Einzeltests vom 21.09.2021 sind alle negativ

Liebe Eltern,

die Einzeltestungen von heute sind ALLE negativ. Die Eltern der betroffenen Klasse werden gerade informiert, ebenso die Eltern der entsprechenden Bustouren.


Am Mittwoch fahren folgende Touren noch nicht: Tour 1 - Tour 2 - Tour 3 - Tour 5 - Tour 11 - Tour 15 - Tour 16 und Tour 19.

Alle betroffenen Schülerinnen und Schüler aus der Klasse und den jeweiligen Buslinien dürfen morgen wieder am Unterricht teilnehmen. Sie müssen von den Eltern gebracht und abgeholt werden.

Am Donnertag fahren alle Bustouren wieder.

 

Lieben Gruß und vielen Dank an die Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Schule für ihr Verständnis und ihre Mitarbeit

0 Kommentare

Unsere neuen Schülersprecher

Heute wurden in der ersten SV-Sitzung des neuen Schuljahres wieder die Schülersprecherin und der Schülersprecher der Jordan-Mai-Schule gewählt. Unser langjähriger Schülersprecher Olcay konnte nicht mehr zur Wahl antreten, weil er im Sommer die JMS Richtung Arbeitsmarkt verlassen hat. Ihm und seiner Stellvertreterin Leonie sagen wir an dieser Stelle herzlich "Dankeschön" für ihren Einsatz in den letzten Jahren!

 

Zur neuen Schülervertretung wurden Hannah Schwane (O2) und Philipp Schwoneck (O4) gewählt. 

 

Zusätzlich stand auch die Wahl der Vertrauenslehrer an. Herr Mersch und Frau Edelmann erhielten hier die meisten Stimmen und werden den Schülerinnen und Schülern im aktuellen Schuljahr als Ansprechpartner zur Seite stehen. Sie lösen somit Herrn Messing und Frau Wachtmeister als Vertrauenslehrer-Team ab. Ihnen gilt natürlich auch ein großer Dank für ihr Engagement!

 

Die JMS sagt allen Gewählten HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 

 

... und dann gibt's noch 4 neue Pfoten an der JMS

Der eine oder die andere hat vielleicht schon im letzten Schuljahr Frau Schaefer mit ihrem Hund in der Schule gesehen. Freddy ist oft in der Mittelstufe 2 zu Besuch und für viele Schülerinnen und Schüler ein absolutes Highlight. Freddy und Frau Schaefer sind ein gut eingespieltes Team und er soll ein richtiger "Schulhund" werden. Aber nun möchte sich Freddy erstmal vorstellen: 

 

 

Hallo liebe Schüler, Eltern und Interessierte,

 

ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin Freddy.

 

Seit Dezember 2019 lebe ich bei meinem Frauchen Andrea Schaefer. Vorher war ich in Rumänien in einem Tierheim. Jetzt bin ich der Schulhund der Jordan-Mai-Schule. Ich bin zur Zeit noch in der Ausbildung zu einem professionellen Schulhund. Meine ersten Prüfungen habe ich schon geschafft.

 

Jetzt fragst du dich vielleicht was ein Schulhund genau ist und was er macht.

Schulhunde werden dazu ausgebildet, den Unterrichtsalltag mit den Schülern in einer Schule zu verbringen und zu begleiten. Mir macht das viel Spaß. Ich bin ca. zwei Mal in der Woche in der Schule. Da ist immer viel los und ich erlebe viel. Die Schüler begrüßen mich liebevoll, sie streicheln und kraulen mich. Bei manchen Aufgaben im Unterricht kann ich den Schülern helfen. Ich habe z.B. gelernt, wie man würfelt. Mit meiner Pfote kann ich ein Glücksrad drehen, mit meiner Schnauze Karten ziehen oder Sachen suchen. Das übe ich grad noch sehr fleißig. Alle diese Tätigkeiten werden in den Unterrichtsalltag eingebunden. Ich höre auf die Schüler, weil sie so stolz und zufrieden sind, wenn ich das tue, was sie sagen. Außerdem bekomme ich natürlich immer ein Leckerchen. Die Schüler respektieren mich und ich respektiere die Schüler. Mein Frauchen hat klare Regeln aufgestellt, die den Schülern den Umgang mit mir erleichtern. So können wir sehr gut zusammenarbeiten und alle wissen was ich mag und was ich nicht mag. Wenn ich genug habe oder die Aufgabe beendet ist, dann gehe ich auf meine Ruhedecke. Hier stört mich niemand und ich kann schlafen.

 

Ich freue mich sehr auf das neue Schuljahr und die Aufgaben, die auf mich warten! 

 

 

Warum die Arbeit mit einem Schulhund auch für unsere Kinder und Jugendlichen eine solche Bereicherung ist, können Interessierte unter "Konzepte" nachlesen. 

 

Die JMS freut sich auf das neue Mitglied! Herzlich Willkommen Freddy!

Wuff Wuff 

Hund

 

mehr lesen

Ausflug zum Maislabyrinth

Medine und Indira aus der Oberstufe 4 wollen noch mehr erzählen:

 

Heute Morgen sind wir mit dem Schulbulli und einem Auto zum Maislabyrinth nach Kirchhellen zum Hof Miermann gefahren. Wir sind in 5 Gruppen gestartet. Im Labyrinth gab es 7 Fragen zu beantworten und Spiele die man spielen konnte, es gab Dosenwerfen, Kegeln, Fußball, Leitergolf und Strohballen zum klettern. Es war gar nicht so leicht, alle Stationen zu finden, weil es viele Irrwege gab und alle Wege  gleich aussahen. Am Ende haben wir es zum Glück aber doch alle geschafft rauszufinden. Uns hat der Ausflug bei dem schönen Wetter viel Spaß gemacht und wir würden es den anderen Klassen weiterempfehlen. Als Belohnung dafür, dass wir alle den richtigen Weg rausgefunden haben, gab es noch eine Überraschungstüte vom Bauernhof. Darin war für jeden eine Kartoffel,  eine Zwiebel und andere Sachen. Das war gut, weil wir am nächsten Tag in der Schule eh eine Kartoffelsuppe machen wollten und dann nichts mehr einkaufen gehen mussten. Danke an den Hof Miermann für den schönen Tag und die Kartoffeln.😊 

 

 

mehr lesen

Kunstprojekt der O4

Indira und Medine berichten vom Kunstprojekt der O4:

 

Vor den Sommerferien haben wir uns überlegt, dass wir unseren Zaun verschönern. wir haben angefangen zu überlegen wie der Zaun aussehen soll. Dann haben wir angefangen zu zeichnen, dann haben wir die Latten orange angemalt. Zuletzt haben wir die Schüler mit bunten Farben gezeichnet. Dann haben wir die Latten trocknen lassen. Als die 25 Latten getrocknet sind haben wir angefangen zu lackieren. Nach den Sommerferien am Dienstag den 24.8. haben wir die Reihenfolge von den Latten sortiert. Endlich konnten wir sie aufhängen wir hatten Spaß daran.

mehr lesen

Lehrkräfte machen Rettungsschwimmabzeichen

An diesem Wochenende fand der erste von zwei Rettungsschwimmkursen in Zusammenarbeit mit der DLRG Essen im Bewegungsbad der Jordan-Mai-Schule statt. Neben dem Theorie-Teil standen praktische Übungen wie Streckentauchen, Schwimmen in Kleidung, Transportschwimmen, Befreiungsgriffe uvm. auf der Tagesordnung.

 

Das Tief-Tauchen muss noch in einem anderen Schwimmbad mit tieferem Becken durchgeführt werden. Dann können die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer weitere 4 Jahre Schwimmunterricht an unserer Schule anbieten. 

 

 

Einschulung 2021

Der Countdown läuft, jetzt geht es los... Die Schulrakete startet! 

 

3 - 2 - 1- und looooos!

 

Heute war es endlich soweit: Der erste Schultag! Der erste Tag eines neuen Lebensabschnitts! 

 

Denn die Jordan-Mai-Schule freut sich in diesem Jahr über acht neue SchulanfängerInnen, die heute feierlich in einem Gottesdienst willkommen geheißen wurden. Noel, Finn-Elias, Connor und Jonas (unten v.l.n.r.) gehen jetzt in die Vorstufe 1 und Hussein, Nisa, Elina und Elif (oben v.l.n.r.) besuchen ab heute die Vorstufe 2 der JMS. Zusätzlich freuen sich die US1, US3 und MS2 über ihre Quereinsteiger, die nun auch Mitglieder der JMS sind.

 

Die St. Stephani-Kirche neben unserer Schule war dieses mal aufgrund der Coronaregeln nicht ganz so voll, aber dennoch haben alle SchülerInnen der JMS mitgefeiert, mitgestampft und mitgeklatscht. Denn der Einschulungsgottesdienst wurde live in die Klassen übertragen und alle konnten sich das Geschehen auf ihren Smartboards anschauen.

 

Es ging um Raketen, die auf den Weg in die Schule waren, in die die Kinder einsteigen mussten und mit denen sie zur großen gelben Schule geflogen sind. Hier konnten sie aussteigen und am Ende kam eine große Überraschung! Auf dem Weg von der Kirche in ihre Klassen bildete die ganze Schulgemeinde ein Spalier, durch das die neuen SchülerInnen schreiten durften. Dieses Gefühl war sicherlich für die kleinsten Mitglieder unserer Schule ein ganz besonderes, das sie so schnell nicht vergessen werden. 

 

Die gesamte Jordan-Mai-Schule wünscht unseren neuen SchülerInnen eine tolle Schulzeit, die mit Sicherheit genauso spannend sein wird wie das Fliegen mit einer Rakete.

 

mehr lesen

Schulanfang 18.8.2021

Morgen gehts wieder los an der JMS!

 

Wiederbeginn des Unterrichts ist am Mittwoch, den 18.08.2021 um 8.30 Uhr.

 

Und am darauffolgenden Donnerstag (19.08.2021) kommen viele neue Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal in unsere Schule. Die Vorstufen heißen sie willkommen mit einem Gottesdienst in der St. Stephani-Kirche neben der Schule um 10.30 Uhr und einem ersten "Beschnuppern" in den Klassen ab 11.00 Uhr.

 

Nach den Sommerferien werden wir weiterhin nur noch am Mittwoch verkürzten Unterricht haben. Am Montag endet der Unterricht dann wieder regelmäßig um 15:15 Uhr.

