknick gemacht. Dann ging es zurück zur Schule.

 

Daumen hoch für den Ausflug!

 

Lilia & Lukas

mehr lesen

Tag der Sinne - Unser Tag mit den Jordan-Mai-days

Am Freitag trafen sich alle SchülerInnen mit intensiv pädagogischem Unterstützungsbedarf um die Jordan -Mai – days zu feiern. Angefangen haben wir in der toll dekorierten Mensa beim gemeinsamen Singen eines nur für diesen Tag komponierten Liedes. Die SchülerInnen hatten die Chance unter einer Vielzahl an Angeboten ihren Favoriten zu wählen. Es gab auch in diesem Jahr wieder sehr viele unterschiedliche Angebote. Die Sinnesangebote reichten vom Action Park in der Turnhalle, einer Rafting Bootsfahrt im Schwimmband bis hin zu Entspannungsangeboten von Kopf bis Fuß. Außerdem wurde gekocht, beim Action Painting wild gemalt, Musik und Licht erlebt und mit Freddy und Josi Parcours gelaufen. Es war wieder ein gelungener Tag bei dem alle Beteiligten viel Spaß hatten.

mehr lesen

Lesewettbewerb 2024

Der diesjährige Auftakt zum Lesewettbewerb wurde durch die ganze Mittelstufe 1 gestaltet, die gemeinschaftlich eine spannende Geschichte vom Drachen Waldemar erzählte.  

Weiter ging es mit den Mittelstufen 2 und 3, bei denen Ali, Sercan, Manuel, Khalaf, Lilia und Gregorie mit unterschiedlichsten Texten nicht nur die Jury (Frau Peters, Frau Tarrach, Frau Schröder, Frau Heinbach) begeisterten. Auch alle Mitschüler:innen der Mittelstufen hörten gebannt zu, als die Teilnehmer:innen Texte über den Lieblingsfußballer, einen witzigen Clowns-Text oder Sachtexte über Fuchs und Qualle vorlasen. 

Weiter ging es dann mit den Oberstufen 1 und 3. Jamie, Moritz, Giselle und Robin ließen alle Zuhörer in die Welt der Drei ??? Kids sowie den Lebensraum der Vögel eintauchen. Als letzte Leserin in dieser Runde traute sich Anna zuerst nicht, ihren Text zu präsentieren, nachdem allerdings ihre beste Freundin Maya sich zu ihr nach vorne setzte, um sie zu unterstützen und sich sowohl die Jury umdrehte (als auch das restliche Publikum das Söllertheater verließ), war Anna mutig genug, einen Ausschnitt aus den „Zauberponys“ vorzulesen. Das war für die Jury so beeindruckend und rührend, dass sich Maya damit für den Ehrenpreis der „allerbesten Freundin“ qualifiziert hat. Und Anna war ebenfalls sehr stolz!  

Anschließend kamen die Vorstufen und lauschten gespannt den Geschichten ihrer Mitschüler:innen. Zuerst trauten sich Yusuf und Mira aus der Vorstufe 1. Sie präsentierten uns das Buch “Wenn ich wütend bin” und animierten sowohl das Publikum als auch die Jury zum Mitmachen. Als nächstes Team erzählten uns Alissa, Sophie und Paul aus der Vorstufe 3 die Geschichte “Die Eule mit der Beule”.  Durch Teamwork wurde das Vorlesen zum wahren Vergnügen. Weiter ging es mit Paul aus der Vorstufe 2, welcher uns sein Lieblingsbuch “Dr. Brumm fährt Zug“ vorstellte. Durch seine Gestiken und Mimik beim Vorlesen, riss Paul alle mit. Als letzte Leserin stellte Nisa aus der Vorstufe 2 ihr Buch “Der größte Schatz der Welt” der Jury vor. In vertrauter Kulisse zeigte sich die Jury sehr begeistert.  

