Percussion- und Schlagzeugangebot an der JMS

Sehr kurzfristig konnten wir den Musiker und Schlagzeuglehrer Marc Nathaniel für unsere Schule gewinnen. Zweimal in der Woche macht er für interessierte Klassen oder Schülergruppen ein Percussion- und Schlagzeugangebot. 

 

Bis zu den Weihnachtsferien schauen wir, welche Talente in unseren Schülern schlummern. Und wenn alles gut läuft, gibt es auch noch eine Aufführung für die Schule kurz vor Weihnachten. Wir sind gespannt! Bisher macht es sehr viel Spaß und die Schüler von klein bis groß sind alle mit Begeisterung dabei.

mehr lesen

St. Martin 2022

Zum St. Martinsfest traf sich die ganze Schulgemeinde am vergangenen Freitag auf dem Schulhof der Jordan-Mai-Schule. Alles begann um 15.30 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken der einzelnen Klassen. Dazu gab es neben den alljährlichen Martinsbrezeln, auch den ein oder anderen Kaffee, Kakao und nette Gespräche zwischen Eltern, Lehrer:innen und Schüler:innen. Um 16 Uhr stimmten uns Frau Bergmann, Herr Mersch und Frau Becker-Tentrup musikalisch auf den Gottesdienst ein. Für diesen hatten die Oberstufen ein Martinsspiel vorbereitet, in dem sie die Geschichte um den heiligen Martin und dessen Mantelteilung darstellten. Mit Begeisterung reagierte die ganze Schulgemeinschaft auf die besonderen Kostüme und die vielen tollen Darsteller:innen. Nach Ende des Gottesdienstes hatten die Unterstufen und die Vorstufen eine Laternenmodenschau zu den Liedern „Lichterkinder“ und „Ich geh mit meiner Laterne“ vorbereitet. Doch nicht nur da gingen alle Kinder stolz mit ihren Laternen über den Schulhof. Kurz darauf reihten sich alle zum Martinsumzug auf, der durch die anliegenden Straßen führte und diese erleuchtete. Vorneweg ritt St. Martin mit seinem Pferd. Und auch dort durfte die Musik nicht fehlen: Der Umzug wurde von einer Blaskapelle mit Martinsliedern passend begleitet.   

 

Wieder an der Schule angekommen stand ein gemütliches Beisammensein auf dem Programm: Es gab nicht nur gegrillte Würstchen und Kaltgetränke, sondern auch original syrische Falafel einer Schülerfamilie (Danke dafür!). Wem es nach dem Umzug noch nicht warm genug ums Herz war, der konnte sich am Feuer einer großen Schale aufwärmen. 

Alle hatten einen schönen Nachmittag und waren nach der langen Corona-Pause froh, endlich einmal wieder das Martinsfest mit der ganzen Schule auf diese Art feiern zu können.  

 

mehr lesen

Ein neues "altes" Gesicht an der JMS

Hallo!

 

Mein Name ist Judith Zenker und ich komme aus Gladbeck.

Ich freue mich sehr als Lehrerin an die Jordan-Mai-Schule zurückzukehren.

 

Nach meinem Abitur habe ich ein FSJ an der JMS gemacht. Schnell entstand der Wunsch Förderschullehrerin zu werden.

Es schloss sich ein Studium in Köln & Dortmund an. Mein Referendariat habe ich an einer Förderschule in Oberhausen absolviert.

 

Jetzt freue ich mich auf eine schöne Zeit mit vielen schönen Momenten. 🙂 

 

Happy Halloween mit Kürbisschnitzen

Am Mittwoch morgen haben sich drei Schüler der O4 auf den Weg zum Bauerhof Maaßen gemacht um Kürbisse zu kaufen. Wir waren begeistert von der riesigen Kürbispyramide. Wir haben für unsere Klasse die schönsten Kürbisse rausgesucht und alle in Frau Sabelleks kleinem Auto gestapelt. Nachdem wir alle Kürbisse in die Schule bekommen haben, haben  wir uns gruslige Kürbisgesichter ausgesucht, diese auf den Kürbis gemalt und dann ausgeschnitzt. Das war gar nicht so leicht, weil Kürbisse eine feste Schale haben. Alle Gesichter sehen unterschiedlich aus aber alle sehen super aus.

 

Wir bedanken uns beim Bauerhof Maaßen für die freundliche Beratung und das gute Kürbisangebot.

 

 

Hasan, Muhammed und Philipp

mehr lesen

Die M3 bei der Apfelernte

Wir sind mit dem Bus zum Bauernhof Schmücker Hof gefahren. Und dann hat uns eine Mitarbeiterin erklärt, was bei der Ernte wichtig ist. Auf der Apfelplantage gab es 4 verschiedene Apfelsorten. Dann haben wir die Äpfel gepflückt. Dann hat die Kassiererin alle Äpfel gewogen und dann haben wir bezahlt. Dann haben wir auf einem Spielplatz gefrühstückt und dann haben wir alle zusammen gespielt. Dann sind wir mit dem Bus zurück zur Schule gefahren. Ein tolles Ende für unser Apfel-Vorhaben in der M3.

 

Joel

mehr lesen

Firmung 23.9.2022

Ein wichtiger Tag im Leben eines Christen: Unser Bischof kann nicht nur fabelhaft einweihen, sondern viel besser jungen Menschen den Atem des Heiligen Geistes spüren lassen. Und dies tat er am 23.9.2022 in der Christus-König-Kirche in Gladbeck-Schultendorf. Fünf Schülern und Schülerinnen spendete er das Sakrament der Firmung in einem beeindruckenden Gottesdienst, der viele Herzen rührte.

 

Schon Minuten vor Beginn des Gottesdienstes saßen die Schülerinnen und Schüler der Jordan-Mai-Schule in Gladbeck in den Kirchenbänken der Christus-König-Kirche. Es ist ein besonderer Tag – sie warteten auf ihren Gast. Immer wieder drehten sie ihre Köpfe zur Tür – sie erwarteten den Essener Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck. Und unser Bischof ist nicht das erste Mal zu Gast bei den Schülern und Lehrern unserer Schule.

 

Einige der Schüler freuten sich besonders: Der Bischof firmte an diesem Freitagmorgen Evelyn, Dominik, Indira, Johannes und Anouk.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst traf unser Ruhrbischof mit Lehrern und Vertretern der Elternschaft sowie mit den Schülern in der Mensa der Schule zusammen.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Katecheten, die den Schüler und Schülerinnen auf dem Weg die Weggefährten waren: Frau Schaefer und Herr Busch, die beiden haben nicht nur den Gottesdienst geplant, sondern sehr viel intensiver, die jungen Menschen auf diesem Weg begleitet. Und dass dann die Lehrer-Band alles gab, um den Gottesdienst "rund" zu bekommen, war dann fast eine Selbstverständlichkeit

 

mehr lesen

Unser Schulhund Freddy in der BPS

Freddy ist gut in seinem neuen Arbeitsfeld der Berufspraxisstufe angekommen. Die Schülerinnen und Schüler mögen ihn sehr und auch Freddy findet die Arbeit mit den Jugendlichen richtig gut und freut sich auf viele neue Erlebnisse! 

 

Die JMS sagt: Viel Spaß weiterhin in der BPS, lieber Freddy!

mehr lesen

Rückblick Sommerfest

Nach zwei von Corona-Auflagen bestimmten Schuljahren, in denen kaum Aktionen mit Eltern und Freuden der Schulgemeinde stattfinden durften, wurde am Samstag (03.09.2022) auf dem Schulhof, der Turn- und Schwimmhalle sowie in der Mensa endlich mal wieder ausgiebig gefeiert, gespielt, geschlemmt und gequatscht. An insgesamt 8 Spiel- und Aktionsständen konnten unsere Schüler*innen, deren Geschwister und Freunde den sonnigen Nachmittag genießen.

Mit Bratwurst, Waffeln, Wassereis und Getränken konnten sich alle nach den Herausforderungen und Anstrengungen gut stärken.

 

Vielen Lieben Dank an das Vorbereitungsteam und die vielen Eltern, die uns unterstützt haben. So konnten Alle das Sommerfest genießen.

mehr lesen

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung

Nach 1 1/2 Jahren Referendariat stand für unsere Lehramtsanwärterin Leonie Günther ihre unterrichtspraktische Prüfung bevor. Frau Günther wurde im Fach Deutsch in der U3 durch Frau Linke und in der O3 durch Frau von Dahlen ausgebildet und hat bis zuletzt in beiden Klassen eine tolle Arbeit geleistet.

 

Umso schöner ist es, dass die gesamte JMS sich nun mit ihr freuen kann über das Bestehen ihrer Prüfung. Wir sagen ihr alle "Herzlichen Glückwunsch" und wünschen ihr für ihre Zukunft in der rheinländischen Heimat das Allerbeste! Vielen Dank für deinen Einsatz an der JMS, liebe Frau Günther! 

 

Die SV hat gewählt

In der letzten Woche haben sich die Klassensprecher aller Mittel-, Ober- und Berufspraxisstufen zur ersten SV-Sitzung in diesem Schuljahr getroffen und die neuen Schülersprecher für das aktuelle Schuljahr 2022/23 gewählt. 

 

Mit Leon aus der Oberstufe 2 und Chantal aus der BPS 1 wurden zwei neue Jugendliche als Schülersprecher in ihr Amt gewählt. 

 

Und auch die Vertrauenslehrer wurden im Rahmen der ersten Sitzung ermittelt. Dieses Amt bekleiden erstmals Frau Schaefer und Herr Vollmer. 

 

An dieser Stelle gratuliert die JMS allen Gewählten und spricht ihnen einen Dank für die Übernahme dieser Posten aus!

mehr lesen

Die JMS-Schulpflegschaft 2022/23

Die Jordan-Mai-Schule freut sich darüber, dass auch im Schuljahr 2022/23 wieder engagierte Eltern in der Schulpflegschaft aktiv werden. 

 

Als Schulpflegschaftsvorsitzende wurden am Pflegschaftsabend letzten Mittwoch folgende Eltern gewählt (v.l.n.r.): 

 

Frau Koschorek (Mutter einer Schülerin der O3) 

Frau Fontana (Mutter einer Schülerin der U1) 

Frau Peters (Mutter eines Schülers der BPS2) 

Herr Lesch (Vater eines Schülers der M1) 

Frau Maurus (Mutter einer Schülerin der O1) 

Frau Wilhelm (Mutter eines Schülers der U2) 

 

Ein herzliches Dankeschön soll an dieser Stelle den Elternvertretern gesagt werden. Die JMS freut sich auf die Zusammenarbeit im aktuellen Schuljahr! 

 

Unser Lehramtsanwärter im aktuellen Schuljahr

Hallo,

 

mein Name ist Lukas Stegemann und ich bin der neue Referendar der JMS. Ich wohne in Bochum und habe im März an der TU Dortmund mein Sonderpädagogikstudium mit den Fächern mathematische Grundbildung und Sachunterricht abgeschlossen.

 

Vor meinem Studium habe ich einen Bundesfreiwilligendienst in der Vorstufe der Janusz-Korczak-Schule in Bochum abgeleistet. In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden oder treibe Sport.

 

Besonders freue mich nun darauf in der Klasse V2 (1-2b) und in einem Mathekurs der Oberstufen ausgebildet zu werden und viele neue Erfahrungen zu sammeln.

 

LG Lukas Stegemann 

 

Wir begrüßen 13 neue Kinder an der JMS

Am Donnerstag, den 11. August feierten wir die Einschulung von 4 Schulanfängerinnen und 9 Schulanfängern.

 

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die beiden Vorstufenklassen vor der Schule und begrüßten alle Erstklässler*innen mit ihren Eltern und weiteren Angehörigen. Danach ging es dann zum Gottesdienst in unsere Nachbarkirche St. Stephani, wo die offizielle Einschulung stattfand. 

 

Es wurde gemeinsam gesungen, getanzt und der Geschichte zum Einschulungsthema "Willkommen kleine Sonnenblume" gelauscht. Unterstützt wurden wir in diesem Jahr von Herrn Senk und Herrn Amend, die mit uns einen liebevollen und kindgerechten ökumenischen Gottesdienst feierten. 