 

Wir hoffen auf einen guten Schulstart!

mehr lesen

Unsere neuen FSJ´ler im Schuljahr 2021/22

Auch im Schuljahr 2021/22 begleiten uns an der Jordan-Mai-Schule wieder fünf junge Erwachsene, die sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr bei uns entschieden haben. Um den Schulalltag hautnah miterleben zu können, verteilen sich unsere FSJ'ler auf verschiedene Klassen. Wir begrüßen Mathis Piepel (Mittelstufe 1), Celine Bittinger (Oberstufe 1), Imke Vossbeck (Oberstufe 2), Finn Slawinski (Oberstufe 3) und Annika Backhaus (BPS1) ganz herzlich an der JMS. 

 

Das Kollegium freut sich sehr auf das anstehende neue Schuljahr und wünscht den FSJ'lern viele neue Erfahrungen, spannende Einblicke und eine zukunftsweisende Zeit an unserer Schule. 

 

Das Kollegium der JMS ist startklar fürs neue Schuljahr

In den letzten beiden Tagen ging es heiß her an der JMS! Die Schule wurde von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wieder auf Vordermann gebracht, das Kollegium hat wichtigste Dinge fürs neue Schuljahr besprochen und für alle Mitwirkenden der JMS gab es ein besonders wichtiges Ereignis: die Brandschutzübung! 

 

Stell sich mal einer vor: Ein Feuer bricht in der Schule aus, plötzlich breitet sich Rauch auf dem Flur aus und ein Alarm ertönt durch das Schulgebäude! Dann muss ja irgendwer die Feuerwehr anrufen und vielleicht kann ja sogar jemand das Feuer löschen! Genau dieser Fall musste gut geübt werden, damit keine große Panik ausbricht und wir alle heile aus der Nummer wieder rauskommen.

 

Aber hey... 

 

Hurra, hurra, die Schule brennt NICHT! 

 

... denn zum Glück war das nur eine Probe! 

 

 

mehr lesen

Der Film der Oberstufe 4

Joosten macht Schluss (JMS)

20 423 520 Minuten Jordan-Mai-Schule gingen gestern zu Ende: Herr Joosten verabschiedete sich im Rahmen einer wunderbaren Karnevalsfete der Schule nach 39 Jahren von der Schule und geht mit Ende des Schuljahres in den wirklich verdienten Ruhestand.

 

Lieber Peter - alles Liebe und Gute zum Ruhestand! Machs gut - bis bald - auf Wiedersehen!

 

Mehr folgt... und ausnahmsweise sind Kommentare erlaubt, um Gelegenheit zu haben, Herrn Joosten etwas Schönes zu wünschen!

 

mehr lesen 6 Kommentare

Maja und Anna in der Pommesbude

Endlich dürfen wir wieder kleine Ausflüge machen. Letzte Woche Döner und Pommes essen in Zweckel. Das hat Spaß gemacht und war lecker! 
Anna und Maja aus der M2

Die V2 entflieht dem heißen Klassenraum

Puhhhh… war das heute ein heißer Tag! Deswegen hat sich die Vorstufe 2 gedacht, dass sie doch besser den Schultag draußen verbringen können als im stickigen Klassenraum. Kurzerhand wurde ein bisschen Equipment eingepackt und die Klasse ist zum coolen Spielplatz im Nordpark gegangen! 

 

Alle Kinder hatten richtig viel Spaß: Milan saß am liebsten auf der Schaukel, Henry und Igor genossen die schattige Nestschaukel. Und Hannah, Elias, Tanyel und Joschua sind immer wieder auf das große Klettergerüst gestiegen, um dann durch die Riesenrutsche zu flitzen. 

 

Das war ein ganz toller Tag und zum Glück gabs zwischendurch immer mal wieder eine kleine Abkühlung. Am Ende des Schultages hieß es nur: „Das möchten wir morgen wieder machen!“ Ob das passiert, müssen sich Frau Clarenbach und Frau Reiffer noch überlegen. 

mehr lesen

Die U3 tanzt auch ... in echt!

Die Unterstufe 3 war sehr begeistert von dem Tanzprojekt der BPS 2 und fühlte sich so „angesteckt“, dass es im Präsenzunterricht direkt nachgemacht wurde. 

 

Jonah, Irem, Sophia, Finn und Frau Linke hatten großen Spaß, miteinander zu tanzen und fühlten eine Zusammengehörigkeit, die uns in heutigen Zeiten oft fehlt. Wir sehen die andere Lerngruppe nur online… andere Klassen - geschweige denn andere Stufen - überhaupt nicht mehr. 

 

Deshalb ruft die Unterstufe 3 euch alle dazu auf, ebenfalls den „Wellerman“ gemeinsam zu tanzen. Macht davon ein kurzes Video, dass wir dann hier unter "LIVE" auf die Homepage stellen. 

 

Eure Videos werden uns allen ein Zeichen der Hoffnung in diesen schwierigen Coronazeiten geben und das beinahe verlorene Zusammengehörigkeitsgefühl der ganzen Jordan-Mai-Schule wieder wachsen lassen. 

 

Also ran! Viel Spaß! 

 

mehr lesen

Stimmt ab für die JMS bei der Sparda-SpendenWahl

Die Sparda-Spendenwahl ist gestartet!

 

Unter dem Motto "Gemeinsam digital wachsen und lernen - Die BPS2 tanzt trotzdem... in echt und online!" nehmen wir auch dieses Jahr wieder teil. Gewinnen können wir eine Menge Geld, was wir für die Anschaffung eines mobilen Greenscreen-Stoffes einsetzen möchten. 

 

Also stimmt ab für die JMS! Der Wettbewerb ist bereits gestartet... 

 

Auf dieser Seite gehts zur Abstimmung: 

 

Jordan-Mai-Schule, Gladbeck | SpardaSpendenWahl 2021 

 

 

Wir brauchen ganz viele Stimmen! Los gehts... 

 

mehr lesen

Unsere neue LAA stellt sich vor...

Hallo,

 

ich bin Leonie Günther und starte jetzt im Mai meinen Vorbereitungsdienst als LAA bei euch an der Jordan-Mai-Schule. Ich habe letzten Herbst mein Sonderpädagogikstudium in Köln abgeschlossen und dann die Wartezeit bis zum Start des Referendariats mit einer Vertretungsstelle überbrückt, wo ich schonmal ein bisschen praktische Erfahrung sammeln konnte und den Corona-Schulalltag kennen gelernt habe. An der Jordan-Mai-Schule bin ich sehr nett in der O3 aufgenommen worden und konnte auch schon ein bisschen in den Unterricht reinschnuppern. Ich werde im Fach Deutsch ausgebildet und habe als zweites Fach Englisch studiert, konnte das bisher aber leider noch nicht so viel in der Praxis erleben und umsetzen. In meiner Freizeit bin ich gerne draußen unterwegs, sowohl zu Fuß als auch zu Pferd und im Winter auch mal auf Skiern 😊 

 

Ich freue mich auf die kommende Zeit und hoffe, dass ich viele baldmöglichst „in echt“ kennenlernen kann!

 

LG Leonie Günther 

 

Unser Ostergottesdienst 2021

0 Kommentare

Die M1 sagt "Schokokuss"

Einige Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe 1 haben am Montag an den Aktionen der Initiative „Gladbeck ist laut“ teilgenommen. Sie haben kurze Botschaften für Toleranz, Respekt und Vielfalt und gegen Rassismus mit Kreide auf den Schulhof geschrieben.

 

Außerdem haben sie über den Gebrauch von Sprache nachgedacht und sich entschieden: „Ich sage Schokokuss!“

 

Frau Lichtenberg hat zwei tolle Videos zu den Aktionen gemacht, die unter "LIVE" zu sehen sind. Viel Spaß beim Anschauen!

Schnelltests für zuhause: so funktioniert's

Die Schnelltests sind in der Jordan-Mai-Schule eingetroffen und es kann mit dem Testen unserer Schülerinnen und Schüler losgelegt werden!!

 

Doch wie geht das eigentlich?

 

Frau Rohmann und Herr Busch haben zwei Kurzvideos gedreht und zeigen euch hier, wie man die Schnelltests richtig benutzt und auswertet. Wir hoffen, dass es bei euch zuhause genauso gut klappt! 

 

Anleitungsvideo: Wie benutze ich den Schnelltest für zuhause?

Anleitungsvideo: Wie werte ich das Ergebnis des Schnelltests aus?

Volker Rosin grüßt die Mittelstufe 2

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe 2 und ganz besonders Raphael sind große Fans vom "König der Kinderdisco" Volker Rosin. 

 

Jeden Tag laufen seine Lieder in der Klasse. 

Aus diesem Grund haben wir ihn angeschrieben und gefragt, ob er uns einen Gruß senden kann... 

 

 

... und er hat diese tolle Videobotschaft gesendet. 

 

Das Video könnt ihr hier sehen. 

 

Eure Mittelstufe 2

mehr lesen

Die O4 zurück in der Schule

Die O4 gegen Langeweile – Wir berichten vom Homeschooling

Die ganze Oberstufe 4 hat sich jeden Tag um 10 Uhr bei Teams zum Homeschooling getroffen, weil wir Corona hatten und wir uns sonst angesteckt hätten.

Wir hatten verschiedene Gruppen, mit denen wir uns getroffen haben.

Alle zusammen haben wir uns immer um 10 Uhr gesehen. Dann haben wir geredet und wir wurden in die Gruppen verteilt. Manchmal hatten wir aber Probleme in die Räume zu kommen.

Die meisten von uns haben Homeschooling am Schreibtisch im Zimmer gemacht.

Manche lagen aber auch im Bett oder saßen im Wohnzimmer. Alle hatten verschiedene gemütliche Sachen an.

Wir haben in Deutsch gelernt, was Nomen, Adjektive und Verben sind. Und wir haben Schlüsselwörter kennengelernt. Mit den Schlüsselwörtern haben wir Fälle gelöst und nach den Details gesucht. In Englisch haben wir über Früchte-Fruits, Körper-Body und Zahlen-Numbers gesprochen.

Dann haben wir noch eine Abstimmung gemacht:

Meistens hat Muhammed den Preis für Mr. Unpünktlich gewonnen ;)

Maja hat den Preis für den Sonnenschein der Gruppe bekommen.