 

Auch die Schüler:innen der Berufspraxisstufe hatten fleißig für den Lesewettbewerb geübt und waren ganz aufgeregt. Die ganze Stufe war zum Zuhören mitgekommen. Chantal traute sich als erste und las einen langen Text über ihre Lieblingstiere Pferde. Danach kam Atze an die Reihe und präsentierte einen spannenden Text über die Polizei. Auch Tizjana las einen tollen Text über Tiere vor. In ihrem Text ging es um Hunde. Indira hatte einen besonderen Text vorbereitet. Sie erzählte von ihrem letzten Praktikum, das ihr sehr gefallen hatte. Den längsten Text hatte Muhammed vorbereitet. Er las einen Auszug aus einer Geschichte über Sport und Teamgeist. Die Jury war beeindruckt, was für lange Texte die Schülerinnen und Schüler vorbereitet hatten. Zum Schluss nutzten Kaan und Emir spontan die Gelegenheit, zum Publikum zu sprechen. Alle waren begeistert. 

Die Oberstufe 2 rundete den Mittwoch mit Yasins und Angelas Wissen über schwarze Löcher und Maries Sommerferiengeschichte ab. Zuletzt überzeugten Andi und Josua mit einem witzigen Garfield-Comic. Die Performance der beiden endete in einer spontanen Gesangseinlage von Andi. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war die Jury überzeugt!  

Am Donnerstagmorgen kamen dann endlich die Unterstufen ins Söllertheater. Den Auftakt machte Emir, der ganz mutig eine lustige Geschichte von Priesmuth und Nulli vorlas. Danach präsentierte Zoe die Geschichte “Fünfter sein” und Luca las einen eigenen Text über seine Lieblingspokémons vor. Beide begeisterten die Jury und das Publikum, bestehend aus der gesamten Unterstufe, sehr. Danach kam etwas Besonderes: Klara las zusammen mit Frau Heinbach das Märchen von der “Prinzessin auf der Erbse” mit der Hilfe der GoTalkNow App vor. Das fanden alle sehr beeindruckend! Abschließend las Marya einen mit Frau von Dahlen selbstverfassten Text sehr deutlich und flüssig vor. Das Publikum und die Jury applaudierten lautstark. 

Am Donnerstag wurden dann die Urkunden und Geschenke an die stolzen Teilnehmer:innen des Lesewettbewerbs verteilt. Alle bekamen ein Buch, das sich an ihren individuellen Interessen orientiert und natürlich einen tosenden Applaus sowie großes Lob der anwesenden Schulgemeinschaft.  

Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Lesewettbewerb im Jahr 2025 und hoffen, dass Herr Brieler dann als Ehrengast in der Jury sitzen wird.  

 

mehr lesen

Aschermittwoch an der JMS

Nach unserer bunten Karnevalsfeier und einem schönen, langen Wochenende haben wir uns heute zum Gottesdienst am Aschermittwoch im Söllertheater getroffen. In zwei Gruppen setzen sich die Schüler: innen der Vor- und Unterstufen und Schüler: innen der Mittel- Ober- und Berufspraxisstufen mit den Themen "Wachsen-Vergehen-Neu Werden" auseinander und erfuhren, dass aus grauer und hässlicher Asche neue, schöne Pflanzen wachsen können. Wer wollte, konnte sich das Aschekreuz auf die Stirn oder Hand zeichnen lassen. So ermutigt gehen wir zusammen in die Fastenzeit.

 

Danke an das Vorbereitungsteam aus dem Schupa.

mehr lesen

Helau und Alaaf aus der JMS

Wie in jedem Jahr, war auch am Altweiber-Donnerstag 2024 an Unterricht nicht zu denken. Die Schule war leer und die Turnhalle gerappelt voll mit Närrinnen und Narren. Ein spektakuläres,     buntes Treiben kündigte sich unter der Moderation von Herrn Busch an (gute Besserung an seine Moderationspartnerin). Die närrische Reise begann über und unter dem Wasser, Jim Knopf mit der Wilden 13 und die Mini-Playback-Show brachten die Halle zum Beben. Piraten, Quallen und die Polizei hielten die Stimmung weiter oben. Schlafmützen, Spielzeuge der letzten Jahrzehnte und der Partybus der O3 heizten der Jecken-Gemeinde kurz vor Ende nochmal richtig ein.

Der Kamelle-Wagen und der Getränkestand der BPS sorgten für die nötige Energie. Die Schulband rockte mal wieder genial, so dass man einfach tanzen musste und sich auch schon für die Disco am Nachmittag warm getanzt hatte.