 

Die große Schulgemeinde wartete unterdessen sehnsüchtig auf dem Schulhof auf unsere neuen Schulmitglieder und als diese aus der Kirche in Richtung ihrer neuen Klassen gingen, wurden sie lautstark und mit viel Gesang, Gejubel und einigen Laola-Wellen willkommen geheißen. Das war eine tolle Aktion!

 

Wir wünschen allen Einschulungskindern einen guten Start ins Schulleben und eine tolle Schulzeit an der Jordan-Mai-Schule! 

 

 

 

mehr lesen

Unsere neuen Schul-FSJler

Auch in diesem Schuljahr darf sich die JMS wieder über sechs Schul-FSJler freuen. Die jungen Erwachsenen werden über das gesamte Schuljahr vielfältige Einblicke in die Arbeit an unserer Schule bekommen. Sie werden in ihren Bezugsklassen engen Kontakt zu unseren Schüler*innen haben und dem Hausmeisterteam tatkräftig zur Seite stehen. Schon jetzt bedankt sich die JMS für ihr Engagement und wünscht den Freiwilligen eine angenehme Zeit hier bei uns! Herzlich Willkommen!

Sommerferien !!

 

Heute gab es für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule Zeugnisse und die Schulbusse kamen sie bereits um 11:15 Uhr abholen. 

Denn endlich ist es soweit: Die Sommerferien sind da!

Das bedeutet für viele von uns, in den Urlaub zu fahren. Vielleicht ans Meer, vielleicht in die Berge oder vielleicht auch zu Oma und Opa... Ganz egal wohin und wie weit weg. Auf die Sommerferien freuen wir uns alle sehr! 

 

Nach den Ferien geht es dann direkt los mit ein paar Terminen: 

  • 10.08.2022 ab 8:30 Uhr: Erster Schultag nach den Ferien 
  • 11.08.2022 ab 10:30 Uhr: Einschulung der SchulanfängerInnen 
  • 31.08.2022 ab 19:00 Uhr: Klassenpflegschaft
  • 03.09.2022 ab 14:00 Uhr: Sommerfest der JMS

 

Die JMS wünscht allen schöne FERIEN!! 

 

 

 

Entlassfeier der BPS

Am Mittwoch, den 15.06 war die Entlassfeier der BPS-Schüler*innen Leonie, Iman, Selina, Susanna, Serkan, Kubilay, Leon, Jannik, Philipp und Tim. Bevor die Entlassschüler*innen an der Schule angekommen sind, haben die Lehrer*innen und wir anderen Schüler*innen der BPS mit Hilfe der Hausmeister auf dem Schulhof alles aufgebaut und vorbereitet. 

 

Als die Entlassschüler*innen an der Schule ankamen, haben sie eine Rundfahrt mit dem Planwagen durch Gladbeck gemacht. Während der Fahrt wurde laut Musik gehört und ausgelassen gefeiert. 

 

Nach der Planwagenfahrt wurden unsere Entlassschüler*innen von den Geistlichen gesegnet. Anschließend wurde jeder von Herrn Joosten aufgerufen und mit großem Applaus von der Schule gefeiert. Nach dem Wiedersehen mit Herrn Joosten durften die Entlassschüler*innen sich ihr Entlasszeugnis bei Schulleiter Herrn Brieler mit Stolz abholen. Dieses Ereignis war sehr emotional für alle und es ist die eine oder andere Träne geflossen. 

 

Unser Abschlussschüler Jannik Schulz trat von der Gitarre begleitet mit Herrn Mersch mit dem Lied „An Tagen wie Diesen“ auf dem Schulhof auf. Auch Herr Joosten hat ein persönliches Lied über die Entlassschüler*innen gesungen.

 

Im Anschluss konnten die Entlassschüler*innen mit Lehrkräften, aber auch ehemaligen Lehrkräften, Schüler*innen und Helfer*innen Fotos machen.

 

Zum Ende wurde im Gemeindezentrum nebenan gegrillt, unterhalten und gefeiert. 

 

 

Geschrieben von Schüler*innen der BPS 

 

mehr lesen

Spendenlauf ein voller Erfolg!

Der Förderverein der Jordan-Mai-Schule hat in diesem Jahr erstmalig einen Spendenlauf auf die Beine gestellt. Und der konnte sich sehen lassen! 

 

Im Vorfeld wurden bereits in Zweckel in den ansässigen Unternehmen Plakate und Flyer verteilt, denn der Spendenlauf sollte auch Menschen aus der Umgebung anlocken. Und so kam es, dass am Freitag, den 10. Juni der Schulhof nicht nur mit unseren Schülerinnen und Schülern sondern auch mit einigen Gästen gefüllt war. Über eine Startlinie durften dann ab 9:30 Uhr erst die älteren und dann die jüngeren SchülerInnen - natürlich erst nach dem Startsignal durch unsere Fördervereinsvorsitzenden Frau Puzicha und Herrn Peters - Runde für Runde um unsere Schule ein paar (oder auch mehr) Euro erlaufen. Zum Teil wurden die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen aber auch mit einer Rikscha oder in ihren Rollstühlen, Buggys oder sonstigen Gefährten um die Schule gefahren und so kamen sehr sehr viele erlaufene und erfahrene Runden zusammen. Insgesamt wurde eine ganze Menge Geld gespendet, aber der genaue Betrag konnte noch nicht ermittelt werden, weil es sooooo viele verschiedene SpenderInnen gab. Wichtig ist auf jeden Fall, dass das Geld sicherlich reichen wird, um unseren Spendenzweck zu erfüllen: nämlich neue Fahrzeuge für unseren Fuhrpark auf dem Schulhof. Es werden neue Dreiräder für die jüngeren und neue Kettcars für die älteren SchülerInnen gekauft! Darauf freuen wir uns schon! 

 

Es gab neben der großen Lauf- und Transportveranstaltung natürlich auch noch Waffeln, Obst und diverse Getränke, die nicht nur für die erschöpften TeilnehmerInnen zur Verfügung standen, sondern alle Menschen waren an diesem Tag eingeladen, die JMS zu besuchen und sich an den Ständen zu bedienen. So einen Spendenlauf wird es sicherlich noch ein zweites Mal geben. 

 

Die JMS sagt: Vielen Dank an die ganzen Organisatorinnen und Organisatoren, die vielen fleißigen Hände vor Ort und die SpenderInnen!

Wer einen Einblick in diese Veranstaltung bekommen möchte, darf gerne die Fotostrecke durchforsten und die TeilnehmerInnen erspähen.

 

mehr lesen

M1 und M2 im Schloss Beck

Wir sind letzten Dienstag mit dem Zug zum Schloss Beck gefahren.

Im Park durfte man sich aussuchen, mit wem man unterwegs sein wollte.

Es war schön, gemeinsam mit Freunden in die Fahrgeschäfte zu gehen.

Manche von uns sind Achterbahn gefahren. Das war bombe.

Manche von uns waren im Gruselkeller, aber der war leider gar nicht gruselig. 

Ansonsten waren wir im Wasserboot, auf der Teppichrutsche, im Riesenrad, in der Schwebebahn oder im Kettenkarussell. 

Mittags gab es für alle eine Portion Pommes. Das war lecker.

Manche haben sich später noch ein Eis oder eine Süßigkeit gekauft. 

Es war cool. Wir haben sehr viel Spaß gehabt.

Liebe Grüße von der M1 und der M2

 

mehr lesen

Du hast eine Stimme! Ein Kultur und Schule Projekt 2022

Bald machen wir unseren Abschluss. Wir, das sind; Leon, Kubilay, Phillip, Leonie, Selina, Jannik und Iman.

 

Wir fühlen uns traurig, weil wir gehen müssen.

 

Unsere Kindheit ist jetzt vobei und wir bereiten uns auf die Zukunft vor.

 

Das ist verängstigend und aufregend zugleich.

 

Aber wir schaffen das - weil wir an uns glauben.

 

mehr lesen

Ausflug und Schulübernachtung der V2

Letzte Woche Donnerstag ging es für die Vorstufe 2 endlich los zum langersehnten Ausflug in Richtung Reken. Ziel war der Frankenhof mit seinen vielen Tieren, Spielgeräten, dem Märchenwald und natürlich den leckeren Pommes. Als Vorbereitung haben die Kinder im Vorhabenunterricht schon das ein oder andere Waldtier kennengelernt und nun konnten wir uns alles live anschauen. Mensch, war das spannend! 

 

Das erste Highlight war für Klara, Joschua, Vincent und Hussein die Fahrt mit dem Zug nach Reken. Nisa, Elina, Milan und Elif durften ganz gemütlich mit dem Schulbus fahren und warteten am Eingang des Frankenhofs darauf, dass alle zusammen reingehen konnten. Dann endlich ging es los und die gesamte V2 konnte die schönen Tiere bestaunen. Viele Kinder haben sich sogar getraut, ganz nah an die Gehege zu gehen und die Ziegen und Rehe zu füttern. Und nach einer großen Stärkung mit Pommes rot/weiß, CapriSonne und einem Eis ging es schließlich zum Märchenwald, in dem wir uns die Märchen, die wir im Deutschunterricht besprochen haben, noch einmal hautnah anschauen konnten. 

 

Nach dem Ausflug in den Frankenhof waren wir schon ein bisschen platt, aber zum Glück wartete in der Schule eine Stärkung auf uns, denn dort wurde ausgiebig gegrillt. Und als kleine Überraschung kam Henry, der den Ausflug leider nicht mitmachen konnte, auch zur Schule. Das war toll! Aber der Tag neigte sich dann so langsam auch dem Ende entgegen und wir mussten uns bettfertig machen. Wir blieben nämlich auch noch zum Schlafen in der Schule. Und das war für alle Kinder mindestens genauso aufregend wie unser Ausflug... Am nächsten Morgen startete der Tag dann mit einem Klassenfrühstück und frisch gestärkt, durften wir anschließend beim Spendenlauf der JMS mitmachen. Puhhh, das waren zwei aufregende Tage! 

 

mehr lesen

Die Mittelstufe 3 auf Klassenfahrt in Haltern

Wir waren in Haltern auf Klassenfahrt. Am ersten Tag haben wir uns die Umgebung angeschaut und dann haben uns Steffen und Claudia begrüßt. Die beiden waren unsere Räuberhauptmänner.  Dann haben wir mit ihnen Räuberkutten gebastelt und dann haben wir Mittaggegessen. Dann haben wir unsere Betten bezogen. Danach waren wir lange im Wald. Nach dem Abendbrot haben wir ein Lagerfeuer mit Stockbrot gemacht. Danach haben wir im Keller Party gemacht und dann sind wir schlafen gegangen.

Am nächsten Tag sind wir zum Ketteler Hof gefahren. Wir sind mit der Wasserrutsche und der Teppichrutsche gerutscht. Wir sind viel geklettert. Zum Mittagessen gab es Pommes und Currywurst. Nachmittags sind wir zurückgefahren. Wer keine Angst vor dem kalten Wasser hatte, ist noch kurz schwimmen gegangen. Abends haben wir gegrillt und dann Party im Jungenzimmer gemacht. Dann sind wir schlafen gegangen.

Am Freitag sind wir nach dem Frühstück zurück zur Schule gefahren. Die Klassenfahrt hat uns Spaß gemacht.

 

Liebe Grüße

Marie aus der M3 

 

mehr lesen

Ankündigung Spendenlauf

Klassenfahrt nach Münster der Oberstufe 2

MITTWOCH  

Hinfahrt mit Zug. Wir waren  am Aasee, in der Stadt  und im Dom. Die Uhr im Dom war 500 Jahre. 

Wir haben den Kiepenkerl und die Überfrau gesehen und  wir waren Eis essen.  und Am Abend haben wir Spiele am Tisch gespielt. 

 

Donnerstag  

Wir sind auch Schiff gefahren  und wir waren im Allwetterzoo . Und wir sind abends in die Stadt gelaufen  und  waren wir Milchshakes trinken.  Wir haben die  Feuerwehr gesehen. 