Muhammed und Abdellah gewannen den Preis dafür, dass sie immer nur ein paar Minuten vor dem Videotreff wach waren.

Den Preis für den lustigsten Moment bekommt der Moment, als wir in einem Gruppenchat von einer fremden Klasse gelandet sind.

Wir fanden alle etwas Verschiedenes am Homeschooling gut: Zum Beispiel dass wir nicht mehr auf den Bus warten mussten, 5 vor Minuten vor dem Unterricht erst aufstehen konnten, keine Masken tragen mussten und länger aufbleiben durften.

Wir vermissen aber auch einiges an der Schule. Die Turnhalle zum Fußball spielen, die Pause und überhaupt die anderen Kinder und die Lehrer.

Deshalb vermissen wir es besonders, uns alle wiederzusehen.

Bei unserer Umfrage über eine App kam heraus, dass wir in unserer Klasse auch im Homeschooling Probleme besprechen konnten. Auch haben sich die meisten bei unseren Videotreffen immer wohlgefühlt. Manchmal hat uns das aber alles zu lange gedauert.  

 

Insgesamt haben wir im Homeschooling fleißig gelernt und sehr viel erfahren.

Wir freuen uns aber schon wieder auf die Schule und darauf, uns bald wiederzusehen!

 

Liebe Grüße

eure

Medine

Indira

Muhammed

Yusuf

Daniel

Abdellah

 

mehr lesen

Ausfall der Heizung - Update 10.2.2021

Liebe Eltern,

 

gestern ist im Verlauf der Notbetreuung die Heizungsanlage unserer Schule ausgefallen.

 

Da die Versorgungsleitung betroffen ist, arbeitete die ELE / ENVG bis gerade an der Reparatur der Leitung.

 

Am Donnerstag 11.2.2021 kann die Notbetreuung wieder stattfinden, die Heizung läuft wieder! Die Fa. Urban hat aber bereits angekündigt, dass sie auch am Donnerstag nicht in der Lage ist, die Schüler zu fahren.

 

Wintereinbruch im Ruhrgebiet

Liebe Eltern, jetzt hat auch neben Corona auch noch das Winterwetter die Schule getroffen.

Morgen, am Dienstag 9.2.2021 fahren die Schulbusse ebenfalls nicht, wie uns der Busunternehmer gerade mitteilte.

 

Wenn es möglich ist, dass Sie die Notbetreuung morgen nicht in Anspruch nehmen müssen, bitten wir Sie, die Schule morgen früh kurz zu informieren und Kontakt zu den Busbegleitungen aufzunehmen.


Vielen Dank!

Tutti@Home Das Lied über mich

mehr lesen

Tutti@Home Laut Leise

mehr lesen

Tutti@Home Wetter

mehr lesen

Unser Weihnachtsgottesdienst 2020 - in neuem Format

Kleine Idee, wenn alle Gotteshäuser geschlossen haben, Sie aber trotzdem ein wenig Kirche in der Stube haben wollen, warum nicht:

30 Minuten schauen, was bei uns sonst "live" statt gefunden hätte, vielleicht oder bestimmt mit mehr Musik, aber es ist wird trotzdem schön - versprochen!

mehr lesen

Ein Weihnachtsgruß der JMS

In diesem Jahr ist einfach alles anders… Kein gemeinsames Weihnachtsliedersingen, kein realer Besuch vom Nikolaus, kein Weihnachtsgottesdienst in der Kirche, getrennte Wege und Bereiche auf dem Schulhof. Nicht sehr weihnachtlich! Wirklich nicht!

 

Um den Geist der Weihnacht trotzdem etwas hervor zu locken, gab es in diesem Jahr zum ersten Mal einen JMS-Adventskalender. 

 

Jeden Morgen erwartete die Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen eine weihnachtliche Kiste mit schönen Ideen und Aktivitäten für den Tag. Dabei waren adventliche Bastelsets, die Videobotschaften vom Nikolaus, Rezepte, Spiele, Rätsel, Lieder, Klanggeschichten, ein Barbarazweig, Videos vom Lesewettbewerb, Bilderbuchkinos, ein UK-Quiz, lustige Videos mit unseren Schulleitungselfen und vieles mehr. 

 

Auf dem Schulhof wurde nach und nach von allen Klassen ein Weihnachtsbaum geschmückt, indem alle Schülerinnen und Schüler einen selbst gebastelten Stern mit ihrem Foto darauf an den Baum gehangen haben. Zusammen mit der winterlichen Fensterdekoration aus den Kisten, erstrahlte unser schönes Schulgebäude dann schon bald im vorweihnachtlichen Glanz. Heimlich, still und leise hat sich dann doch etwas Weihnachtsstimmung eingeschlichen. 

 

Wer auf "mehr lesen" klickt, findet dort einen tollen Zusammenschnitt der Adventskalender-Aktion. Vielen Dank an dieser Stelle allen Beteiligten für diese wunderschöne Idee und Umsetzung!

 

Das gesamte Team der JMS wünscht nun allen FROHE WEIHNACHTEN und eine besinnliche Zeit! 

 

mehr lesen

Der Nikolaus war da: zwar nicht live, aber in Farbe!

Lesewettbewerb 2020  - Es weihnachtet sehr!  

Leider ohne Zuschauer, aber dafür mit umso mehr Begeisterung, fand auch in diesem Jahr endlich wieder einmal der Jordan-Mai-Schullesewettbewerb statt. Über 30 Schülerinnen und Schüler trauten sich auf die große Bühne und wurden bei ihrem Leseerfolg gefilmt. Im Söllertheater stieg die Spannung bei jedem Vortrag zum Thema Advent und Weihnachten. Eine weihnachtliche Dekoration mit Schlitten und gemütlicher Leseecke stimmte alle Beteiligten auf das Thema ein, bevor diese ihren selbstgewählten Text vortrugen. Die Jury war begeistert von den verschiedensten Lesedarbietungen.  

 

Damit auch in diesem Jahr alle in den Genuss der Vorträge kommen, werden die Videos hier auf der Schulhomepage jede Woche veröffentlicht. Dazu einfach auf "LIVE" klicken.

 

Lasst euch überraschen, wer die Gewinner sind. Viel Spaß beim Anschauen der Videos und eine schöne vorweihnachtliche Zeit!  

 

Weihnachtsaktion für das Seniorenheim Johannes-van-Acken-Haus

Wir, die Oberstufen, hatten die Idee Menschen in einem Seniorenheim, in der Adventszeit,  zu überraschen und eine Freude zu machen.  Wir überlegten uns jeden Adventsonntag ein Paket mit selbstgebastelten kleinen Geschenken für die Senioren zu basteln und im Altenheim vorbeizubringen. Hierfür bastelten die vier Oberstufen fleißig Geschenke zum Beispiel: Tannenbäume mit Sternen drauf, Baumschmuck, Windlichter und Briefe mit Gedichten.

Am Freitag brachten Medine, Philipp und Frau Sabellek aus der O4 die ersten Geschenke zum Johannes-van-Acken-Haus in Gladbeck. Durch Corona konnte nur eine Mitarbeiterin raus kommen und die Geschenke annehmen. Am nächsten Freitag wenn wir die nächsten Geschenke vorbeibringen, will sie uns erzählen ob sich die Senioren gefreut haben. 

 

Geschrieben von Indira und Philipp (O4) 

 

mehr lesen

Die Oberstufen machen weiter: Aktion "Freude schenken"

In diesem Jahr ist alles anders und wir sind momentan gezwungen, uns von alten und lieb gewonnen Gebräuchen zu verabschieden und unsere Feste neu zu überdenken. Die Oberstufen haben das zum Anlass genommen, das Martinsfest in einem anderen Sinne zu feiern. Der Gedanke des Teilens und Helfens sollte dabei im Vordergrund stehen. Deshalb haben wir uns entschlossen, uns an verschiedene Hilfsorganisationen zu wenden und dort angefragt, auf welche Art und Weise wir uns einbringen können.

 

Neben anderen Aktionen haben wir uns der Aktion „Freude schenken“ der Caritas Gladbeck angeschlossen. Die SchülerInnen haben überlegt, welche Inhalte eines Paketes sie erfreuen würde und haben von einem gespendeten Geldbetrag eingekauft und Pakete gepackt. Am Donnerstag, dem 26. November durfte dann eine kleine Delegation der Oberstufe 2 die Pakete zur Caritasgeschäftsstelle bringen. Bei dieser Aktion waren alle Oberstufen sowie auch die Vorstufe 2 beteiligt.

 

Allen SchülerInnen hat es Freude gemacht, sich ein bisschen wie St. Martin zu fühlen. Nun hoffen wir, dass unsere Auswahl auch den Beschenkten Freude bringen wird. 

 

Wir teilen – die Sankt-Martin-Aktion der Oberstufen!

In diesem Jahr hat sich die gesamte Oberstufe zum Fest von Sankt Martin etwas besonderes einfallen lassen: Wir wollen wie Sankt Martin sein und Sachen teilen! Dafür haben wir haltbare Lebensmittel gesammelt und diese der Gladbecker Tafel gespendet.

 

Die Gladbecker Tafel sammelt Lebensmittel für Menschen, die nicht genügend Geld haben um sich Sachen zum Essen kaufen zu können. Die Tafel verteilt die Lebensmittel an diese Menschen.

 

Wir waren ganz schön fleißig und haben Nudeln, Reis, Klöße, Tomatensoße, Süßigkeiten, Suppen, Mehl, Zucker,  Thunfisch und vieles mehr gesammelt. Hamzas Papa fand die Idee so toll, dass auch die Firma, in der sein Vater arbeitet (TAS – Technischer Anlagenservice aus Recklinghausen) ganz viele Lebensmittel gespendet hat. Danke für die Unterstützung!

 

Wir wünschen den Menschen, die die Sachen bekommen, guten Appetit und alles Gute! 

 

mehr lesen

U3 in Quarantäne, aber trotzdem gibt es Unterricht per Videochat

 

Da die Unterstufe 3 noch bis zum 2.12. in häuslicher Quarantäne ist, hat sich das Team etwas gegen die Langeweile überlegt. Jeden Morgen von 9.30 -10.30 Uhr gibt es einen gemeinsamen Videochat mit den SchülerInnen, Lehrerinnen und Assistenzkräften.