 

Wir wünschen Allen ein schönes und buntes Karnevalswochenende.

 

 

Wir sehen uns wieder am 14.02 um 08:30 Uhr.

 

 

mehr lesen

Wir verabschieden Frau Bösing

Nach 44 Jahren sagt die Jordan-Mai-Schule „Auf Wiedersehen“! 

Letzte Woche Mittwoch wurde unsere geschätzte Kollegin Monika Bösing offiziell in den Ruhestand verabschiedet: morgens von ihren Schüler:innen und im Anschluss an den Unterricht von ihren Kolleg:innen und vielen ehemaligen Mitarbeiter:innen bei einem gemütlichen Kaffeeklatsch. 

Unser Schulleiter Herr Brieler dankte ihr in einer kurzen Rede für ihre jahrelange Treue zur Schule - sie war ganze 44 Jahre bei uns! Er würdigte die gute Zusammenarbeit und die vielen Beiträge im Bereich der Schulentwicklung, denn Frau Bösing hat in den letzten Jahrzehnten so einige Veränderungen im Schulbetrieb mitgetragen. Sie war mit Herzblut Lehrerin an unserer Schule! 

Liebe Frau Bösing, wir wünschen Dir von Herzen alles Gute und eine spannende Zeit für das, was jetzt kommt. Tschüss!

mehr lesen

Schulhund-AG erfolgreich abgeschlossen

Heute fand die Abschlussprüfung in der Schulhund-AG statt.

Alle Teilnehmer/innen konnten ihr Wissen über Hunde und speziell über Josie und Freddy gut anwenden. Wir haben viel gelernt über Körperteile und Körpersprache eines Hundes, über Gewohnheiten, Gefühle und Essensvorlieben und über Schulhundregeln. Die Urkunde haben sich alles sehr gut verdient.

Nun freuen sich Josie und Freddy auf den nächsten Durchgang. 🐾 

 

mehr lesen

Freddy feiert seinen 6. Geburtstag


Für die M3 hat Freddy am Freitag süße Päckchen mitgebracht und an die Schülerinnen und Schüler verteilt. Am 11.01. ist Freddy nämlich 6 Jahre alt geworden! 

mehr lesen

Die O3 im Quadrat

Am 07.12.2023 haben wir, die Oberstufe 3, einen Ausflug zum Quadrat nach Bottrop gemacht. Dort besuchten wir die Josef Albers Ausstellung und haben an einem Kunstworkshop zum Thema Quadrat, Formen und Farben teilgenommen. Marion hat uns dort alles erklärt. Mit ihr haben wir gebastelt und gemalt. Es sind tolle Kunstwerke entstanden.

 

Es hat uns viel Spaß gemacht. Wir kommen bestimmt wieder. 

 

mehr lesen

Der Nikolaus war wieder da - HURRA!

Am letzten Mittwoch war es endlich wieder soweit - der Nikolaus ist, wie jedes Jahr, zu uns in die Jordan-Mai-Schule gekommen. Er hatte sich den ganzen Nikolausvormittag Zeit genommen, um unsere Klassen einzeln zu besuchen. Das war toll! 

Der große Mann mit dem Bischofsgewand, der Mitra und dem weißen Bart hatte natürlich wieder seinen Bischofsstab und das goldene Buch dabei, aus dem er den Schüler:innen eine Menge vorlas. Er kannte jedes Kind und jede:n Jugendlichen und wusste bestens über sie Bescheid. Da hat wohl jemand im letzten Jahr gut aufgepasst… ;-) Und nach dem Erzählen hat er allen sogar etwas geschenkt: für jede:n hatte er einen Schokoladen-Nikolaus dabei und für die Schule gab es Sandspielzeug. Super cool, vielen Dank! 