 

Freitag  

Wir waren im Museum  und haben Dinos und Höhlenmenschen gesehen. Um 12Uhr sind wir dann wieder nachhause gefahren. 

 

- Geschrieben von Hannah und Niklas aus der O2 -

 

PS: Unter "LIVE" ist ein Film der Klassenfahrt zu finden, den Niklas allein erstellt hat. Schaut ihn euch an ;) 

 

 

 

mehr lesen

Klassenfahrt der Mittelstufe 2 nach Texel

Vom 16. bis 20. Mai waren wir fünf Tage auf der holländischen Nordseeinsel Texel. Wir sind mit zwei Bullis erstmal nach Den Helder gefahren und von dort auf die Fähre nach Texel. Das war sehr aufregend. Wir waren ganz oft am Strand, im Meer baden, haben Muscheln gesammelt, Krebse gesehen und natürlich Pommes gegessen. Auch haben wir eine Schäfchenfarm besucht. Dort konnte man mit Lämmern kuscheln und Küken und Meerschweinchen auf den Arm nehmen. Am Leuchtturm von Texel waren wir auch. Am Haus haben wir viel gespielt, geschaukelt, gegrillt, Marshmellows und Stockbrot gegessen und Musik gehört. Am letzten Abend sind wir nochmal zum Strand gegangen und haben uns dort den Sonnenuntergang angeschaut.

 

Es war eine wunderschöne Klassenfahrt mit vielen tollen Erlebnissen und ganz viel Spaß! 

 

mehr lesen

Heyii Heyii aus Norderney - Klassenfahrt der Oberstufe 4! 

 

Am Montag morgen bevor die andren Schüler zu Schule kamen zog die O4 mit ihren Rollkoffern zum Bahnhof. Zuerst ging es mit dem Zug und danach mit der Fähre auf die Nordseeinsel Norderney. Zum Glück kamen wir bei schönstem Wetter an. 

Auf dieser Klassenfahrt haben wir viel Sport gemacht. Wir sind jeden Tag über 10km gelaufen. Ausserdem haben wir Fußball und Völkerball gespielt, waren schwimmen und haben Drachen steigen lassen. Zum Ausruhen sind wir dann auch mal mit der Bimmelbahn gefahren, waren Fischbrötchen und Pommes essen. Besonders gut hat uns das Meer gefallen. Wir waren mit den Füßen im Wasser und haben dort kleine Krebse gesehen ausserdem haben wir am Strand Muscheln gesammelt und Abends den Sonnenuntergang angesehen. Uns hat die Klassenfahrt Spaß gemacht. 

 

Geschrieben von Yusuf Medine Abdellah Indira Daniel Muhammed 

 

mehr lesen

Die M1 auf der Klassenfahrt im Duisburger Landschaftspark Nord 

Wir sind mit dem Zug nach Duisburg gefahren.  

An der Jugendherberge angekommen, haben wir erst einmal eingecheckt. 

Jeder hatte ein Zimmer. Man hat immer mit mehreren auf einem Zimmer geschlafen. 

Am ersten Tag haben wir eine Führung gemacht. Wir sind auf den Hochofen gegangen. Wir waren ganz oben. 

Danach waren wir auf dem Spielplatz mit einer großen Rutsche.  

Die Jungs haben überall wo es möglich war, Parcours gemacht.  

Am zweiten Tag waren wir im Duisburger Zoo. 

Wir haben viele Tiere gesehen: Löwen, Wildkatzen, weiße Wölfe, Tiger, Elefanten, Affen, Koalas. 

Wir waren bei einer Delfinshow. Das war schön und cool. Die Saltos haben uns besonders gefallen. 

Abends haben wir eine Party gemacht. Wir haben „Macarena“ und „Ich fühle mich Disco“ getanzt. Das war voll schön. 

Am dritten Tag haben wir eine Hafenrundfahrt im Duisburger Innenhafen gemacht. 

Manche saßen oben auf dem Deck, andere saßen unten im Schiff. Das war cool.  

Wir haben dort lecker was gegessen.  

Manche haben ein leckeres Eis gegessen. 

Abends haben wir Dilaras Geburtstag gefeiert. 

Wir haben in der Jugendherberge immer Frühstück, Mittagessen und Abendessen gegessen.  

Wir haben uns viele Süßigkeiten am Automaten geholt. 

Die Klassenfahrt war BOMBE. Es waren wirklich schöne Tage auf der Klassenfahrt. 

Liebe Grüße von der M1 

 

mehr lesen

Ein neues Gesicht im Sekretariat

Hallo - ich bin Stefanie Tarrach und freue mich als Schulsekretärin nun Teil der JMS-Familie zu sein.

Ich bin 41 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei Kindern (5 und 8 Jahre). Ich komme selbst aus Gladbeck. In meiner Freizeit bin ich gern draußen mit meiner Familie unterwegs.

Vor meiner jetzigen Tätigkeit war ich in der Verwaltung einer Pfarrei in Essen angestellt.

 

Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Kindern, Eltern, Kollegen und allen, auf die ich in  der JMS treffen werde.

Ostergottesdienst als Stationenlauf

Am Donnerstag, 07.04. haben die Unterstufen einen Ostergottesdienst der besonderen Art veranstaltet. Die Schülerinnen und Schüler haben an mehreren Stationen zeitversetzt und nur mit der eigenen Klasse im Schulgebäude und im Gemeindehaus die letzten Tage von Jesus miterlebt:

Unter dem Vordach am Neubau begann die Geschichte mit der Ankunft Jesu in Jerusalem. In Anlehnung an die Geschichte haben auch unsere Schülerinnen und Schüler zu Ehren Jesu Palmblätter aus Papier auf einen Weg geklebt.

Im Flur vor der Unterstufe 1 und 2 war eine lange Tafel aus Tischen und Bänken aufgestellt, so dass hier gemeinsamwie in der Ostergeschichtedas Abendmahl mit selbstgebackenem Brot eingenommen wurde.

Die Gruppen zogen dann weiter ins Gemeindehaus, um die Verhaftung Jesu zu erfahren. Gemeinsam haben sie aus Stöcken ein Kreuz gebunden, um sich anschließend in einem Gruppenraum die Kreuzigung Jesu in einem kindgerechten Videoclip anzusehen. Im Gemeindesaal wurde die Beerdigung Jesu in einer Höhle dargestellt, und die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, Fürbitten zu formulieren oder vorzulesen. Zum Abschluss der Ostergeschichte kam jede Gruppe in die Kirche, um das Ende der Geschichte, die Auferstehung, zu erfahren und zu erleben.

 

Durch diesen besonderen Ostergottesdienst bot sich den Klassen die Chance, die Schülerinnen und Schüler an den einzelnen Stationen bewusst wahrzunehmen und den Gottesdienst nur mit der eigenen Klasse zu erleben.  

 

Trotz der kritischen Ereignisse in der Ukraine hoffen wir, dass die Osterfreude dieser Tage weiterwirkt und wir diese mit in unseren Alltag nehmen.

 

mehr lesen

Besuch im Rathaus

Am Freitag der 1.4 haben sich die Schülersprecher

und interessierte Schüler von der Jordan-Mai-Schule auf den Weg zu Frau Weist der Bürgermeisterin von Gladbeck gemacht, Im Rathaus haben wir über den Krieg in der Ukraine gesprochen. Ausserdem hat Frau Weist uns einen kleinen Einblick ins Rathaus gegeben. Es war ein interessanter Ausflug ins Rathaus. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei Frau Weist bedanken, dass sie sich die Zeit genommen hat.

Geschrieben von Philipp S. aus der Oberstufe 4

mehr lesen

Die M1 spielt "Fluch der Karibik"

Wir arbeiten im Musikunterricht gerade mit den Boomwhackers.

Nachdem wir lange geübt haben, haben wir ein Video gemacht.

Jeder hatte eine bestimmte Farbe. Man musste gut aufpassen, damit man seinen Einsatz nicht verpasst hat.

Uns gefällt das Video sehr gut und daher möchten wir das Video auf der Homepage mit euch teilen.

Viele Grüße von der M1 

 

mehr lesen

Kreuzweg 2022 auf die Halde Haniel

“Damals” und “Heute in der Ukraine” unter diesem Motto hat sich in diesem Jahr eine Gruppe, bestehend aus Schüler*innen, Lehrer*innen, Schulbegleiter*innen und FSJler*innen der Jordan-Mai-Schule, auf den Kreuzweg die Halde Haniel hoch begeben.  

Die Teilnehmer*innen haben sich damit beschäftigt, dass die Vorkommnisse zur Zeit Jesu mit dem Machtstreben der Römer “Damals” durchaus vergleichbar mit dem Krieg Russlands gegen die Ukraine “Heute” sind. 

Macht, Gewalt, Unterdrückung gegenüber friedvollen Menschen – das zieht sich leider durch die gesamte Menschheitsgeschichte. 

Das Leiden Jesu Christ steht dabei für das Leiden der ukrainischen Menschen. 

Er steht aber auch für die Hoffnung auf Frieden und Auferstehung. 

Er gibt Mut, Kraft, Durchhaltevermögen und Zuversicht schon “damals” seinen Mitmenschen und genauso “heute” besonders den Menschen in der Ukraine. 

“Krieg macht traurig, wütend, macht Angst” 

“Frieden ist Ruhe, Freiheit, nichts wird zerstört” 

“Wir bitten darum, dass der Krieg in der Ukraine aufhört und endlich Frieden herrscht!” 

Dies sind nur einige Gedanken der Teilnehmenden, die mit den kleinen Klassenkreuzen zum großen Kreuz auf die Halde getragen und verlesen wurden.  

 

Jesus – Du bist der Antrieb für unseren Glauben an die Auferstehung und unsere Hoffnung über den Tod hinaus. Schenke uns und der gesamten Welt deinen Frieden.   

 

mehr lesen

Kreuzweg 2022 im Söllertheater

Am 01. April haben wir für unsere Schülerinnen und Schüler mit intensivem Förderbedarf einen Kreuzweg im Söllertheater angeboten. Im Rahmen einer Mehrsinngeschichte hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die letzten Tage von Jesus anhand kleiner Mitmachstationen zu erleben. So haben wir zusammen mit den Schülerinnen und Schülern das letzte Abendmahl gefeiert oder uns über seine Auferstehung gefreut und Kerzen entzündet. 

 

Es war schön zu erleben, wie begeistert und ausdauernd alle Großen und Kleinen mitgemacht und der Geschichte zugehört haben. 

 

mehr lesen

Schulinterne Fortbildung am 6.4.2022

Am 6.4.2022 findet eine schulinterne Fortbildung statt. An diesem Tag fällt der Unterricht aus, für den Besuch der Notbetreuung an diesem Tag setzen Sie sich bitte mit dem Sekretariat in Verbindung.

Ausflug der M2 zum Heidhof

Bei wunderschönem Wetter hat die Mittelstufe 2 einen Ausflug zum Heidhof nach Kirchhellen gemacht. Der Spielplatz gehörte uns!! Wir konnten rennen, klettern, schaukeln und natürlich hat auch ein Picknick nicht gefehlt. Leider der letzte Ausflug mit Celine, die zum Studieren nach Köln geht. Wir alle und vor allem Darren werden dich vermissen!

Es war ein toller Vormittag!

mehr lesen

aus dem Schulbus ... mehr weiter unten!

Eine unglaubliche Geschichte ...

Wir fahren um 9.45 Uhr von der Schule los. Verabschiedet werden wir von vielen Lehrern und Lehrerinnen und Schülern und Schülerinnen, die selbstgemalte Bilder und Schilder hochhalten. Das tut gut und macht Mut. Unser Schulbus ist mit vielen Kisten beladen, die Lebensmittel, Hygieneartikel, Windeln, Schlafsäcke und andere Dinge enthalten, die in den letzten 2 Tagen vom Kollegium gespendet wurden und die viele fleißige Hände sortiert, verpackt und eingeladen haben. Auch ist sehr viel Geld gespendet worden, so dass die Kosten für Benzin, Übernachtung und Verpflegung gesichert sind.