 

Zu Beginn wird für jeden ein Begrüßungslied gesungen  und der jeweilige Tag und das Datum besprochen. Danach wird gearbeitet, beispielsweise zum aktuellen Religionsthema „Arche Noah“ oder es wird gemeinsam bis 10 gezählt. Heute hatten die SchülerInnen Deutsch und haben das Wort „Arche Noah“ ausgeschnitten und aufgeklebt.  Der tägliche Videochat macht allen großen Spaß. Endlich kann man wieder zusammen singen und sich auch ohne Maske sehen und sprechen.  Es wird gelernt und man hält Kontakt, denn in der Schule sieht sich die U3 erst wieder nächsten Mittwoch.

 

Also bis Montag …9.30 Uhr im Videochat.

 

mehr lesen

Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Die Weihnachtsferien beginnen bekanntermaßen am Mittwoch, den 23. Dezember 2020. Vor diesem ersten Ferientag liegen in dieser Woche demnach zwei Unterrichtstage.

 

In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.

 

 

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

 

Die beiden unterrichtsfreien Tage sind keine dienstfreien Tage für die Lehrerinnen und Lehrer sowie den weiteren an den Schulen Tätigen. Die Schulen haben demnach weiterhin die Aufgabe, den berechtigten Interessen von Eltern auf eine Betreuung ihrer Kinder am 21. und 22. Dezember 2020 nachzukommen.

 

Daher findet an diesen Tagen in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Das entsprechende Formular erhalten Sie in den nächsten Tagen, mit der Bitte, dieses möglichst schnell in die Schule zu geben, um Planungssicherheit zu bekommen (oder weiter unten als Download).

 

Das Ministerium gibt weiter vor:

 

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

 

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.

mehr lesen

Aktion "Müll" der Oberstufe 1

Wir waren heute im Nordpark, um Müll zu sammeln. Das war der Teil unseres Vorhabens Müll. Wir haben alles sauber gemacht und den Müll in Tüten gepackt und haben das mit zur Schule genommen. Das Thema war interessant und wir wissen jetzt wie man Müll trennt, vermeidet und etwas für die Umwelt tut. 

 

Eure Suad und die O1 

 

mehr lesen

Unsere aktuelle Elternvertretung

An dieser Stelle möchten wir die ElternvertreterInnen im aktuellen Schuljahr 2020/21 vorstellen: 

  • Barbara Peters (Sohn Florian aus der O3): Vorsitzende der Schulpflegschaft und somit Mitglied der Schulkonferenz
  • Oliver Lesch (Sohn Jonah aus der U3):   stell. Vorsitzender der Schulpflegschaft und somit Mitglied der Schulkonferenz
  • Nadine Winkel (Sohn Nils aus der M3):   Mitglied der Schulkonferenz
  • Ramona Koschorek (Tochter Mia aus der M2): Mitglied der Schulkonferenz
  • Ina Maurus (Tochter Finja aus der O1): Vertretung für die Schulkonferenz
  • Kerstin Patz (Sohn Niklas aus der O2):   Vertretung für die Schulkonferenz 

 Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und danken Ihnen für das Engagement! 

 

mehr lesen

Willkommen in der JMS!

Wir freuen uns sehr, dass wir die neuen Schulanfänger an der Jordan-Mai-Schule begrüßen durften – zwar dieses Jahr nicht in einem einladenden Gottesdienst mit der gesamten Schulgemeinde, aber dennoch in liebevoll gestalteten Einschulungsfeiern. Denn die beiden Vorstufenklassen haben ihre neuen Schülerinnen und Schüler getrennt voneinander eingeladen und mit ihren Eltern willkommen geheißen. In beiden Feiern ging es um Fahrzeuge, die die Kinder symbolisch zur "großen gelben Schule" brachten. 

 

Nach der Begrüßung im Söllertheater und in der Mensa ging es für die Schulanfänger dann schon zur ersten Schulstunde in ihre Klassen. Da haben sie die mit Abstand coolsten Fahrzeuge gestaltet. 

 

Die Vorstufe 1 (Klasse 1-2a) begrüßt ganz herzlich Matilda, Susanna, Lina, Luke, Jaden, Chantal und Krztyano in ihren Reihen. Und die Vorstufe 2 (Klasse 1-2b) freut sich auf eine tolle Zeit mit Klara, Henry, Tanyel, Joschua, Milan, Vincent und Ardian! 

 

Wir wünschen allen Kindern und Familien einen guten Schulstart! 

 

mehr lesen

Informationen zum Schulstart am 12.08.20

Liebe Eltern, liebe Schüler,

 

Wiederbeginn des Unterrichts ist am Mittwoch, den 12.08.2020 um 8.30 Uhr und endet um 13:15 Uhr, ohne Betreuungsgruppe.

 

Um eine vorsichtige Öffnung unserer Schule zu realisieren, starten wir zunächst mit folgenden Unterrichtszeiten:

 

 

 

Montag:          8:30 – 13:15 Uhr                    inkl. Mittagessen

 

Dienstag         8:30 – 15:15 Uhr                    inkl. Mittagessen

 

Mittwoch         8:30 – 13:15 Uhr                    inkl. Mittagessen

 

Donnerstag     8:30 – 15:15 Uhr                   inkl. Mittagessen 

 

Freitag            8:30 – 12:15 Uhr

Der Schulbusbetrieb findet wieder statt. Wenn Sie möchten, können Sie ihr Kind selbst bringen und abholen. Bitte informieren Sie Urban und die Schule.

 

Wir richten für die Nachmittage montags und mittwochs eine Betreuungsgruppe ein. Bitte setzen Sie sich hierzu ab Dienstag, den 11.08. ab 10:00 mit der Schule in Verbindung. Wir können allerdings eine Rückfahrt ab 15.15 Uhr nicht organisieren, so dass Sie Ihr Kind dann an der Schule abholen müssten.

  

In der Schule haben wir in Anlehnung an die Empfehlungen und Maßnahmen des Ministeriums vielfältige Maßnahmen ergriffen, die sicherstellen sollen, dass die hygienischen Grundsätze bestmöglich eingehalten werden. So findet aus diesem Grund zunächst nur Klassenunterricht statt, es gibt getrennte Eingänge, getrennte Pausenzeiten und vieles mehr, ebenfalls sind ausreichende Schutzmaterialien für den Schulalltag vorhanden. Dies bedeutet aber auch, dass wir uns zunächst sehr einschränken und viele Angebote der Schule ausfallen (Schulband, Chor, AGs, etc.) müssen.

 

mehr lesen

Letzter Schultag für zehn Schüler und Schülerinnen

Abschlussfeier am 26.6.2020

Ihren letzten Schultag erleben am 26.6.2020 zehn Schüler und Schülerinnen, die sehr lange bei uns waren und die sozusagen "Urgesteine" der Schule sind.

Wir haben etwas sehr besonderes für diese jungen Erwachsenen vorbereitet und verabschieden sie daher am 26.6.2020 im entfernten Beisein ihrer aktuellen und ehemaligen Lehrer und Lehrerinnen, mit Begleitungen und Freunden. Auch Eltern und Verwandte sind mit an Bord - mit entsprechendem Abstand sicherlich.

Um diesen Urgesteinen der Schule einen guten Abschied zu sichern, haben alle anderen Schüler und Schülerinnen an diesem Tag schulfrei.

Näheres finden Sie im Elternbrief.

mehr lesen

Unterricht für die Klassen 1 - 5 ab 15.6.2020

Aus dem Ministerium erreichte uns am Mittag die 23. Schulmail. Unsere Schule fällt diesmal, nach einem Telefonat mit der Schulaufsicht, unter die in der Mail genannten. Für uns heißt dies konkret:

 

  • Am 15.6.2020 beginnt der Unterricht für alle Kinder der Primarstufe.
  • Somit haben alle Vor- und Unterstufen (also die Klassen: 1-2a und 1-2b, sowie 3-5a, 3-5b, 3-5c und 3-5d) wieder an allen Tagen Unterricht bis zu den Sommerferien.
  • Die Präsenzgruppen der Klassen 6-8, 9-11 und der BPS werden wie geplant wöchentlich im Wechsel in der Schule sein.
  • Da es noch kein Mittagessen gibt, endet die Schule für alle (auch der Präsenzgruppen der SEK I und II) um 13:15 Uhr.
  • Die Notgruppe für Schüler der Primarstufe endet am 12.6.2020. Die Notgruppe für Sek I und II bestehen weiterhin.
  • Es findet nur Klassenunterricht statt – kein Kurssystem.
  • Wenn irgend möglich, organisieren wir einen klassenbezogenen Transport.
  • Wenn möglich, tragen die Schüler und Schülerinnen auch im Bus eine Maske.
  • Die Maskenpflicht ist aufgehoben, wir halten aber alle Schüler und Schülerinnen weiter an, die Masken zu tragen.
  • Sofern Schülerinnen und Schüler eine Corona-relevante Vorerkrankung haben oder mit Angehörigen mit entsprechenden Vorerkrankungen in häuslicher Gemeinschaft leben, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020. Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte - die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird angeraten. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch die Teilnahme am Präsenzunterricht bei ihrem Kind möglich ist.

 

Es bleiben leider einige Fragen offen, einiges wird noch am Wochenende geklärt, so hoffe ich. Es wäre gut, wenn Sie hin und wieder hier schauen, ob es etwas Neues gibt.

 

Die Klassenlehrer werden sich ab Dienstag mit Ihnen in Verbindung setzen, um mit Ihnen alles weitere zu besprechen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!!!

 

 

mehr lesen

Schülerinnen und Schüler endlich zurück in der Schule!

Das lange Warten hat ein Ende!!

 

Heute durfte die JMS endlich auch für die Schülerinnen und Schüler wieder öffnen. Darauf freuten sich alle sehr. Zwar fing der Schulbetrieb erstmal nur für ein paar Kinder an, aber in den kommenden Wochen dürfen alle mal kommen und sich aus dem Schuljahr verabschieden.

 

Natürlich ging es heute nicht so los, wie wir es gewohnt sind. Es sind viel weniger Menschen gleichzeitig in der Schule, denn es darf immer nur die halbe Klasse kommen und auch nicht alle Klassen an einem Tag. Es gibt bestimmte Bereiche, in denen wir uns im Gebäude und auf dem Pausenhof aufhalten dürfen und auch die Zeiten sind anders als sonst. Insgesamt gibt es also ganz schön viele Regeln, die wir alle lernen, üben und umsetzen müssen. An dieser Stelle müssen wir uns ganz ganz herzlich bei Frau Heinbach, Herrn Busch, Herrn Joosten und Herrn Brieler für die hervorragende Arbeit bedanken!