Natürlich ist so ein Nikolaustag nicht ohne besondere Menschen möglich. In diesem Jahr danken wir erstmalig Herrn Kreul, der seine Premiere wunderbar gemeistert hat und freuen uns auf die nächsten Jahre. 

mehr lesen

Ausflug der O2 nach Dortmund

Wir sind am 27.11. mit dem Zug nach Dortmund gefahren. Wir haben uns schon um 8 Uhr getroffen. Das war echt früh! In Dortmund  sind wir zur U-Bahn gelaufen und zur zeche Phönix gefahren. Dort haben wir eine Ausstellung angeschaut. In der Ausstellung wurden Bilder von Hundertwasser und Klimt gezeigt. Die Bilder wurden als Film an die Wände gebeamt. Dazu lief Musik und wir konnten auf Sitzsäcken chillen. Beim Rausgehen haben wir die O1 und O3 getroffen. Die wollten auch die Ausstellung sehen. Und danach sind wir auf den Weihnachtsmart gelaufen. Es gab Pommes und wir haben den größten Weihnachtsbaum der Welt gesehen, 

 

Liebe Grüße von der Oberstufe 2 

 

 

(geschrieben von Marie)

mehr lesen

Adventlicher Impuls

Beim diesjährigen adventlichen Impuls am 04.12. im Söllertheater haben wir gemeinsam mit Tannengrün einen Weg zur Krippe gelegt. Jeden Tag kommen wir dem Stall näher und freuen uns auf die Geburt Jesu.

 

Die Klassen gestalten Sterne, die uns den Weg erleuchten und heller machen. Auch der Weihnachtsgottesdienst am letzten Schultag nimmt diese Thematik mit der Geschichte „Warum der Bär sich wecken ließ“ auf.

 

Wir haben uns sehr über die rege Teilnahme gefreut und konnten den Advent so besinnlich und mit Freude starten. 

 

mehr lesen

3 neue Kolleg:innen an der JMS

Im November durfte die JMS sich direkt auf 3 Kolleg:innen freuen, die eingestellt wurden. Von links nach rechts sehen Sie unsere neue FliA Franziska Pollmann sowie unsere jungen Kolleg:innen Lukas Stegemann und Sabrina Hoyer. Sie möchten sich an dieser Stelle einmal vorstellen: 

 

 

Hallo, 

ich heiße Franzi Pollmann und bin die neue Flia (Fachlehrerin in Ausbildung) an der JMS. Ich absolviere meine Ausbildung in der U3 und werde dort die nächsten 18 Monate bleiben. Ich wohne in Bottrop und habe dort die letzten drei Jahre an der Schule am Tetraeder gearbeitet. Davor habe ich als Gesundheits-&Krankenpflegerin, zahnmedizinische Fachangestellte und Ergotherapeutin gearbeitet. Ich freue mich sehr darüber, dass ich meine Ausbildung an der JMS ausführen darf. Ganz besonders freue ich mich darüber, hier ganz viele tolle Menschen kennen zu lernen und viele neue Erfahrungen zu sammeln. 

LG Franzi Pollmann 

 

Hallo,

ich bin Lukas Stegemann und wohne in Bochum. Nach meinem Sonderpädagogikstudium an der TU Dortmund habe ich mein Referendariat an der JMS absolviert.

Ich freue mich über die Aufnahme in das Kollegium und über die gute und herzliche Zusammenarbeit mit dem Team der Vorstufe 3 an der Jordan-Mai-Schule.

 

LG Herr Stegemann 

 

Hallo!

Mein Name ist Sabrina Hoyer und ich komme aus Gelsenkirchen. Ich freue mich sehr als Lehrerin an der Jordan-Mai-Schule zu arbeiten. Im vergangenen Jahr habe ich mein Referendariat an einer Förderschule in Gelsenkirchen absolviert.

In meiner Freizeit spiele ich Handball, gehe gerne schwimmen und treffe mich mit Freunden.  

Ich freue mich auf eine schöne Zeit an der JMS! :) 

Sabrina Hoyer 

 

Die JMS auf dem Adventsmarkt in Rentfort

Am Samstag, den 25.11. durften wir mit einem Stand der JMS auf dem Adventsmarkt der St. Josef Gemeinde in Rentfort zu Gast sein. 