 

 

 

mehr lesen

Initiative „Wir üben Frieden“

 

Wir haben  anlässlich des heutigen Aschermittwochs eine Aktion zum Thema „Wir üben Frieden“ gestartet. Als Schulgemeinde haben wir uns bezugnehmend auf die aktuelle politische Lage mit einem Impuls zum Thema Frieden in der Welt und in unserem direkten Umfeld auseinandergesetzt. Für die diesjährige Fastenzeit haben wir uns alle gemeinsam vorgenommen „Frieden zu üben“. Als Zeichen haben wir dazu mit unseren Händen auf einem Friedensbanner Friedenstauben gedruckt und das Banner an unserem Schulportal sichtbar aufgehängt. Unsere Schüler*innen-vertretung hat sich überlegt, dass es ein schönes gemeinsames Zeichen aller Bistumsschulen im Bistum Essen sein könnte und würden uns freuen, wenn sich andere Schulen der Aktion anschließen würden. Als Zeichen der Verbundenheit der Schulen in diesen besonderen Zeiten schickt unsere Schüler*innenvertretung jeder Schule eine selbstgestaltete Friedenskerze aus unserer Kerzenwerkstatt.

 

 

mehr lesen

Neue Blumenkübel für den Eingang

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9-11d haben selbständig zwei Holzblumenkübel zur Verschönerung des Eingangsbereiches zum Altbau der Schule im Werkunterricht hergestellt. Holzlatten wurden auf Maß gesägt, geschliffen, zusammengeschraubt und lackiert. Das bepflanzte Ergebnis kann sich sehen lassen. Tolle Leistung!

Stiller Impuls in der Frühbesprechung

In der Frühbesprechung hat das Kollegium der JMS heute früh an den Namenspatron der Schule gedacht.

 

100. Jahrestag des Todes von Franziskaner Jordan Mai

Vor genau 100 Jahren starb Bruder Jordan Mai. Er war 56 Jahre alt. Seit seinem Tod ist in der Welt und in der Kirche vieles geschehen:

 

2. Weltkrieg, 2. Vatikanisches Konzil, Erwachen der Nationalstaaten, Bürgerkriege, Flüchtlingselend, Hunger in vielen Ländern der Welt, und... und ...und...

 

Der Mensch aber ist sich im Wesentlichen gleich geblieben: Er sucht das Glück und die Freude. Er braucht Mitmenschen, die ihm zur Seite stehen in guten und schlechten Zeiten. Er braucht Helfer, Fürsprecher und Vorbilder. Wir schauen auf zu Bruder Jordan. Er war und ist vielen ein Freund und Helfer und Fürsprecher.

 

Als unsere Schule den Namen des Franzikaners Jordan Mai erhielt, hatte der damalige Generalvikar mit bedacht eine Person aus dem unmittelbaren Umfeld der Stadt Gladbeck gewählt.

 

Was bedeutet es, sich einer Person zu nähern, die weitgehend unbekannt ist ?

mehr lesen

Aktuelle Situation 7.02.2022

Vorgehen bei Coronafällen an der Jordan-Mai-Schule

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

 

in den vergangenen Tagen haben sich leider auch bei uns an der Schule die Coronafälle gehäuft, was für sie als Familien eine deutliche Belastung durch Quarantänemaßnahmen bedeutet. Im Sinne eines transparenten Umgangs mit der aktuellen Situation, möchten wir sie heute über die mit dem Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen abgesprochenen Maßnahmen noch einmal ausführlich informieren.

 

Bitte beachten Sie, dass sich Regeln immer wieder kurzfristig verändern können und wir gegebenenfalls auch unser Vorgehen erneut anpassen müssen.

 

 

Pooltest einer Klasse ist positiv: betroffen ist die gesamte Klasse und nach Auflösung der Einzelproben ggf. die Bustour.

 

Quarantäne / häusliche Isolation für positiv getestete Personen:

  • gehen sofort für 10 Tag in häusliche Isolation
  • können sich nach 7 Tagen symptomlos über einen Bürgertest freitesten und an Tag 8 wieder zur Schule kommen
  • gezählt wird wie folgt:

o Abstrichtag = Tag 0

o Folge Tag = 1. Tag Quarantäne

 

 

Quarantäne/häusliche Isolation von Schüler und Schülerinnen als Kontaktperson in Klasse oder Bus:

 

  • alle vollständig geimpften Schüler dürfen weiter zur Schule kommen
  • alle anderen gehen in Quarantäne für 10 Tage
  • ohne Symptome können sich Schüler am Tag 5 aus der Isolation mit einem Bürgertest freitesten und am Folgetag die Schule besuchen
  • gezählt wird wie folgt:

o Abstrichtag = Tag 0

o Folgetag = 1. Tag Quarantäne

 

  • für uns bedeutet es: Pooltest von Montag: Samstag Freitestung = Montag Schulbesuch bzw. 2Pooltest von Donnerstag: Dienstag Freitestung = Mittwoch Schulbesuch

 

 

Quarantäne/häusliche Isolation für alle Erwachsenen als Kontaktperson in Schule/Klasse

 

  • alle vollständig geimpften / geboosterten Mitarbeiter gehen nicht in Isolation
  • täglicher Schnelltest

 

Vollständig geimpft/immunisiert bedeutet:

  • alle die geboostert sind
  • 90 Tage nach Genesung - hier gilt, dass man als genesen nur mit einem offiziellen Genesenennachweis angesehen wird und diesen erhält man nur nach einem PCR-Test.
  • ab dem 14. und bis zum 90. Tag nach der 2. Impfung
  • Genesenenstatus erhält man nur nach einem PCR-Test

 

Sollte ihr Kind außerhalb der Pooltestungen in der Schule mit einem Bürgertest einer qualifizierten Teststelle oder einem PCR-Test positiv getestet werden, informieren sie uns bitte, da wir dann alle 48h zurückliegenden Kontakte ermitteln und ggf. in häusliche Isolation schicken – am Wochenende gerne per SMS an 0151 – 72934067 (Diensthandy Schulleitung).

 

Wir wissen, dass die aktuelle Situation für sie als Eltern und Erziehungsberechtigte sehr herausfordernd ist, und wünschen uns mit Ihnen gemeinsam eine möglichst schnelle Entspannung der Lage, damit wir wieder wie gewohnt unseren verlässlichen Schulalltag gestalten können.

 

Bei Rückfragen melden sie sich gerne über das Schulsekretariat bei uns.

 

Mit herzlichen Grüßen aus der Jordan-Mai-Schule

 

Michael Brieler – Conni Heinbach – Judith Schröder

 

Abschiedsgrüße an Frau Bröß

Mehr als 21 Jahre prägte Frau Bröß das Gesicht des Sekretariates unserer Schule. Am 23.12.2021 verabschiedete sich Frau Bröß in den Ruhestand und wir als Schule wollten Danke sagen.

 

Frau Bröß hat einen langen Wandlungsprozess von Schule erfahren. Sie musste erleben, wie sich das Kollegium veränderte, wie sich Gebäude veränderten und wie sich Kinder veränderten. Vor allen Dingen hatte sie es in den letzten Jahren nicht mehr mit 70 Kindern und 20 Lehrern zu tun, sondern nunmehr mit mehr als doppelt oder dreifach so vielen und das Fächerregal im Sekretariat veränderte sich damit eigentlich monatlich.

 

Wie kein zweiter in der Schule hat sie unermüdlich die Fäden in der Hand gehalten. Ihrem großen Organisationsgeschick war es zu verdanken, dass unsere beliebten Veranstaltungen reibungslos liefen und wir einfach einen perfekten Organisationsrahmen hatten.

 

Wir möchte Ihnen auch Danke sagen für das offene Ohr für die Sorgen und Nöte von Schülern und Schülerinnen, das Kleben von Notpflastern oder richtigen Pflastern, das Bemühen um Eltern der Schule, ihnen so vieles unermüdlich zu erklären und wenn nötig Hilfestellung zu geben. Auch hier wirkte Frau Bröß wahrlich wie der kleine Engel der Jordan-Mai-Schule., dementsprechend zierten beim Abschied hunderte gebastelte Engel die Fenster der Schule.

 

Wir verlieren mit Frau Bröß einen Menschen, dessen Rat in der Schule auch in den kleinen und großen Dingen des Alltags gefragt war und wir wollen Danke sagen, dass Sie - Frau Bröß - einfach immer da und ein Engel der Schule waren.

 

Wir wünschen Frau Bröß auf ihrem weiteren Lebensweg alles Liebe und Gute. Viel freie Zeit für die eigenen Kinder und die Enkelkinder!

 

mehr lesen

Weihnachtsgrüße 2021

Hallo,

ich wünsche euch ruhige und schöne Weihnachten und freue mich schon sehr auf das neue Jahr mit euch allen!!

Aber erstmal freue ich mich auf die Ferien, weil ich da gaaanz viel spazieren gehe, schlafe und esse. 

Bis bald und passt auf euch auf!

Euer Freddy 

 

... 

 

Und nicht nur Freddy, sondern die ganze Jordan-Mai-Schule wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2022 mit viel Freude, Gesundheit und Glück! 

 

Wir sehen uns wieder im neuen Jahr am Montag, den 10. Januar! 

Spende an das Weiße Haus Gelsenkirchen

Die Schülersprecher der Jordan-Mai-Schule übergaben heute eine kleine Lebensmittel-Spende an das Weiße Haus in Gelsenkirchen. Dies ist eine Einrichtung der Caritas für die Obdachlosenhilfe, bei der die Milch und der Joghurt sicherlich gute Verwendung finden. „Denn nach den Ferien sind die Sachen vielleicht schlecht!“ meinen Hannah und Philipp. 
Das ist doch eine super Sache!

Au-Weihnachtsmann in der JMS

Gleich drei Vorstellungen vom Au-Weihnachtsmann gab Thorsten Brunow am Montag, den 20.12.2021 in der Schule.

 

Erzählt wird die Geschichte vom Weihnachtsmann, der langsam in die Jahre kommt oder sind es nur die Geschenke, die immer mehr werden? Auf jeden Fall fällt ihm die Verteilung der Geschenk von Jahr zu Jahr schwerer. Und so kommt es dann auch dazu, dass er ausrutscht und sich den Po prellt.

Die Geschenke müssen aber an all die Kinder auf der ganzen Welt verteilt werden. Darum springt kurzerhand der Weihnachts-Sohne-Mann ein und geht auf große Welttournee. Dabei erklärt er den Kindern die Sitten und Bräuche in den verschiedensten Ländern der Welt, greift auf manchmal sehr ungewöhnliche Transportmittel zurück und lässt die Kinder ihren Teil zum Gelingen der großen Aufgabe beitragen.

 

Mit Begeisterung sind die Schüler und Schülerinnen dabei und unterstützen den Weihnachts-Sohne-Mann beim Singen, denn er hat das „Alle Jahre wieder“ seines Papas hinter sich gelassen und rappt, swingt und klamaukt durch die Welt. Er begrüßt die Kinder in Australien, China, Israel, Libanon, Schweden, Italien, Südafrika, Brasilien, am Nordpol und in Finnland in ihrer Heimatsprache und erläutert den Kindern aus dem Ruhrgebiet wie an den jeweiligen Orten Weihnachten gefeiert wird.

 

Nach wie vor aktuell ist in dem Klassiker natürlich die Begegnung des Weihnachts-Sohne-Mann in Jerusalem, wo er auf Juden, Muslime und auch Christen trifft, die zwar alle ihren eigenen Namen für das Fest haben, aber auch alle fasten, an Gott denken und schließlich schlemmen. „Alles ist so ähnlich wie bei uns. Wichtig ist doch nur, dass alle sich verstehen“, erklärt der Weltreisende und stimmt gleich „Shalom alejchem“ an und die Kinder stimmen ein „Wir wollen Frieden für alle“.

 

Weihnachtsgottesdienst findet online statt

mehr lesen

Die Schulübernachtung der M1   

 

Letzte Woche haben wir mit unserer Klasse in der Schule übernachtet. 

Moritz aka Funken DJ hat seine Nebelmaschine und Discolichter von zuhause mitgebracht. 

Damit haben wir eine Party im Söllertheater gemacht. 

Danach haben wir die weltbeste Pizza Margherita gegessen und Fanta und Sprite getrunken. 