 

Heute war sozusagen der erste "Probetag" und man kann sagen, dass sich schon viele gut an die Regeln gehalten haben. Die meisten Gesichter waren von Masken überdeckt, sodass man meistens mehrfach hingucken und ein bisschen raten musste, wer sich dahinter versteckt. Aber das wird uns in den nächsten Wochen bestimmt leichter fallen, denn daran gewöhnen wir uns mit Sicherheit ganz schnell.

 

Was war denn heute am ersten Tag nach der Corona-Pause los in der Schule? Schaut es euch in den Bildern unter "mehr lesen" an! Wir sind der Meinung, dass uns der erste Tag super gelungen ist und blicken positiv in die Zukunft. Bleibt alle gesund! 

 

 

mehr lesen

Schuleröffnung am 25.5.2020

Download
Aktueller Elternbrief zur Schuleröffnung am 25.5.2020
Corona 2020 7. Brief Schulöffnung Eltern
Adobe Acrobat Dokument 68.1 KB
mehr lesen

Ein Gruß von der Lehrerband

Tutti@home - Piratenreise

Tutti@home - Trommeln

Tutti@home Bandprobe

mehr lesen

Unsere neuen LAA – Teil 2: Gisa Schabio

Hallo,

 

mein Name ist Gisa Schabio und ich bin eine der beiden neuen Referendarinnen der JMS. Bisher habe ich an der Universität Dortmund das Lehramt für Sonderpädagogik mit den Fächern Deutsch und Englisch studiert.

 

Ich freue mich, dass ich nun die nächsten 18 Monate an der JMS verbringen darf. Ich bin gespannt auf die kommende Zeit und auf die vielen neuen Erfahrungen!

 

Ich selber wohne in Essen und gehe in meiner Freizeit gerne in der Natur spazieren oder verreise.

 

Ich freue mich riesig, wenn die Schule wieder mit Schülerinnen und Schülern belebt wird und wir gemeinsam Unterricht machen können.

 

 

 

Das Team der JMS begrüßt auch Frau Schabio ganz herzlich und wünscht ihr eine tolle Ausbildungszeit in der Mittelstufe 1!

 

 

mehr lesen

Unsere neuen LAA – Teil 1: Leonie Ortmanns

Hallo,

 

mein Name ist Leonie Ortmanns und ich komme aus dem schönen Dortmund. Dort habe ich auch studiert.

 

Vielleicht kommt einigen von euch mein Gesicht schon bekannt vor. Ich durfte schon während meiner Ausbildung im Praxissemester die Jordan-Mai-Schule kennenlernen. Gerne komme ich nun zurück und freue mich riesig, mein Referendariat in der Klasse M4 (6d-8d) zu beginnen!

 

Ich hoffe wir sehen uns bald alle in der Schule und bin ganz gespannt auf die kommende Zeit.

 

 

 

Das Kollegium der JMS heißt Frau Ortmanns ganz herzlich willkommen und wünscht ihr eine schöne Zeit in der Mittelstufe 4! 

 

 

mehr lesen

Neues aus der SV

Unsere Vertrauenslehrer wollen sich in der schulfreien Zeit auch einmal an euch wenden. In den folgenden Zeilen könnt ihr einen Brief der SV-Lehrer an die Schülervertretung der JMS lesen:

 

 

Liebe Schülersprecherin, lieber Schülersprecher, 

liebe Klassensprecherinnen und Klassensprecher,

 

leider ist es zur Zeit nicht möglich, dass wir uns in einer SV-Sitzung treffen, um über eure Themen zu sprechen. Wir bitten euch deshalb: nutzt die Telefongespräche, die eure Klassenlehrer regelmäßig mit euch führen, auch dafür eure Fragen, Wünsche, Ängste und Sorgen gemeinsam mit Ihnen zu besprechen. Eure Lehrer werden sicher viele Antworten geben können und, falls es notwendig ist, auch mit uns sprechen. 

#gemeinsam-wir bleiben zuhause

 

Eure Vertrauenslehrer

Jana Wachtmeister und Christian Messing

 

 

Maskenproduktion in der JMS: Habt ihr auch schon eine?

Gestern waren einige fleißige Mitarbeiterinnen der JMS in der Schule und haben Masken genäht. Als hätten sie geahnt, dass es ab der kommenden Woche eine Mundschutz-Pflicht für einige Bereiche in NRW geben wird. Es sind viele schöne Masken entstanden, die das Personal in den kommenden Wochen auch gut für die Notbetreuung gebrauchen kann. Vielen Dank an die Näherinnen! 

 

Habt ihr auch schon eine Maske? Und wie seht ihr damit aus? Können wir uns mit Maske im Gesicht überhaupt noch erkennen? 

 

Schickt uns gerne eure Masken-Fotos! Dann können wir alle rätseln, wer sich hinter der Maske verbirgt. 

Die Fotos könnt ihr an diese e-Mail-Adressen schicken: 

 

eva.reiffer@jordan-mai-schule.de 

Conni.Heinbach@jordan-mai-schule.de

 

 

mehr lesen

Die JMS wünscht Frohe Ostern!

mehr lesen

Ein Bilderbuch, das Corona erklärt...

Aufregung im Wunderwald –

und alles wegen dieser Krankheit 

 

Das ist der Titel eines wunderbaren Bilderbuches, welches den Kleinen unter uns ein wenig begreiflicher macht, warum wir durch das Coronavirus einiges nicht machen dürfen. Denn beim kleinen Bären Ben ist wegen dieser neuen Krankheit auch alles anders. Was dort im Wunderwald passiert, erfahrt ihr hier! Schaut es euch an...

mehr lesen

Schule von zuhause – Wie geht das?

Das fragt sich wohl momentan der ein oder andere... In den folgenden Bildern erhaltet ihr die Antwort, denn Bilder sagen ja sprichwörtlich mehr als 1000 Worte. Schaut euch hier an, wie das "Home-Office" der Lehrer aussieht oder wie sich unsere Schüler die Zeit zuhause vertreiben.

 

Schickt uns eure Bilder an

eva.reiffer[at]jordan-mai-schule.de

oder an

Conni.Heinbach[at]jordan-mai-schule.de

 

#jmszuhause   :D

 

mehr lesen

Aktuelles aus dem Ministerium

Einige wichtige Informationen aus dem Ministerium des Landes NRW:

 

Alle Klassenfahrten, Tagesausflüge etc. sind bis zu den Sommerferien abgesagt worden. Das Land NRW hat versprochen, die Storno- oder Rücktrittsgebühren zu erstatten, allerdings den Ablauf hierzu noch nicht festgelegt.

Wir bemühen uns, die bereits gezahlten Beiträge der Eltern zeitnah zurückzuzahlen.

 

Einen Brief von Ministerin Yvonne Gebauer an die Eltern der Schüler und Schülerinnen des Landes NRW finden Sie weiter unten zum Download.

 

Bitte bleiben Sie gesund!

 

 

mehr lesen

Generalprobe im MIR - die weltbesten Schüler und Schülerinnen!

mehr lesen

Neues aus der JMS

Liebe Eltern,

 

für die nächste Zeit sind einige Dinge sehr wichtig:

 

- bitte beachten Sie die Informationspflicht bei einer vermutlichen oder gesicherten Ansteckung mit dem Corona-Virus - ohne diese Information werden sich Infektionsketten nicht nachvollziehen lassen. Also: bitte einen Kommunikationsweg wählen, der sicherstellt, dass uns Ihre Nachricht auch erreicht (Email an die Schule oder was und wie auch immer).

 

- viele Schüler und Schülerinnen erhalten morgen und in den nächsten Wochen Post von der Schule - im Briefumschlag befinden sich Arbeitsaufgaben für immer eine Woche. Anschließend gibt es einen neuen Aufgabenbrief.

 

Wir alle hoffen sehr, dass es uns gemeinsam gelingt, unseren Beitrag zur Bewältigung der Krise zu leisten. Unter dem Reiter "Corona-News" im Menü gelangen Sie zu den aktuellen Infos über diese besondere Situation. 

 

Herzliche Grüße aus der JMS - verbunden mit den besten Wünschen für die nächste Zeit.

 

Michael Brieler (Schulleiter)

 

 

Herzklopfen - das Video zum Tag der Sinne 2020

mehr lesen

Aschermittwoch in der JMS

Heute Morgen haben alle katholischen Schülerinnen und Schüler unserer Schule gemeinsam mit Frau Mundt, Frau Heinbach und Frau Hullmann im Söllertheater den Wortgottesdienst gefeiert. Nach den großartigen und lustigen Tagen in der letzten Schulwoche haben wir heute die neue Woche besinnlich mit Blick auf die Fastenzeit begonnen. Wir haben unsere Herzen von all dem Ballast und den überflüssigen Dingen befreit, mit denen wir uns alle täglich beschäftigen. Die Schüler der BPS und auch der Oberstufen hören lieber Musik über Kopfhöher, in den Mittel- und Unterstufen spielt jeder in der Pause so gerne und allein mit dem IPad. Die Lehrer und Assistenzkräfte schauen mal schnell auf das Handy und schreiben eine WhatsApp an die Freude, oder auch an ihr Team. Aber braucht man, dass alles? Ist das alles so wichtig?

 

Die Schulgemeinde findet, dass man das alles nicht benötigt. Die kleinen zwischenmenschlichen Gesten sind doch viel Wesentlicher. Sehe ich meine Mitschüler, verbringe ich Zeit gemeinsam mit meinen Mitschülern.  Während der Fastenzeit wollen die Schüler unserer Schule sich leiten und begleiten lassen vom Aschekreuzspruch:

 

mehr lesen

Der kleine Prinz im MIR

Eine wunderschöne Vorstellung zeigte unsere Theatergruppe im MIR Gelsenkirchen und erntete Standing Ovations zum Abschluss!

 

 

Lange war die Vorbereitungszeit und viele Mühen, harte Arbeit und langes Textlernen führten zu einem wunderbaren Auftritt während der Schultheatertage am 20.02.2020 - Tränen inklusive - nicht von Seiten der Schauspieler, sondern von Seiten der Besucher!