 

Im Angebot hatten wir viele schöne Produkte aus den Werkstätten der Berufspraxisstufen. Neben einer Vielzahl unterschiedlichster Kerzen und dem ein oder anderen Produkt aus Holz, gab es eine riesige Auswahl schöner Dekoartikel, Schlüsselanhänger, Magnete und Ohrringe aus der Kreativwerkstatt. Während der Vorbereitungen die Wochen zuvor, waren schon alle ganz gespannt, wie gut die selbst produzierten Artikel bei den Leuten ankommen und ob man überhaupt was verkauft.

 

Insbesondere bei den Schüler:innenwar die Aufregung groß. Vor Ort war dann schnell klar, dass unser Stand bei den Gästen sehr gut ankommt. Wir konnten manchmal gar nicht so schnell verpacken wie gekauft wurde. Kolleginnen haben gemeinsam mit Schüler:innen den Verkauf übernommen und alle hatten großen Spaß dabei. Auch der Regen zwischendurch konnte unsere Laune und die Kauflust der Leute nicht trüben. 

 

Wir hoffen sehr, im nächsten Jahr wieder Teil dieses unheimlich netten Adventsmarkts sein zu dürfen.

mehr lesen

Robin Hood - Ein Deutschkurs der Mittelstufen gestaltet eine eigene Geschichte

Die Schüler*innen eines Deutschkurses der Mittelstufen haben in den letzten Wochen ein eigenes digitales Buch auf Grundlage eines Bilderbuches von Robin Hood erstellt. Nach viel Arbeit und Mühe ist der gesamte Kurs sehr stolz auf das Gesamtergebnis und freut sich, das Buch nun mit Euch/Ihnen teilen zu können. In Rücksprache mit dem Verlag dürfen wir es hier veröffentlichen. Wir wünschen ganz viel Freude beim Lesen und Erleben.

 

 

https://read.bookcreator.com/NeUueaSIZyRlUoqpWJbBMLMOazS2/Frgs2Px4QFS4ctFH5Oc4nQ 

 

 

St. Martin mit Schulband, Laternenschau, Bratwurst und Trödelmarkt

Am Freitag war mal wieder einiges los bei uns. Morgens waren keine Schüler:innen oder Lehrkräfte in der Schule. Voll wurde es ab 15.30 Uhr in der Mensa und auf dem Schulhof. Denn alle Schüler:innen haben auch noch ihre Eltern, Großeltern und Geschwister mitgebracht. Bei Kaffee, Kakao und Brezeln haben sich alle mit ihren Klassen auf dem Schulhof getroffen.

 

Die Lehrerband hat mit Martinsliedern für gute Stimmung gesorgt. Viele Klassen haben bei der Laternenschau und cooler Musik ihre Licht-Kunstwerke wie: Fische, Flugzeuge, Igel, Schnecken, Quallen, Geister, Keith Haring- Lichter präsentiert. Doch das war noch nicht der Höhepunkt, denn dann kam die Schülerband auf die Bühne und hat das "Jordan-Mai-Lied" uraufgeführt. Total genial und der Schulhof hat gerockt. Was wohl unsere Nachbarn gedacht haben...

 

Zu unserem Martinsfest gehörte natürlich auch ein kleines Martinsspiel (Danke an unseren FSJ-ler David). Und direkt im Anschluss ging es auf den Zug mit Pferd, Martin(a), Spielmannszug und der gesamten Schulgemeinde plus Familien und Freunden. In diesem Jahr gab es eine Zugstrecken-Änderung, denn die Straßenarbeiten in Zweckel und Schultendorf haben unsere altbekannte Route blockiert. Egal, wir können auch andere Wege nehmen.

 

In der Zwischenzeit wurde auf dem Schulhof ne Menge umgebaut, denn 2 Grillstände, ein Falafelstand und der Punschstand warteten auf die hungrigen Zugteilnehmer:innen. Und während des gesamten Spektakels auf dem Schulhof, wurde in der Mensa reichlich verkauft. Die BPS haben ihre gesamte Produktpalette vorgestellt, das Trödelmarktteam hat einen sehr vielfältiges Angebot organsiert und der Förderverein hat seine "JMS-Fanartikel" präsentiert. Alle haben einen guten Umsatz gemacht, so dass auch St. Martin in 2024 über unseren Förderverein finanziert werden kann.

 

 

mehr lesen