Als es dunkel wurde, haben wir im Schwimmbad eine Poolparty gemacht. 

Danach haben wir Sitzsäcke geholt und einen Kinoabend mit Popcorn gemacht. 

Wir haben es uns gemütlich gemacht und auf Matratzen in den Klassen geschlafen. 

Die Mädchen haben zusammen geschlafen und die Jungen haben zusammen geschlafen. 

Am nächsten Morgen haben wir zusammen gefrühstückt. 

Wir hatten viel Spaß. 

Wir fanden die Übernachtung sehr gut. 

Wir haben einfach die besten Lehrerinnen! (Lukas) 

 

Die M1 

 

mehr lesen

Nikolaus 2021

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind... Ach, und ja: auch der Bischof Nikolaus kommt jedes Jahr aufs Neue in unsere Schule.

 

Was soll das alles fragt man sich? Warum kommt er jedes Jahr? Reicht es nicht, wenn er uns beispielsweise alle fünf Jahre besucht? Doch die Schülerinnen und Schüler freuen sich immer wieder so sehr, wenn der große Nikolaus mit seinem goldenen Buch durch die Klassentür kommt und uns daraus ein paar nette Zeilen vorliest. Selbst die Erwachsenen lieben diese Art von Tradition und Brauchtum, denn wiederkehrende Rituale schenken uns Hoffnung und Zuversicht, bereiten uns Glück und Freude. Gerade in der heutigen schnelllebigen und coronageplagten Zeit vermitteln sie uns ein Gefühl von Stabilität und Sicherheit, sind ein Anker, der die Gesellschaft zum Innehalten bringt.

 

Der Bischof Nikolaus ist besonders bei den kleinsten Mitgliedern unserer Schulgemeinde sehr beliebt, denn für diese hatte er immer schon ein großes Herz. Er gibt uns Kraft in einer kalten dunklen Jahreszeit und spendet uns Wärme. Wir sind sehr dankbar, dass er uns jedes Jahr besuchen kommt. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle besonders an Herrn Feldhaus, der die vielen strahlenden Augen auch dieses Jahr wieder möglich gemacht hat! 

 

mehr lesen

Reiten als Unterricht der Vorstufe 2

Es gibt viele Unterrichtsfächer, auf die sich die Schüler der V2 freuen!

 

Wenn donnerstags das "Reiten"-Schild auf dem Stundenplan steht, ist für Milan, Nisa, Henry und Elina klar: heute geht es zum Reiten auf den Feuler Hof. Mit dem schuleigenen Bully geht es nach dem Frühstück Richtung Marl. Die Stimmung könnte nicht besser sein, alle freuen sich auf die Reittherapeutin Petra und das Therapiepferd Moritz. Elina übt schon mal den Indianergruß, Henry singt fröhlich, Milan schaut verträumt aus dem Fenster und Nisa klatscht vor Freude. Am Hof angekommen, geht Elina als erste Reiterin zu Petra und Moritz. 

 

Die Schüler und Schülerinnen können nach einer ausführlichen Begrüßung des Therapiepferdes wählen: „Was möchtest du denn heute zuerst machen: ein Spiel, Kuscheln oder einen kleinen geführten Ausritt?“ Dass die Kinder selber bestimmen, wonach ihnen heute ist, was sie sich zutrauen, oder worauf sie sich schon die ganze Woche gefreut haben, stellt einen Eckpfeiler des heilpädagogischen Voltigierens dar. Und dabei werden noch so viele wichtige Dinge wie Motorik, Wahrnehmung, Emotionalität, das Arbeitsverhalten, die Selbstständigkeit und die Kognition gefördert. 

 

Während eines der Kinder bei dem Pferd ist, können die anderen Schüler auf dem Hof spazieren gehen, die anderen Pferde beobachten oder die kuscheligen Therapie- Alpakas besuchen. Ein kleiner Raum lädt bei schlechterem Wetter zum Spielen ein. Es ist jedes Mal wie ein kleiner Urlaub für die kleine Gruppe, wenn es nach Marl zum Feuler Hof geht. 

 

mehr lesen

Unser St. Martinsfest 2021

Das diesjährige St. Martinsfest der JMS konnte trotz Corona stattfinden und das war für ganz viele Menschen der Schule eine tolle Sache! Zwar gab es einige Regeln, welche auch gut kontrolliert wurden, aber das hat dem Fest keinen Abbruch getan. Der Schulhof war in Klassen-Bereiche aufgeteilt, sodass sich alle Klassen in ihren Sektoren mit Musik, Brezeln und Kakao auf einen schönen Abend einstimmen konnten.

 

Nach der Begrüßung durch unsere beiden neuen stellvertretenden Schulleiterinnen Frau Schröder und Frau Heinbach stellten die Klassen in einer Laternen-Modenschau ihre selbst gebastelten bunten Laternen vor. Frau Becker und Herr Mersch haben dazu ihre Gitarren rausgeholt und die Schulgemeinde konnte ihre Stimmen etwas ölen. Weiter ging es mit dem Martinsspiel, das die Vorstufe 2 allen BesucherInnen präsentierte. Dass sich die kleinsten Mitglieder der Schule so einen Auftritt trauten, fanden alle toll und es gab viel Applaus für die Akteure - vor allem für Milan, der den St. Martin spielte und für Klara, die als Bettler auf der Bühne saß. 

 

Einen weiteren Programmpunkt leitete Herr Busch ein, denn die JMS hatte ein Ehrenmitglied zu Besuch - unseren ehemaligen stellvertretenden Schulleiter Herr Joosten. Er wurde herzlich begrüßt und die Bank, die er uns zu seinem Abschied schenkte, wurde eingeweiht. "Vielen lieben Dank für dieses tolle Geschenk, lieber Herr Joosten!", sagen dir die gesamten Mitglieder der Schule. 

 

Danach führte uns ein Gladbecker Spielmannszug mit Martinsliedern durch die Zweckeler Straßen und die SchülerInnen konnten in der Dämmerung ihre Laternen noch einmal richtig ausführen. Wieder an der Schule angekommen, gab es zum Ausklang noch ein paar Grillwürstchen und alle waren sich einig, dass es ein tolles Fest war!

 

mehr lesen

Freddy besucht die Unterstufe 2

Die Schüler der Unterstufe 2 haben zum Vorhaben Hund gearbeitet und ihr Wissen mit Freddy geteilt und vertieft. Freddy hat die Klasse 2x besucht und die Schüler konnten hautnah erleben, wie sich ein Hund anfühlt, wo ein Hund gestreichelt werden möchte und wie es ist, wenn man Freddy ein Leckerli gibt. Es wurden auch Regeln im Umgang mit dem Schulhund besprochen und jeder Schüler durfte Freddy streicheln. Die Klasse hat ganz toll, ruhig und aufmerksam mitgearbeitet. Einige Schüler waren sehr mutig und haben zum ersten Mal einen Hund gestreichelt. Freddy kommt gerne wieder zu Besuch. 

mehr lesen

St. Martin ergänzende Infos

Liebe Eltern,

 

nachfolgend teile ich Ihnen ergänzende Informationen zum St. Martin-Fest unserer Schule am 19.11.2021 mit.

 

Wir führen die Veranstaltung unter 2G – Bedingungen durch, das heißt, es sind nur doppelt geimpfte oder genesen/geimpfte Eltern zugelassen. Bitte halten Sie hierfür die entsprechenden Bescheinigungen oder Impfzertifikate / Handy bereit.

 

Wir führen an den Eingangsbereichen Kontrollen durch, damit diese Regeln auch eingehalten werden. Die Stufen sollen bitte die nachfolgenden Eingänge nutzen:

 

Vorstufen und Mittelstufen: Zugang neben der Turnhalle

 

Unterstufen: kleines Tor an der Lortzingstraße

 

Oberstufen und Berufspraxisstufen: Tor am Ballplatz

 

Nach dem Martinszug wird es wieder eine entsprechende Kontrolle geben.

 

Auch während des Aufenthalts auf dem Schulhof besteht eine Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske). Die Klassen haben gekennzeichnete Sektoren, bitte verlassen Sie diese Bereiche nur, um sich eine Bratwurst etc. zu holen. Zur Einnahme eines Getränkes oder beim Verzehr können Sie die Maske selbstverständlich abnehmen.

 

Wir freuen uns sehr auf einen schönen Nachmittag mit Ihnen!

 

Auch im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jordan-Mai-Schule grüße ich Sie und Ihre Kinder ganz herzlich. Bitte bleiben Sie und Ihre Familie gesund!

 

Das St. Martinsfest findet am 19.11. statt

Das traditionelle St. Martinsfest der JMS findet nach einer Coronapause dieses Jahr endlich wieder statt. Am Freitag, den 19.11.2021 ist es soweit!

 

Los geht es für alle um 16 Uhr; die Busse werden zu dieser Uhrzeit ebenfalls ankommen. Alle Besucher werden ausschließlich auf dem Schulhof erwartet, denn das Fest startet dieses Jahr nicht wie gewohnt in den Klassen.

 

Und nun zum Programm: Zunächst treffen sich die Klassen mit ihren KlassenlehrerInnen und den Eltern an den ausgeschilderten Tischen/ Bänken und die ersten Martinslieder können eingesungen werden. Weiter geht es dann auf unserer Bühne mit einer Laternen-Modenschau, dem Martinsspiel der Vorstufe 2 und dann endlich folgt der Umzug mit den bunten Laternen durch die Zweckeler Straßen. 

 

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt. Neben den bestellten Martinsbrezeln wird es auch dieses Jahr wieder Stände mit Bratwürstchen, kalten und warmen Getränken und frischen Waffeln geben. 

 

Wir müssen Sie in diesem Jahr darum bitten, sich an die Coronabestimmungen für das Fest zu halten: Es gilt die bekannte 2G-Regel und aufgrund der steigenden Infektionszahlen wäre das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (außer natürlich beim Verzehr der Speisen und Getränke 😉) sehr nett. 

 

Schulpflegschaftsvorsitzende 2021/22

Zu Beginn dieses Schuljahres wurden die Vorsitzenden der Schulpflegschaft neu gewählt. Neben Frau Winkel, Herrn Lesch und Frau Peters gehört Frau Fontana (v.l.n.r.) nun auch der Schulpflegschaft an. Die Schulgemeinde dankt ihnen herzlich für ihr Engagement! 

Bei Fragen und Anregungen sind die Vorsitzenden neuerdings über die folgende e-Mail-Adresse zu erreichen: 
schulpflegschaft@jordan-mai-schule.de 

Die Jordan-Mai-Gemeinschaft spendet an die Tafel

Im Rahmen des diesjährigen Erntedank Gottesdienstes „Unsere gemeinsame Welt - Teilen – Schöpfung bewahren haben die Oberstufenklassen der Jordan-Mai-Schule alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, BetreuerInnen und LehrerInnen dazu aufgerufen, für bedürftige Mitmenschen Lebensmittelzu spenden. Damit wollen wir als Schulgemeinschaft zeigen, dass wir uns solidarisch und caritativ für unsere bedürftigen Mitmenschen einsetzen, helfen und teilen.

 

Das Resultat der Sammlung kann sich sehen lassen und wurde dann durch eine Schülerdelegation am Freitag vor den Herbstferien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Tafel e.V. übergeben. Diese haben sich herzlich bedankt und darüber gefreut, dass die Jordan-Mai Gemeinschaft bedürftige Menschen im Blick hat und behält.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Sammlerinnen und Sammlern der Jordan-Mai-Schule. 

 

 

mehr lesen

Ausflug der M3 zum Kartoffelfeld

Letzten Freitag sind wir zum Bauernhof Maaßen gefahren.

Dort wollten wir Kartoffeln ernten.

Als Erstes haben wir aber mit frischem Saft und Milch gefrühstückt.

Dann ging es zu Fuß zum Kartoffelfeld.

Dort haben wir 57,5 Kilo Kartoffeln geerntet. Die durften wir alle mitnehmen.

In der Schule haben wir in Hauswirtschaft aus den Kartoffeln Pommes gemacht.

 

Der Ausflug war richtig gut!