 

Der kleine Prinz zeigte uns allen, welche Dinge wichtig sind im Leben: Geld besteht nur aus Papier, kein Zeit zu haben ist schrecklich. Oder: "man versteht nur die Dinge, die man zähmt“, sagt der Fuchs. Und wer etwas verstehen will, muss sich Zeit nehmen. Der kleine Prinz nimmt sich die Zeit und er zähmt den Fuchs. Er lernt auf diese Weise auch seine Gefühle für seine Rose verstehen. Er begreift, was Liebe bedeutet. Denn seine Rose ist es, der er seine Zeit geopfert hat, sie ist es, die er gegossen und mit einer Glasglocke und einem Wandschirm geschützt hat. Sie hat seinen Schutz notwendig, weil sie sich mit ihren vier Dornen nicht gegen die Welt schützen kann. So ist es zwischen Fuchs und dem kleinen Prinzen. Es ist gut, sich diese Zeit zu nehmen!

 

Ach, man  könnte noch viel mehr erzählen vom kleinen Prinzen und seiner Bedeutung für die heutige Zeit. Unsere Schüler und Schülerinnen jedenfalls haben sich die Zeit genommen in den letzten Monaten und uns allen eine vergnügliche und nachdenkliche Stunde bereitet. Hierfür sagen wir allen Beteiligten ein ganz herzliches Dankeschön!!!

 

Von der Generalprobe gibt es einen wunderschönen Videoschnitt, diesen veröffentlichen wir in den nächsten Tagen... also immer wieder mal schauen, ob es hier was neues gibt.

 

mehr lesen

Karneval 2020

In diesem Jahr hieß es bereits am Dienstag vor dem großen Karnevalswochenende ALAAF und HELAU in der bunt geschmückten Turnhalle der Jordan-Mai-Schule! 

 

Die ganze Schule hatte sich in den letzten Wochen intensiv auf die knapp 2 1/2 Stunden Programm vorbereitet. Und das sah man auch! Denn es gab wirklich phantasievolle und beeindruckende Auftritte mit tollen kreativen Kostümen. Die Stimmung hätte in der prall gefüllten Halle besser nicht sein können.

 

Und was gab’s da alles zu sehen? Die Vorstufen machten als wilder Hühnerhaufen natürlich den Anfang und einige mutige Schülerinnen trauten sich sogar, ganz ohne Hintergrundmusik ins Mikro zu rappen – Hut ab!

Die Unterstufe 1 hatte dagegen schon ein paar mehr Tiere im Angebot, denn die Kinder präsentierten alle ihre Lieblingstiere und bewiesen, dass es auch grüne Bratwürste gibt. Danach ging es im Wilden Westen mit dem Auftritt der Cowboys und Cowgirls aus der Unterstufe 2 mit ihrem stimmungsvollen Cowboytanz weiter; gefolgt von den JMS-Darstellern des Disney-Filmes Eiskönigin, die einen herzergreifenden Auftritt auf die Bühne brachten. Elsa, Anna, Olaf und co. aus der Unterstufe 3 bewiesen, dass sie die absoluten „Frozen“-Experten sind. Und dann kam natürlich auch die letzte der 4 Unterstufen auf die Bühne – nicht weniger beeindruckend, denn die selbst genähten Kostüme der ganzen Waldtiere kamen perfekt im dicht bewachsenen Wald zur Geltung! Jedes der Tiere schlich, hüpfte, tänzelte oder raste als echter Hingucker über die Bühne. 

Danach waren die Mittelstufen an der Reihe: Die Mittelstufe 1 präsentierte uns eine lautstarke Trommelnummer als schaurige Vampire, die gerade erst aus dem Sarg gekrabbelt kamen. Da zuckte der ein oder andere im Publikum schonmal zusammen. Danach lieferten sich Batman und Joker aus der Mittelstufe 2 ein Duell, denn die bösen Bankräuber mussten schnell verfolgt werden – was ein Rennen! Die Mittelstufe 3 hatte dagegen ein paar coole Kinder auf die Bühne gebracht, die ihren Omas Schokolade aus dem Süßigkeitenschrank entlocken wollten. Das Publikum bekam sogar auch was ab – meine Güte, die Omis sind aber auch immer spendabel… Die letzte der 4 Mittelstufen beamte uns dann für eine kurze Zeit zurück in die Steinzeit und die Schülerinnen und Schüler zeigten uns als Flintstones, wie man damals ums Lagerfeuer tanzte.

Noch lange nicht ausgenudelt ist die Oberstufe 1, die als Makkaronis mit echt italienischen Köchen die Halle mit ihrem Macarena-Tanz animierte – das Salz an den Nudeln durfte dabei natürlich nicht fehlen. Dann war wieder ein Filmklassiker an der Reihe, denn die Oberstufe 2 inszenierte Starwars mal etwas anders – die Lichtschwerter der Akteure erhellten die kurzerhand dunkle Halle. Entspannt und äußerst cool ging es dann mit den Brudis aus der Oberstufe 3 weiter, die ohne ihren Brudi Florian nicht auf die Bühne gingen.

Und zu guter Letzt schloss die BPS das bunte Programm mit einer Show der Extraklasse ab, denn sie gaben die besten Szenen aus dem BPS-Alltag zum Besten; Dean machte uns dabei allen klar, dass die BPS-Lehrer ersetzbar sind. 

 

Die Auftritte wurden durch den Entertainer – ach nein, stellvertretenden Schulleiter – Peter Joosten  äußerst amüsant anmoderiert und immer mal wieder durch eine kurze Tanzpause unserer Schulband unterbrochen. Die Band-Schüler gaben die Highlights einer jeden Karnevalsparty zum Besten. Nicht unerwähnt bleiben darf der professionelle und atemberaubende Auftritt unserer Gäste, den Tanzmariechen aus St. Johannes um Hannah Pfaff. So ein tolles Kleid würden wohl auch einige unserer Schülerinnen gern mal tragen… Und wir dürfen nicht vergessen, dass unendlich viele fleißige Hände zum Gelingen beigetragen haben. Allen Mitwirkenden sagen wir DANKE! Es war eine vielfältige Karnevalsparty, der es an nichts gefehlt hat! 

 

mehr lesen

JMS Schüler spielen im Musiktheater im Revier den „kleinen Prinzen“

13 Schüler der Bischöflichen Jordan-Mai-Schule proben auf der Theaterbühne für den großen Auftritt in der kommenden Woche. Betreut von vier Lehrerinnen und einem Theaterpädagogen haben die 12- bis 14-Jährigen seit Herbst an dem Stück gearbeitet.

 

Philipp steht im beigen Mantel und mit schwarzem Melonenhut auf der Bühne. Er hebt seinen Schirm, streckt ihn nach oben und sagt „An!“. Der groß gewachsene Schüler ist der Laternenanzünder im Stück „Der kleine Prinz“, das 13 Schüler und vier Lehrerinnen der Gladbecker Jordan-Mai-Schule auf die Bühne des Musiktheaters im Revier bringen. Die bischöfliche Förderschule aus Gladbeck ist eingeladen, ihr Programm am kommenden Donnerstag bei den 20. Gelsenkirchener Schultheatertagen zu präsentieren. Nach wochenlangem Training in ihrer Schule ist heute die erste und einzige Probe auf der

großen Bühne mit dem schweren schwarzen Vorhang und dutzenden Scheinwerfern. Doch ob die beim „An!“ des Laternenanzünders tatsächlich angehen, ist noch nicht klar. Techniker diskutieren mit Theaterpädagoge Thorsten Brunow, Scheinwerfer verändern ihre Farbe – und Philipp macht auf der Bühne weiter tapfer „An! Aus! An! Aus!“

 

Theaterspielen ist an der überregional anerkannten Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung nichts Neues. Zuletzt haben die Schülerinnen und Schüler vor gut einem Jahr die Einweihung ihres neuen Bewegungsbads mit Szenen aus Shakespeares Sommernachtstraum gefeiert. Doch ganz allein auf der großen Bühne eines echten Theaters zu stehen, ist für die 12- bis 14-jährigen Jungen und Mädchen der Mittelstufe dann doch etwas Besonderes.

 

Der kleine Prinz Milo trifft den Fuchs Selcuk.

 

Milo spielt den kleinen Prinzen, der von Planet zu Planet reist und immer neue Wesen kennenlernt. Jetzt soll er vor der großen runden Kulisse den Fuchs treffen, gespielt von Selcuk. Weil Sprechen nicht Selcuks Stärke ist, hat Brunow seinen Text auf zwei Sätze zusammengestrichen. Dass Selcuk dennoch genau richtig auf der Bühne ist, sehen die Zuschauer in der Szene mit Milo: Gewandt schleicht sich Selcuk hinter der Kulisse hervor, bis er schließlich vor Milo steht – eben wie ein Fuchs.

 

„Im besten Fall ist Schauspiel ein Abbild des Lebens“, sagt Brunow. Der gelernte Schauspieler begleitet das Theaterprojekt an der Bistums-Schule und hat seit dem vergangenen Herbst zusammen mit den Lehrerinnen Andrea Schaefer, Frederieke Sabellek, Beate Maidhof und Steffi Köring den 13 Jordan-Mai-Schülern das Theaterspielen näher gebracht. Beim Theater gehe es nicht nur um Text, „der ganze Körper ist wichtig!“, sagt Brunow. So funktioniert dann auch Theater mit Förderschülern.

 

Nach der Probe fährt die Lehrerin alle Schüler nach Hause.

 

Mittlerweile sind die Headsets angekommen und ein Schüler nach dem anderen bekommt eines der Mikrofone hinters Ohr geklemmt. Eigentlich hätte die Generalprobe längst beginnen sollen, doch jetzt ist erst noch ein Soundcheck nötig. „Ich ruf gleich erst mal die Eltern an – und werde die Kinder dann später wohl nach Hause fahren“, sagt Schaefer. Der Job der Förderschul-Lehrerinnen geht heute deutlich über das reine Pädagoginnen-Dasein hinaus: Rollen als Chauffeurin für den Schul-Bus, Entertainerin während der Proben-Pausen, Regie-Assistentin, die die Schauspieler an ihren Platz bringt, und Catering-Chefin, damit die Schüler auch an Essen und Trinken denken, füllen Schaefer und ihre Kollegin alle mit aus.

 

Und doch sei das Theaterspielen alle Mühen wert. „Wir bekommen einfach so viel von den Kindern zurück!“, sagt Schaefer. „Die Kinder wachsen in dieser Zeit dermaßen über sich hinaus und zeigen Talente, die sie in Mathe oder Deutsch kaum zeigen können.“ Gleichzeitig sei das Schultheater ein guter Beitrag, die Kinder zur Selbstständigkeit zu erziehen – oder auch Geduld einzuüben. Schließlich müssen die Kinder ständig warten, bis sie das nächste Mal dran sind. Besonders faszinierend sei das Zusammenspiel mit Schauspieler Brunow: „Er ist sehr spontan, ändert oft Szenen und Texte – dabei brauchen unsere Schülerinnen und Schüler eigentlich eine möglichst feste Struktur.“ Doch im Theater funktioniert auch das Durcheinander einer Generalprobe, ohne das die Kinder besonders unruhig werden.

 

„Persönlichkeitsentwicklung ist hier quasi programmiert“.

 

Irgendwann passen Ton und Licht, alle haben den richtigen Text und Brunow ruft: „Jeder auf seine Position!“. Mit einer guten Stunde Verspätung startet die Generalprobe. Aber ein paar Unstimmigkeiten beim letzten Test sollen im Theater ja der beste Garant für eine gelungene Premiere sein. Die steht am kommenden Donnerstag an. Philipp wird dann vor längst ausverkauftem Haus die Laternen anzünden, Prinz Milo seinen Fuchs Selcuk, seine Rose Evelyn, den König und all die anderen Planeten-Bewohner treffen. Und spätestens beim Schlussapplaus dürfte selbst der große Philipp noch ein ganzes Stück gewachsen sein. Oder wie Thorsten Brunow es ausdrückt: „Persönlichkeitsentwicklung ist hier quasi programmiert.“ (tr)

 

 Text: Thomas Rünker - Fotos: Oliver Müller

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Tag der Sinne mit Besuch von Weihbischof Schepers

Jährlich veranstaltet unsere Schule einen ganz besonderen Tag – den Tag der Sinne für unsere Schülerinnen und Schüler mit besonderen Förderbedürfnissen. Diese erfahren in vielen verschiedenen Angeboten unsere ungeteilte Aufmerksamkeit, denn nur sie sind zusammen mit einem Freund zum etwas anderen „Unterricht“ eingeladen. 

 

Unter einer intensiven 1:1-Betreuung machten die Schülerinnen und Schüler am Freitag also vielfältige Sinneserfahrungen zum Thema „Herzklopfen“. So konnten sie nach einem gemeinsamen Start in der Turnhalle ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen entspannen, träumen, musizieren, Bilder entwerfen oder ihre verschiedenen Sinne in Geschichten nutzen. Ein besonderes Angebot war wohl das Schwimmen in unserem tollen Schwimmbad. Um den Tag revue passieren zu lassen, trafen sich alle zum Abschluss noch einmal in der rot erleuchteten Turnhalle.

 

An diesem Tag spüren wir alle in der Schule eine ganz besondere Stimmung, die uns zurück zu uns selber holt. Umso schöner, dass wir dem Weihbischof Schepers unseren Tag der Sinne einmal zeigen durften. Wir denken, dass das Miterleben viel besser deutlich macht, worum es an diesem Tag geht. Nichtsdestotrotz können Sie in den folgenden Bildern erahnen, wie toll dieser Tag für uns alle war.  

 

Ein HERZliches Dankeschön gilt der Fachkonferenz intensivpädagogische Förderung für die super Organisation! 

 

mehr lesen

Schule geschlossen!

Wie alle Schulen in der Stadt Gladbeck und vielen anderen Städten des Ruhrgebietes bleibt auch unsere Schule am 10.2.2020 geschlossen. Die Städte Essen und Gladbeck haben bekannt gegeben, dass in ihren Schulen am Montag kein Unterricht stattfinden wird.

 

Angesichts der Warnung der Wetterdienste vor einem Orkan mit entsprechend hohen Windgeschwindigkeiten halten wir es als Schulträger für sinnvoll und notwendig, die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler soweit wie möglich vor den daraus resultierenden Gefährdungen auf dem Schulweg zu bewahren. Daher fällt der Unterricht an den bischöflichen Schulen des Bistums Essen am Montag aus.

 

Dies halten wir in Anbetracht des Personenschutzes und der Gefährdung von Schülern und Schülerinnen für dringend erforderlich.

mehr lesen

Besuch von der Polizei in der M1

Im Rahmen unseres Vorhabens beschäftigen wir uns gerade mit der Polizei. Wir haben schon viel über die Aufgaben der Polizei gelernt. Außerdem haben wir spannende Videos zu Tieren bei der Polizei gesehen. Gestern hatten wir dann Besuch von der Polizei Gladbeck. Wir haben vorher ganz viele Fragen gesammelt, die wir den beiden Polizisten heute stellen konnten. Nachdem diese alle beantwortet waren, kam das Beste des Besuchs – wir durften alle einmal im Streifenwagen Platz nehmen, was ziemlich cool war. 

 

Wir bedanken uns bei Michael & Michael für ihren Besuch und fragen uns, ob wohl alle Polizisten Michael heißen ;) 

 

Eure Mittelstufe 1

 

mehr lesen

Die M1 im Folkwang Museum

Heute hat die M1 einen Ausflug ins Folkwang Museum nach Essen gemacht. 

 

Wir sind zuerst mit dem Zug nach Essen gefahren und haben uns vom Hauptbahnhof aus zu Fuß auf den Weg zum Museum gemacht.

Im Museum angekommen, haben wir an einem tollen Programm zum Thema Farben teilgenommen. Wir waren erst in der Ausstellung selbst unterwegs und haben uns dort Werke von zwei Künstlern angeschaut, die sich mit der Wirkung von Farben beschäftigt haben. Dort durften wir dann auch selbst kleine Farbexperimente mit verschiedenen Quadraten machen – genauso wie der Künstler, dessen Bilder wir gesehen haben. Danach ging es in die Werkstatt. Dort bekamen wir jeder eine Farbe zugeteilt und haben passend zur Geschichte der Farben, die uns vorgelesen wurde, gemeinsame Bilder gemalt. 

 

Vom Museum aus ging es dann weiter zum heimlichen Highlight des Ausflugs – eine Portion Pommes für jeden. Gestärkt haben wir uns abschließend mit dem Zug zurück auf den Weg zur Schule gemacht.

 

Wir hatten gemeinsam einen super Tag und der Ausflug hat uns allen richtig gut gefallen.

 

mehr lesen

Achtung Termin der Karnevalsparty geändert

Da am ursprünglich und bereits bekannt gegebenem Termin für die diesjährige Karnevalsparty das Theaterprojekt unserer Schule im Gelsenkirchener Musiktheater aufgeführt wird, konnte der Termin nicht belassen werden.

 

Die Karnevalsparty 2020 findet nunmehr am 18.2.2020 ab zehn Uhr in der Turnhalle unserer Schule statt.

 

Herzliche Einladung!

Weihnachtsgottesdienst 2019

Heute hat die Schulgemeinde den Weihnachtsgottesdienst gefeiert. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand der Weihnachts-Wünsche-Baum. Jedes Kind, jeder Erwachsene hat Wünsche zu Weihnachten. Viele und vor allem große Geschenke unter dem Weihnachtsbaum finden alle toll. Aber die großen, teuren und oft auch unnötigen Geschenke machen nicht das Weihnachtsfest aus. Der Liedtext vom Weihnachts-Wünsche-Baum: „Ich wünsche mir vom Weihnachtsfest, den Himmel auf die Erde. Und wünsche mir für jedes Kind, dass endlich Frieden werde.“ hat die Unterstufenschüler beeindruckt. Sie haben über Wünsche zu Weihnachten nachgedacht, die kein Geld kosten und die jeder jedem schenken kann.

 

Besonders wichtige Wünsche waren:

 

Ich wünsche mir Freunde zum Spielen,

Ich wünsche mir Gesundheit, 

Ich wünsche mir keinen Streit,

Ich wünsche mir, dass wir uns gegenseitig helfen, 

Ich wünsche mir immer genug zu essen und Ich wünsche mir Frieden auf der Welt.

 

Psst wisst ihr was? Noch einen Schultag und dann beginnen die Weihnachtsferien. Und nur noch 5 Tage bis zum Heiligen Abend.

 

 

Wenn drinnen Kerzen und Lichter flackern und sich draußen der Abendhimmel in ein wohliges Blau taucht, dann wird es Zeit, nach Hause zu kommen. Chris Rea singt „Driving home for Christmas“ und wir machen uns langsam auf den Weg zu unseren Lieben, freun uns auf frohe Botschaften, Besinnung, Beisammensein.

 

Oh, wie schön ist Weihnachten!

 

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

Die Schule beginnt wieder am 07.01.2020 um 08:30. 

 

mehr lesen

Die M2 im Planetarium

Nach einem langen und vielseitigen Projekt über unsere Planeten haben wir uns letzte Woche als Abschluss auf den Weg ins Planetarium nach Bochum gemacht. Wir haben eine tolle Vorstellung besucht und sind mit dem Raumschiff zu den Planeten gefahren. Beeindruckend war der tolle Sternenhimmel! Wir hatten einen lustigen und sehr schönen Tag! 

 

Eure Mittelstufe 2

mehr lesen

Der Nikolaus war da...

Am 6. Dezember war es wieder soweit: der Nikolaus war in den Vor-, Unter- und Mittelstufen unterwegs. Dieses Jahr brachte er keine schokoladigen Geschenke, sondern Stutenkerle für alle Kinder und Mitarbeiter mit. Die besondere Überraschung für die Klassen war aber wohl der Gutschein für das Theaterstück "Au Weihnachtsmann", das sich alle nächste Woche Montag, am 16.12., in unserem Söllertheater anschauen dürfen. Wir sind schon gespannt, was für eine Geschichte dort auf uns wartet. 

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren verwandelte sich Hermann Feldhaus zum Nikolaus mit einem prächtigen Gewand, einer Mitra auf dem Kopf, einem großen Bischofsstab und natürlich seinem "Goldenen Buch" mit Texten über die Schülerinnen und Schüler unserer Klassen. Für sein Engagement sagen wir ihm hiermit: "VIELEN DANK"! Wir freuen uns jedes Jahr auf den bekannten Nikolaus. 