 

Liebe Grüße

 

Eure Klasse M3

 

 

mehr lesen

Ausflugswoche der M2

In dieser Woche war die Mittelstufe 2 im Ketteler Hof und zu Besuch bei Frau Schaefer und Freddy. Das hat alles sehr viel Spaß gemacht! 



mehr lesen

Die Fotostorys der O4 zum Buch „Ben und Michelle – Stress im Netz?!“

Wir, der Deutschkurs der O4, haben mal wieder eine neue Story erfunden.  

Dieses Mal ging es aber nicht um uns, sondern um das Buch „Ben und Michelle – Stress im Netz?!“ Wir wollten eine Fotostory machen. 

Dazu haben wir als Erstes eine Fortsetzung vom Buch geschrieben, danach haben wir ein Storyboard entwickelt und dann haben wir die Geschichte selber gespielt. Davon haben wir Fotos geschossen.  

Zu den Fotos haben wir auf dem iPad mit der App StripDesigner Sprech- und Gedankenblasen entwickelt und Texte gefüllt.  

 

Zum Abschluss unseres Projekts waren wir noch Döner essen – wie ihr seht, hat es uns gut geschmeckt!  

 

Unsere fertigen Fotostorys könnt ihr euch unter „mehr lesen“ jetzt anschauen. 

 

Viel Spaß dabei! 

 

Liebe Grüße J

Indira, Medine, Daniel, Abdellah, Muhammed, Yusuf  

 

mehr lesen

Erntedankgottesdienst dieses Jahr online

Die Oberstufen der JMS laden dieses Jahr zum Erntedankgottesdienst ein. Dieser wird als Livestream über Teams übertragen, sodass alle Klassen in ihren Klassenräumen und interessierte Eltern von zuhause aus am Gottesdienst teilnehmen können. Über den nachfolgenden Link gelangt man morgen ab 10:30 Uhr zum online-Gottesdienst: 

https://teams.microsoft.com/l/meetup-join/19%3ameeting_OGU1OWFhNzktYjJhNC00M2MzLWI1NzktZWNiZTI5OTNhY2Ux%40thread.v2/0?context=%7b%22Tid%22%3a%222324b671-0c4c-46b9-8178-188f5def7685%22%2c%22Oid%22%3a%225fdda932-11cf-4455-a563-ffaadca0cc57%22%7d 

 

 

Die Oberstufen freuen sich, wenn ihr Gottesdienst gut "besucht" wird. Das Aufzeichnen des Streams ist selbstverständlich untersagt! 

 

Referendarinnen bleiben der JMS erhalten

Unsere beiden Lehramtsanwärterinnen (LAA) des Jahrgangs "Mai 2020" hatten eine sehr turbulente Ref-Zeit mit immer wieder neuen Corona-Regelungen, Anpassungen und echt viel Homeschooling. Aber zum Glück konnten die Abschlussprüfungen von Frau Schabio und Frau Ortmanns in voll besetzten Klassen und mit einer Menge sehenswerter Materialien stattfinden. Gekrönt wurden sie dann mit erfolgreich bestandenen Prüfungen. Das haben sich die beiden wirklich verdient! 

 

Die Jordan-Mai-Schule freut sich sehr darüber, dass Frau Schabio und Frau Ortmanns - auch über Ihre Zeit im Referendariat hinaus - der JMS treu bleiben und das Kollegium ab dem 01.11.2021 erweitern! 

 

Unsere neuen Schülersprecher

Heute wurden in der ersten SV-Sitzung des neuen Schuljahres wieder die Schülersprecherin und der Schülersprecher der Jordan-Mai-Schule gewählt. Unser langjähriger Schülersprecher Olcay konnte nicht mehr zur Wahl antreten, weil er im Sommer die JMS Richtung Arbeitsmarkt verlassen hat. Ihm und seiner Stellvertreterin Leonie sagen wir an dieser Stelle herzlich "Dankeschön" für ihren Einsatz in den letzten Jahren!

 

Zur neuen Schülervertretung wurden Hannah (O2) und Philipp (O4) gewählt. 

 

Zusätzlich stand auch die Wahl der Vertrauenslehrer an. Herr Mersch und Frau Edelmann erhielten hier die meisten Stimmen und werden den Schülerinnen und Schülern im aktuellen Schuljahr als Ansprechpartner zur Seite stehen. Sie lösen somit Herrn Messing und Frau Wachtmeister als Vertrauenslehrer-Team ab. Ihnen gilt natürlich auch ein großer Dank für ihr Engagement!

 

Die JMS sagt allen Gewählten HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 

 

... und dann gibt's noch 4 neue Pfoten an der JMS

Der eine oder die andere hat vielleicht schon im letzten Schuljahr Frau Schaefer mit ihrem Hund in der Schule gesehen. Freddy ist oft in der Mittelstufe 2 zu Besuch und für viele Schülerinnen und Schüler ein absolutes Highlight. Freddy und Frau Schaefer sind ein gut eingespieltes Team und er soll ein richtiger "Schulhund" werden. Aber nun möchte sich Freddy erstmal vorstellen: 

 

 

Hallo liebe Schüler, Eltern und Interessierte,

 

ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin Freddy.

 

Seit Dezember 2019 lebe ich bei meinem Frauchen Andrea Schaefer. Vorher war ich in Rumänien in einem Tierheim. Jetzt bin ich der Schulhund der Jordan-Mai-Schule. Ich bin zur Zeit noch in der Ausbildung zu einem professionellen Schulhund. Meine ersten Prüfungen habe ich schon geschafft.

 

Jetzt fragst du dich vielleicht was ein Schulhund genau ist und was er macht.

Schulhunde werden dazu ausgebildet, den Unterrichtsalltag mit den Schülern in einer Schule zu verbringen und zu begleiten. Mir macht das viel Spaß. Ich bin ca. zwei Mal in der Woche in der Schule. Da ist immer viel los und ich erlebe viel. Die Schüler begrüßen mich liebevoll, sie streicheln und kraulen mich. Bei manchen Aufgaben im Unterricht kann ich den Schülern helfen. Ich habe z.B. gelernt, wie man würfelt. Mit meiner Pfote kann ich ein Glücksrad drehen, mit meiner Schnauze Karten ziehen oder Sachen suchen. Das übe ich grad noch sehr fleißig. Alle diese Tätigkeiten werden in den Unterrichtsalltag eingebunden. Ich höre auf die Schüler, weil sie so stolz und zufrieden sind, wenn ich das tue, was sie sagen. Außerdem bekomme ich natürlich immer ein Leckerchen. Die Schüler respektieren mich und ich respektiere die Schüler. Mein Frauchen hat klare Regeln aufgestellt, die den Schülern den Umgang mit mir erleichtern. So können wir sehr gut zusammenarbeiten und alle wissen was ich mag und was ich nicht mag. Wenn ich genug habe oder die Aufgabe beendet ist, dann gehe ich auf meine Ruhedecke. Hier stört mich niemand und ich kann schlafen.

 

Ich freue mich sehr auf das neue Schuljahr und die Aufgaben, die auf mich warten! 

 

 

Warum die Arbeit mit einem Schulhund auch für unsere Kinder und Jugendlichen eine solche Bereicherung ist, können Interessierte unter "Konzepte" nachlesen. 

 

Die JMS freut sich auf das neue Mitglied! Herzlich Willkommen Freddy!

Wuff Wuff 

Hund

 

mehr lesen

Ausflug zum Maislabyrinth

Medine und Indira aus der Oberstufe 4 wollen noch mehr erzählen:

 

Heute Morgen sind wir mit dem Schulbulli und einem Auto zum Maislabyrinth nach Kirchhellen zum Hof Miermann gefahren. Wir sind in 5 Gruppen gestartet. Im Labyrinth gab es 7 Fragen zu beantworten und Spiele die man spielen konnte, es gab Dosenwerfen, Kegeln, Fußball, Leitergolf und Strohballen zum klettern. Es war gar nicht so leicht, alle Stationen zu finden, weil es viele Irrwege gab und alle Wege  gleich aussahen. Am Ende haben wir es zum Glück aber doch alle geschafft rauszufinden. Uns hat der Ausflug bei dem schönen Wetter viel Spaß gemacht und wir würden es den anderen Klassen weiterempfehlen. Als Belohnung dafür, dass wir alle den richtigen Weg rausgefunden haben, gab es noch eine Überraschungstüte vom Bauernhof. Darin war für jeden eine Kartoffel,  eine Zwiebel und andere Sachen. Das war gut, weil wir am nächsten Tag in der Schule eh eine Kartoffelsuppe machen wollten und dann nichts mehr einkaufen gehen mussten. Danke an den Hof Miermann für den schönen Tag und die Kartoffeln.😊 

 

 

mehr lesen

Kunstprojekt der O4

Indira und Medine berichten vom Kunstprojekt der O4:

 

Vor den Sommerferien haben wir uns überlegt, dass wir unseren Zaun verschönern. wir haben angefangen zu überlegen wie der Zaun aussehen soll. Dann haben wir angefangen zu zeichnen, dann haben wir die Latten orange angemalt. Zuletzt haben wir die Schüler mit bunten Farben gezeichnet. Dann haben wir die Latten trocknen lassen. Als die 25 Latten getrocknet sind haben wir angefangen zu lackieren. Nach den Sommerferien am Dienstag den 24.8. haben wir die Reihenfolge von den Latten sortiert. Endlich konnten wir sie aufhängen wir hatten Spaß daran.

mehr lesen

Lehrkräfte machen Rettungsschwimmabzeichen

An diesem Wochenende fand der erste von zwei Rettungsschwimmkursen in Zusammenarbeit mit der DLRG Essen im Bewegungsbad der Jordan-Mai-Schule statt. Neben dem Theorie-Teil standen praktische Übungen wie Streckentauchen, Schwimmen in Kleidung, Transportschwimmen, Befreiungsgriffe uvm. auf der Tagesordnung.

 

Das Tief-Tauchen muss noch in einem anderen Schwimmbad mit tieferem Becken durchgeführt werden. Dann können die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer weitere 4 Jahre Schwimmunterricht an unserer Schule anbieten. 

 

 

Einschulung 2021

Der Countdown läuft, jetzt geht es los... Die Schulrakete startet! 

 

3 - 2 - 1- und looooos!

 

Heute war es endlich soweit: Der erste Schultag! Der erste Tag eines neuen Lebensabschnitts! 

 

Denn die Jordan-Mai-Schule freut sich in diesem Jahr über acht neue SchulanfängerInnen, die heute feierlich in einem Gottesdienst willkommen geheißen wurden. Noel, Finn-Elias, Connor und Jonas (unten v.l.n.r.) gehen jetzt in die Vorstufe 1 und Hussein, Nisa, Elina und Elif (oben v.l.n.r.) besuchen ab heute die Vorstufe 2 der JMS. Zusätzlich freuen sich die US1, US3 und MS2 über ihre Quereinsteiger, die nun auch Mitglieder der JMS sind.

 

Die St. Stephani-Kirche neben unserer Schule war dieses mal aufgrund der Coronaregeln nicht ganz so voll, aber dennoch haben alle SchülerInnen der JMS mitgefeiert, mitgestampft und mitgeklatscht. Denn der Einschulungsgottesdienst wurde live in die Klassen übertragen und alle konnten sich das Geschehen auf ihren Smartboards anschauen.

 

Es ging um Raketen, die auf den Weg in die Schule waren, in die die Kinder einsteigen mussten und mit denen sie zur großen gelben Schule geflogen sind. Hier konnten sie aussteigen und am Ende kam eine große Überraschung! Auf dem Weg von der Kirche in ihre Klassen bildete die ganze Schulgemeinde ein Spalier, durch das die neuen SchülerInnen schreiten durften. Dieses Gefühl war sicherlich für die kleinsten Mitglieder unserer Schule ein ganz besonderes, das sie so schnell nicht vergessen werden. 

 

Die gesamte Jordan-Mai-Schule wünscht unseren neuen SchülerInnen eine tolle Schulzeit, die mit Sicherheit genauso spannend sein wird wie das Fliegen mit einer Rakete.

 

mehr lesen

Schulanfang 18.8.2021

Morgen gehts wieder los an der JMS!

 

Wiederbeginn des Unterrichts ist am Mittwoch, den 18.08.2021 um 8.30 Uhr.

 

Und am darauffolgenden Donnerstag (19.08.2021) kommen viele neue Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal in unsere Schule. Die Vorstufen heißen sie willkommen mit einem Gottesdienst in der St. Stephani-Kirche neben der Schule um 10.30 Uhr und einem ersten "Beschnuppern" in den Klassen ab 11.00 Uhr.

 

Nach den Sommerferien werden wir weiterhin nur noch am Mittwoch verkürzten Unterricht haben. Am Montag endet der Unterricht dann wieder regelmäßig um 15:15 Uhr.

 

Wir hoffen auf einen guten Schulstart!

mehr lesen

Unsere neuen FSJ´ler im Schuljahr 2021/22

Auch im Schuljahr 2021/22 begleiten uns an der Jordan-Mai-Schule wieder fünf junge Erwachsene, die sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr bei uns entschieden haben. Um den Schulalltag hautnah miterleben zu können, verteilen sich unsere FSJ'ler auf verschiedene Klassen. Wir begrüßen Mathis Piepel (Mittelstufe 1), Celine Bittinger (Oberstufe 1), Imke Vossbeck (Oberstufe 2), Finn Slawinski (Oberstufe 3) und Annika Backhaus (BPS1) ganz herzlich an der JMS. 

 

Das Kollegium freut sich sehr auf das anstehende neue Schuljahr und wünscht den FSJ'lern viele neue Erfahrungen, spannende Einblicke und eine zukunftsweisende Zeit an unserer Schule. 

 

Das Kollegium der JMS ist startklar fürs neue Schuljahr

In den letzten beiden Tagen ging es heiß her an der JMS! Die Schule wurde von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wieder auf Vordermann gebracht, das Kollegium hat wichtigste Dinge fürs neue Schuljahr besprochen und für alle Mitwirkenden der JMS gab es ein besonders wichtiges Ereignis: die Brandschutzübung! 

 

Stell sich mal einer vor: Ein Feuer bricht in der Schule aus, plötzlich breitet sich Rauch auf dem Flur aus und ein Alarm ertönt durch das Schulgebäude! Dann muss ja irgendwer die Feuerwehr anrufen und vielleicht kann ja sogar jemand das Feuer löschen! Genau dieser Fall musste gut geübt werden, damit keine große Panik ausbricht und wir alle heile aus der Nummer wieder rauskommen.

 

Aber hey... 

 

Hurra, hurra, die Schule brennt NICHT! 

 

... denn zum Glück war das nur eine Probe! 

 

 

mehr lesen

Der Film der Oberstufe 4

Joosten macht Schluss (JMS)

20 423 520 Minuten Jordan-Mai-Schule gingen gestern zu Ende: Herr Joosten verabschiedete sich im Rahmen einer wunderbaren Karnevalsfete der Schule nach 39 Jahren von der Schule und geht mit Ende des Schuljahres in den wirklich verdienten Ruhestand.

 

Lieber Peter - alles Liebe und Gute zum Ruhestand! Machs gut - bis bald - auf Wiedersehen!

 

Mehr folgt... und ausnahmsweise sind Kommentare erlaubt, um Gelegenheit zu haben, Herrn Joosten etwas Schönes zu wünschen!

 

mehr lesen 6 Kommentare

Maja und Anna in der Pommesbude

Endlich dürfen wir wieder kleine Ausflüge machen. Letzte Woche Döner und Pommes essen in Zweckel. Das hat Spaß gemacht und war lecker! 
Anna und Maja aus der M2

Die V2 entflieht dem heißen Klassenraum

Puhhhh… war das heute ein heißer Tag! Deswegen hat sich die Vorstufe 2 gedacht, dass sie doch besser den Schultag draußen verbringen können als im stickigen Klassenraum. Kurzerhand wurde ein bisschen Equipment eingepackt und die Klasse ist zum coolen Spielplatz im Nordpark gegangen! 

 

Alle Kinder hatten richtig viel Spaß: Milan saß am liebsten auf der Schaukel, Henry und Igor genossen die schattige Nestschaukel. Und Hannah, Elias, Tanyel und Joschua sind immer wieder auf das große Klettergerüst gestiegen, um dann durch die Riesenrutsche zu flitzen. 

 

Das war ein ganz toller Tag und zum Glück gabs zwischendurch immer mal wieder eine kleine Abkühlung. Am Ende des Schultages hieß es nur: „Das möchten wir morgen wieder machen!“ Ob das passiert, müssen sich Frau Clarenbach und Frau Reiffer noch überlegen. 

mehr lesen

Die U3 tanzt auch ... in echt!

Die Unterstufe 3 war sehr begeistert von dem Tanzprojekt der BPS 2 und fühlte sich so „angesteckt“, dass es im Präsenzunterricht direkt nachgemacht wurde. 

 

Jonah, Irem, Sophia, Finn und Frau Linke hatten großen Spaß, miteinander zu tanzen und fühlten eine Zusammengehörigkeit, die uns in heutigen Zeiten oft fehlt. Wir sehen die andere Lerngruppe nur online… andere Klassen - geschweige denn andere Stufen - überhaupt nicht mehr. 

 

Deshalb ruft die Unterstufe 3 euch alle dazu auf, ebenfalls den „Wellerman“ gemeinsam zu tanzen. Macht davon ein kurzes Video, dass wir dann hier unter "LIVE" auf die Homepage stellen. 

 

Eure Videos werden uns allen ein Zeichen der Hoffnung in diesen schwierigen Coronazeiten geben und das beinahe verlorene Zusammengehörigkeitsgefühl der ganzen Jordan-Mai-Schule wieder wachsen lassen. 

 

Also ran! Viel Spaß! 

 

mehr lesen

Stimmt ab für die JMS bei der Sparda-SpendenWahl

Die Sparda-Spendenwahl ist gestartet!

 

Unter dem Motto "Gemeinsam digital wachsen und lernen - Die BPS2 tanzt trotzdem... in echt und online!" nehmen wir auch dieses Jahr wieder teil. Gewinnen können wir eine Menge Geld, was wir für die Anschaffung eines mobilen Greenscreen-Stoffes einsetzen möchten. 

 

Also stimmt ab für die JMS! Der Wettbewerb ist bereits gestartet... 

 

Auf dieser Seite gehts zur Abstimmung: 

 

Jordan-Mai-Schule, Gladbeck | SpardaSpendenWahl 2021 

 

 

Wir brauchen ganz viele Stimmen! Los gehts... 

 

mehr lesen

Unsere neue LAA stellt sich vor...

Hallo,

 

ich bin Leonie Günther und starte jetzt im Mai meinen Vorbereitungsdienst als LAA bei euch an der Jordan-Mai-Schule. Ich habe letzten Herbst mein Sonderpädagogikstudium in Köln abgeschlossen und dann die Wartezeit bis zum Start des Referendariats mit einer Vertretungsstelle überbrückt, wo ich schonmal ein bisschen praktische Erfahrung sammeln konnte und den Corona-Schulalltag kennen gelernt habe. An der Jordan-Mai-Schule bin ich sehr nett in der O3 aufgenommen worden und konnte auch schon ein bisschen in den Unterricht reinschnuppern. Ich werde im Fach Deutsch ausgebildet und habe als zweites Fach Englisch studiert, konnte das bisher aber leider noch nicht so viel in der Praxis erleben und umsetzen. In meiner Freizeit bin ich gerne draußen unterwegs, sowohl zu Fuß als auch zu Pferd und im Winter auch mal auf Skiern 😊 

 

Ich freue mich auf die kommende Zeit und hoffe, dass ich viele baldmöglichst „in echt“ kennenlernen kann!

 

LG Leonie Günther 

 

Unser Ostergottesdienst 2021

0 Kommentare

Die M1 sagt "Schokokuss"

Einige Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe 1 haben am Montag an den Aktionen der Initiative „Gladbeck ist laut“ teilgenommen. Sie haben kurze Botschaften für Toleranz, Respekt und Vielfalt und gegen Rassismus mit Kreide auf den Schulhof geschrieben.

 

Außerdem haben sie über den Gebrauch von Sprache nachgedacht und sich entschieden: „Ich sage Schokokuss!“

 

Frau Lichtenberg hat zwei tolle Videos zu den Aktionen gemacht, die unter "LIVE" zu sehen sind. Viel Spaß beim Anschauen!

Schnelltests für zuhause: so funktioniert's

Die Schnelltests sind in der Jordan-Mai-Schule eingetroffen und es kann mit dem Testen unserer Schülerinnen und Schüler losgelegt werden!!

 

Doch wie geht das eigentlich?

 

Frau Rohmann und Herr Busch haben zwei Kurzvideos gedreht und zeigen euch hier, wie man die Schnelltests richtig benutzt und auswertet. Wir hoffen, dass es bei euch zuhause genauso gut klappt! 

 

Anleitungsvideo: Wie benutze ich den Schnelltest für zuhause?

Anleitungsvideo: Wie werte ich das Ergebnis des Schnelltests aus?

Volker Rosin grüßt die Mittelstufe 2

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe 2 und ganz besonders Raphael sind große Fans vom "König der Kinderdisco" Volker Rosin. 

 

Jeden Tag laufen seine Lieder in der Klasse. 

Aus diesem Grund haben wir ihn angeschrieben und gefragt, ob er uns einen Gruß senden kann... 

 

 

... und er hat diese tolle Videobotschaft gesendet. 

 

Das Video könnt ihr hier sehen. 

 

Eure Mittelstufe 2

mehr lesen

Die O4 zurück in der Schule

Die O4 gegen Langeweile – Wir berichten vom Homeschooling

Die ganze Oberstufe 4 hat sich jeden Tag um 10 Uhr bei Teams zum Homeschooling getroffen, weil wir Corona hatten und wir uns sonst angesteckt hätten.

Wir hatten verschiedene Gruppen, mit denen wir uns getroffen haben.

Alle zusammen haben wir uns immer um 10 Uhr gesehen. Dann haben wir geredet und wir wurden in die Gruppen verteilt. Manchmal hatten wir aber Probleme in die Räume zu kommen.

Die meisten von uns haben Homeschooling am Schreibtisch im Zimmer gemacht.

Manche lagen aber auch im Bett oder saßen im Wohnzimmer. Alle hatten verschiedene gemütliche Sachen an.

Wir haben in Deutsch gelernt, was Nomen, Adjektive und Verben sind. Und wir haben Schlüsselwörter kennengelernt. Mit den Schlüsselwörtern haben wir Fälle gelöst und nach den Details gesucht. In Englisch haben wir über Früchte-Fruits, Körper-Body und Zahlen-Numbers gesprochen.

Dann haben wir noch eine Abstimmung gemacht:

Meistens hat Muhammed den Preis für Mr. Unpünktlich gewonnen ;)

Maja hat den Preis für den Sonnenschein der Gruppe bekommen.

Muhammed und Abdellah gewannen den Preis dafür, dass sie immer nur ein paar Minuten vor dem Videotreff wach waren.

Den Preis für den lustigsten Moment bekommt der Moment, als wir in einem Gruppenchat von einer fremden Klasse gelandet sind.

Wir fanden alle etwas Verschiedenes am Homeschooling gut: Zum Beispiel dass wir nicht mehr auf den Bus warten mussten, 5 vor Minuten vor dem Unterricht erst aufstehen konnten, keine Masken tragen mussten und länger aufbleiben durften.

Wir vermissen aber auch einiges an der Schule. Die Turnhalle zum Fußball spielen, die Pause und überhaupt die anderen Kinder und die Lehrer.

Deshalb vermissen wir es besonders, uns alle wiederzusehen.

Bei unserer Umfrage über eine App kam heraus, dass wir in unserer Klasse auch im Homeschooling Probleme besprechen konnten. Auch haben sich die meisten bei unseren Videotreffen immer wohlgefühlt. Manchmal hat uns das aber alles zu lange gedauert.  

 

Insgesamt haben wir im Homeschooling fleißig gelernt und sehr viel erfahren.

Wir freuen uns aber schon wieder auf die Schule und darauf, uns bald wiederzusehen!

 

Liebe Grüße

eure

Medine

Indira

Muhammed

Yusuf

Daniel

Abdellah

 

mehr lesen

Ausfall der Heizung - Update 10.2.2021

Liebe Eltern,

 

gestern ist im Verlauf der Notbetreuung die Heizungsanlage unserer Schule ausgefallen.

 

Da die Versorgungsleitung betroffen ist, arbeitete die ELE / ENVG bis gerade an der Reparatur der Leitung.

 

Am Donnerstag 11.2.2021 kann die Notbetreuung wieder stattfinden, die Heizung läuft wieder! Die Fa. Urban hat aber bereits angekündigt, dass sie auch am Donnerstag nicht in der Lage ist, die Schüler zu fahren.

 

Wintereinbruch im Ruhrgebiet

Liebe Eltern, jetzt hat auch neben Corona auch noch das Winterwetter die Schule getroffen.

Morgen, am Dienstag 9.2.2021 fahren die Schulbusse ebenfalls nicht, wie uns der Busunternehmer gerade mitteilte.

 

Wenn es möglich ist, dass Sie die Notbetreuung morgen nicht in Anspruch nehmen müssen, bitten wir Sie, die Schule morgen früh kurz zu informieren und Kontakt zu den Busbegleitungen aufzunehmen.


Vielen Dank!

Tutti@Home Das Lied über mich

mehr lesen

Tutti@Home Laut Leise

mehr lesen

Tutti@Home Wetter

mehr lesen

Unser Weihnachtsgottesdienst 2020 - in neuem Format

Kleine Idee, wenn alle Gotteshäuser geschlossen haben, Sie aber trotzdem ein wenig Kirche in der Stube haben wollen, warum nicht:

30 Minuten schauen, was bei uns sonst "live" statt gefunden hätte, vielleicht oder bestimmt mit mehr Musik, aber es ist wird trotzdem schön - versprochen!

mehr lesen

Ein Weihnachtsgruß der JMS

In diesem Jahr ist einfach alles anders… Kein gemeinsames Weihnachtsliedersingen, kein realer Besuch vom Nikolaus, kein Weihnachtsgottesdienst in der Kirche, getrennte Wege und Bereiche auf dem Schulhof. Nicht sehr weihnachtlich! Wirklich nicht!

 

Um den Geist der Weihnacht trotzdem etwas hervor zu locken, gab es in diesem Jahr zum ersten Mal einen JMS-Adventskalender. 

 

Jeden Morgen erwartete die Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen eine weihnachtliche Kiste mit schönen Ideen und Aktivitäten für den Tag. Dabei waren adventliche Bastelsets, die Videobotschaften vom Nikolaus, Rezepte, Spiele, Rätsel, Lieder, Klanggeschichten, ein Barbarazweig, Videos vom Lesewettbewerb, Bilderbuchkinos, ein UK-Quiz, lustige Videos mit unseren Schulleitungselfen und vieles mehr. 

 

Auf dem Schulhof wurde nach und nach von allen Klassen ein Weihnachtsbaum geschmückt, indem alle Schülerinnen und Schüler einen selbst gebastelten Stern mit ihrem Foto darauf an den Baum gehangen haben. Zusammen mit der winterlichen Fensterdekoration aus den Kisten, erstrahlte unser schönes Schulgebäude dann schon bald im vorweihnachtlichen Glanz. Heimlich, still und leise hat sich dann doch etwas Weihnachtsstimmung eingeschlichen. 

 

Wer auf "mehr lesen" klickt, findet dort einen tollen Zusammenschnitt der Adventskalender-Aktion. Vielen Dank an dieser Stelle allen Beteiligten für diese wunderschöne Idee und Umsetzung!

 

Das gesamte Team der JMS wünscht nun allen FROHE WEIHNACHTEN und eine besinnliche Zeit! 

 

mehr lesen

Der Nikolaus war da: zwar nicht live, aber in Farbe!

Lesewettbewerb 2020  - Es weihnachtet sehr!  

Leider ohne Zuschauer, aber dafür mit umso mehr Begeisterung, fand auch in diesem Jahr endlich wieder einmal der Jordan-Mai-Schullesewettbewerb statt. Über 30 Schülerinnen und Schüler trauten sich auf die große Bühne und wurden bei ihrem Leseerfolg gefilmt. Im Söllertheater stieg die Spannung bei jedem Vortrag zum Thema Advent und Weihnachten. Eine weihnachtliche Dekoration mit Schlitten und gemütlicher Leseecke stimmte alle Beteiligten auf das Thema ein, bevor diese ihren selbstgewählten Text vortrugen. Die Jury war begeistert von den verschiedensten Lesedarbietungen.  

 

Damit auch in diesem Jahr alle in den Genuss der Vorträge kommen, werden die Videos hier auf der Schulhomepage jede Woche veröffentlicht. Dazu einfach auf "LIVE" klicken.

 

Lasst euch überraschen, wer die Gewinner sind. Viel Spaß beim Anschauen der Videos und eine schöne vorweihnachtliche Zeit!  

 

Weihnachtsaktion für das Seniorenheim Johannes-van-Acken-Haus

Wir, die Oberstufen, hatten die Idee Menschen in einem Seniorenheim, in der Adventszeit,  zu überraschen und eine Freude zu machen.  Wir überlegten uns jeden Adventsonntag ein Paket mit selbstgebastelten kleinen Geschenken für die Senioren zu basteln und im Altenheim vorbeizubringen. Hierfür bastelten die vier Oberstufen fleißig Geschenke zum Beispiel: Tannenbäume mit Sternen drauf, Baumschmuck, Windlichter und Briefe mit Gedichten.

Am Freitag brachten Medine, Philipp und Frau Sabellek aus der O4 die ersten Geschenke zum Johannes-van-Acken-Haus in Gladbeck. Durch Corona konnte nur eine Mitarbeiterin raus kommen und die Geschenke annehmen. Am nächsten Freitag wenn wir die nächsten Geschenke vorbeibringen, will sie uns erzählen ob sich die Senioren gefreut haben. 

 

Geschrieben von Indira und Philipp (O4) 

 

mehr lesen

Die Oberstufen machen weiter: Aktion "Freude schenken"

In diesem Jahr ist alles anders und wir sind momentan gezwungen, uns von alten und lieb gewonnen Gebräuchen zu verabschieden und unsere Feste neu zu überdenken. Die Oberstufen haben das zum Anlass genommen, das Martinsfest in einem anderen Sinne zu feiern. Der Gedanke des Teilens und Helfens sollte dabei im Vordergrund stehen. Deshalb haben wir uns entschlossen, uns an verschiedene Hilfsorganisationen zu wenden und dort angefragt, auf welche Art und Weise wir uns einbringen können.

 

Neben anderen Aktionen haben wir uns der Aktion „Freude schenken“ der Caritas Gladbeck angeschlossen. Die SchülerInnen haben überlegt, welche Inhalte eines Paketes sie erfreuen würde und haben von einem gespendeten Geldbetrag eingekauft und Pakete gepackt. Am Donnerstag, dem 26. November durfte dann eine kleine Delegation der Oberstufe 2 die Pakete zur Caritasgeschäftsstelle bringen. Bei dieser Aktion waren alle Oberstufen sowie auch die Vorstufe 2 beteiligt.

 

Allen SchülerInnen hat es Freude gemacht, sich ein bisschen wie St. Martin zu fühlen. Nun hoffen wir, dass unsere Auswahl auch den Beschenkten Freude bringen wird. 

 

Wir teilen – die Sankt-Martin-Aktion der Oberstufen!

In diesem Jahr hat sich die gesamte Oberstufe zum Fest von Sankt Martin etwas besonderes einfallen lassen: Wir wollen wie Sankt Martin sein und Sachen teilen! Dafür haben wir haltbare Lebensmittel gesammelt und diese der Gladbecker Tafel gespendet.

 

Die Gladbecker Tafel sammelt Lebensmittel für Menschen, die nicht genügend Geld haben um sich Sachen zum Essen kaufen zu können. Die Tafel verteilt die Lebensmittel an diese Menschen.

 

Wir waren ganz schön fleißig und haben Nudeln, Reis, Klöße, Tomatensoße, Süßigkeiten, Suppen, Mehl, Zucker,  Thunfisch und vieles mehr gesammelt. Hamzas Papa fand die Idee so toll, dass auch die Firma, in der sein Vater arbeitet (TAS – Technischer Anlagenservice aus Recklinghausen) ganz viele Lebensmittel gespendet hat. Danke für die Unterstützung!

 

Wir wünschen den Menschen, die die Sachen bekommen, guten Appetit und alles Gute! 

 

mehr lesen

U3 in Quarantäne, aber trotzdem gibt es Unterricht per Videochat

 

Da die Unterstufe 3 noch bis zum 2.12. in häuslicher Quarantäne ist, hat sich das Team etwas gegen die Langeweile überlegt. Jeden Morgen von 9.30 -10.30 Uhr gibt es einen gemeinsamen Videochat mit den SchülerInnen, Lehrerinnen und Assistenzkräften.

 

Zu Beginn wird für jeden ein Begrüßungslied gesungen  und der jeweilige Tag und das Datum besprochen. Danach wird gearbeitet, beispielsweise zum aktuellen Religionsthema „Arche Noah“ oder es wird gemeinsam bis 10 gezählt. Heute hatten die SchülerInnen Deutsch und haben das Wort „Arche Noah“ ausgeschnitten und aufgeklebt.  Der tägliche Videochat macht allen großen Spaß. Endlich kann man wieder zusammen singen und sich auch ohne Maske sehen und sprechen.  Es wird gelernt und man hält Kontakt, denn in der Schule sieht sich die U3 erst wieder nächsten Mittwoch.

 

Also bis Montag …9.30 Uhr im Videochat.

 

mehr lesen

Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Die Weihnachtsferien beginnen bekanntermaßen am Mittwoch, den 23. Dezember 2020. Vor diesem ersten Ferientag liegen in dieser Woche demnach zwei Unterrichtstage.

 

In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.

 

 

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

 

Die beiden unterrichtsfreien Tage sind keine dienstfreien Tage für die Lehrerinnen und Lehrer sowie den weiteren an den Schulen Tätigen. Die Schulen haben demnach weiterhin die Aufgabe, den berechtigten Interessen von Eltern auf eine Betreuung ihrer Kinder am 21. und 22. Dezember 2020 nachzukommen.

 

Daher findet an diesen Tagen in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Das entsprechende Formular erhalten Sie in den nächsten Tagen, mit der Bitte, dieses möglichst schnell in die Schule zu geben, um Planungssicherheit zu bekommen (oder weiter unten als Download).

 

Das Ministerium gibt weiter vor:

 

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

 

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.

mehr lesen

Aktion "Müll" der Oberstufe 1

Wir waren heute im Nordpark, um Müll zu sammeln. Das war der Teil unseres Vorhabens Müll. Wir haben alles sauber gemacht und den Müll in Tüten gepackt und haben das mit zur Schule genommen. Das Thema war interessant und wir wissen jetzt wie man Müll trennt, vermeidet und etwas für die Umwelt tut. 

 

Eure Suad und die O1 

 

mehr lesen

Unsere aktuelle Elternvertretung

An dieser Stelle möchten wir die ElternvertreterInnen im aktuellen Schuljahr 2020/21 vorstellen: 

  • Barbara Peters (Sohn Florian aus der O3): Vorsitzende der Schulpflegschaft und somit Mitglied der Schulkonferenz
  • Oliver Lesch (Sohn Jonah aus der U3):   stell. Vorsitzender der Schulpflegschaft und somit Mitglied der Schulkonferenz
  • Nadine Winkel (Sohn Nils aus der M3):   Mitglied der Schulkonferenz
  • Ramona Koschorek (Tochter Mia aus der M2): Mitglied der Schulkonferenz
  • Ina Maurus (Tochter Finja aus der O1): Vertretung für die Schulkonferenz
  • Kerstin Patz (Sohn Niklas aus der O2):   Vertretung für die Schulkonferenz 

 Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und danken Ihnen für das Engagement! 

 

mehr lesen