 

Für all unsere Schülerinnen und Schüler war der Besuch vom Bischof Nikolaus wieder einmal ein absolutes Highlight, das sie nicht so schnell vergessen werden! 

 

mehr lesen

Spannende Wettkämpfe, gute Laune und viiiiiel Wasser

Am Dienstag, dem 03.12.19, waren im Stadtbad Gladbeck die Förderschulen GG und KM des Kreises Recklinghausen zum diesjährigen Schwimmwettbewerb zu Gast. Insgesamt über 100 Schwimmerinnen und Schwimmer von 7 Schulen traten in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander an. Wer den Tag im Hallenbad als Zuschauer mitverfolgt hat, dem wurden spannende Kopf-an-Kopf-Rennen über 25m und 50m geboten, ebenso wie akrobatische Sprünge vom 1m- und 3m-Brett. Ein Höhepunkt des Tages waren die 4x25m Lagen-Staffeln in zwei unterschiedlichen Altersgruppen. Hier konnte die Jordan-Mai-Schule in diesem Jahr gleich beide Gruppen-Wettbewerbe für sich entscheiden.

 

Wir gratulieren den Teilnehmerinnen des diesjährigen Schwimm-Wettbewerbs und bedanken uns bei allen Unterstützern für ihre Mithilfe. 

 

Das Schwimmer-Team der Jordan-Mai-Schule freut sich bereits jetzt auf den nächsten Schwimm-Wettbewerb Ende 2020.

 

mehr lesen

Die JMS beim Adventsmarkt auf dem Schmücker Hof

In diesem Jahr war die Jordan-Mai-Schule erstmalig beim Adventsmarkt auf dem Schmücker Hof mit einem Stand dabei. Dort gab es am vergangenen Wochenende allerhand Selbstgemachtes aus unserer Schule zu kaufen.

 

Vor allem die Schülerinnen und Schüler der BPS hatten wieder fleißig gearbeitet und somit konnten viele verschiedene Kerzen, Holz-Engel und -Vogelhäuser, genähte Handwärmer, Weihnachtskarten, Fackeln und vieles mehr präsentiert und angeboten werden. Die Resonanz war super und viele Leute blieben stehen und kauften unsere liebevoll hergestellten schönen Arbeiten.

 

Hinter dem Stand waren allerdings nicht nur Gesichter aus dem Kollegium, sondern auch einige Eltern und sogar Schüler zu sehen. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an alle, die geholfen haben! Mit so vielen Händen konnte der Stand am gesamten Samstag und Sonntag gut besetzt werden. 

 

mehr lesen

Weihnachtskonzert

Einladung zum diesjährigen Schwimmwettbewerb

Am Dienstag, 03.12.19, ist das Stadtbad von Gladbeck fest in Schülerhand. Die Jordan-Mai-Schule lädt zum diesjährigen Schwimmwettbewerb der Förderschulen GG und KM des Kreises Recklinghausen ein. 

 

In diesem Jahr treten 7 Schulen in Einzel- und Gruppendisziplinen gegeneinander an. Die Schülerinnen und Schüler von der Unter- bis in die Berufspraxisstufe zeigen auf 25 oder 50 Metern, was sie in den Schwimmstilen Brust, Freistil und Rücken so draufhaben. Doch damit nicht genug. Im Anschluss wird es bei den 4x25m Lagen-Staffeln in unterschiedlichen Altersgruppen noch einmal richtig spannend. Zuletzt bewerten die Punktrichter noch Sprünge vom Ein- und Dreimeterbrett, bevor es für alle hoffentlich mit guter Laune wieder in Richtung ihrer Schulen geht. 

 

Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer oben auf der Tribüne im Gladbecker Hallenbad! 

 

St. Martin 2019

Voller Vorfreude erwartete die Schulgemeinde auch in diesem Jahr das St. Martinsfest. Am letzten Freitag war es dann soweit und die Schülerinnen und Schüler kamen mit ihren Eltern, Geschwistern und weiteren Verwandten in ihre Klassen. Dort gab es neben den Martinsbrezeln auch das ein oder andere Rollenspiel, Martinslied oder Pläuschchen in gemütlicher Runde. Manche Kinder haben auch schon drinnen ihre leuchtenden Laternen ausprobiert, doch diese erstrahlten später in der Dunkelheit noch viel schöner. 

 

Denn auf dem Schulhof bereiteten Frau Becker-Tentrup, Frau Bergmann, Herr Mersch und Herr Kallhoff bereits alles vor, um mit den Schülerinnen und Schülern und unserem Publikum bekannte Martinslieder zu singen. Ein großer Hit war bei vielen Leuten der Song „Wir geh’n heut mit Laterne durch die Stadt“, denn da konnten alle so schön HEY rufen! 

 

Danach folgte natürlich der Höhepunkt des Abends: Der Martinsumzug durch die nahegelegenen Straßen mit St. Martin auf seinem Pferd vorneweg. Begleitet wurde der Laternenlauf mit Liedern, die eine Blaskapelle vorgab. Man konnte vor allem bei den Kleinen viele strahlende Gesichter beim Anblick ihrer selbst gebastelten strahlenden Laternen beobachten. 

 

Wieder an der Schule angekommen, erwarteten uns auf dem Schulhof gegrillte Würstchen, ein kleines Lagerfeuer und Punsch zum Aufwärmen. Ein besonderer Dank gilt hier der BPS und dem Grillteam um Herrn Busch. 

 

mehr lesen

Ausflug ins Weltall

Am Dienstag hat die M3 einen Ausflug zum Planetarium nach Bochum gemacht. Wir sind mit 2 Bussen gefahren. Wir saßen im dunklen Raum und drum herum sahen wir das Sonnensystem.

Wir fühlten uns wie Astronauten und mussten uns fast übergeben, da uns schwindelig wurde. Aber es war sehr toll!! Die Vorführung hat 1 Stunde gedauert und war sehr interessant. Wir konnten die Planeten aus der Nähe sehen und unser Vorwissen weiter vertiefen. Dann fuhren wir mit den Bussen zurück zur Schule. Der Ausflug war echt cool!!   

 

Geschrieben von Medine A. & Indira V.                                        

mehr lesen

Nicht verpassen: Nächste Woche feiert die JMS das St. Martins-Fest!

Wie in jedem Jahr wird uns der St. Martin wieder besuchen. Dazu laufen in den einzelnen Klassen die Vorbereitungen schon auf Hochtouren: Es wird die Geschichte vom hl. St. Martin thematisiert und nachgespielt, bunte Laternen werden gebastelt und natürlich werden fleißig die Martinslieder gesungen. 

 

Am Freitag, den 15.11.2019 dürfen alle morgens zuhause bleiben, denn dann öffnet die Schule ausnahmsweise erst nachmittags. Ab 15:30 Uhr beginnt das Fest in den einzelnen Klassen und für unsere Gäste in der Mensa. Dort wird die BPS ihr Café Tutti präsentieren. Alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler, Kollegen und Assistenzkräfte sind herzlich eingeladen, dort vorbeizukommen! Im Anschluss wird es den traditionellen Laternenzug durch Zweckel mit dem St. Martin auf seinem Pferd und an der Schule noch eine Kleinigkeit zu essen und trinken geben. 

 

Wir freuen uns auf einen schönen Tag bei hoffentlich trockenem Wetter! 

 

Klassenfahrt der Oberstufe 1

Die coolste Oberstufe 1 war auf Klassenfahrt in Coesfeld und hatte mega viel Spaß da. Erst mal waren wir in der Coesfelder Innenstadt und in Gruppen sind manche Eis essen gewesen und die andere Gruppe war shoppen. Und dann sind wir zurück in die Jugendherberge gefahren. Danach haben wir gechillt. Wir haben Essen liefern lassen und es gegessen. Dann ging es richtig ab mit der Disco. Alle haben getanzt und gelacht. Alle sind schlafen gegangen.

 

Dann begann der 2. Tag in Coesfeld. Erst mal haben wir alle zusammen gefrühstückt dann haben wir uns alle fertig gemacht und sind raus gegangen. Dann - so gegen 14 Uhr - sind wir wieder in die Stadt gefahren und waren schön essen. Anschließend warn wir alle zusammen ins Kino, das fanden wir alle ganz toll. Danach waren wir wieder alle wieder in der Jugendherberge und leider mussten wir schon wieder die Koffer packen, weil wir dann am nächsten Tag wieder nachhause mussten. Aber zum Abschluss gab es noch eine Disco.

 

Liebe Grüße, Aliyah, Jeremy, und Leonie. 

 

mehr lesen

Erntedank-Gottesdienst 2019

Herr von Ribbeck hat ein großes Herz. Und kommt der Herbst, so schenkt er jedes Jahr den Kindern Birnen aus seinem Garten. Doch seitdem er tot ist, ist es damit vorbei. Denn sein Sohn ist geizig! Aber der alte Herr von Ribbeck hat vorgesorgt: Er hat sich eine Birne mit ins Grab legen lassen. Und deshalb wächst seit einigen Jahren an seinem Grab ein Birnenbaum, an dem sich alle Kinder bedienen können.

 

Das bekannte Gedicht von Theodor Fontane über Nächstenliebe, Geben und Nehmen stand im Mittelpunkt des diesjährigen Erntedank Gottesdienstes. Die Geschichte um Herrn von Ribbeck wurde von den Mittelstufen sowohl als Theaterstück aufgeführt, als auch musikalisch als Rap vorgetragen. 

 

Es war ein toller Gottesdienst, an den sich vor allem die Darsteller bestimmt gerne zurück erinnern. Wir als Schulgemeinde bedanken uns ganz herzlich bei den Mittelstufen und wünschen allen ab morgen schöne und erholsame Herbstferien. Am Montag, den 28.10.2019, beginnt die Schule wieder zur gewohnten Zeit. 

 

mehr lesen

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung

Unsere beiden Referendarinnen des Jahrgangs Mai 2018 – November 2019 schlossen in den letzten Tagen ihre Ausbildung an der Jordan-Mai-Schule erfolgreich ab. Dazu gratulieren wir Christina Lenz und Lena Antonin ganz herzlich und bedanken uns für ihr Engagement in ihren Ausbildungsklassen und im Schulleben! 

 

Zunächst dürfen sie ihre Berlin-Fahrt und die anstehenden ersten Ferien als "fertige Lehrerinnen" genießen. Und danach wünschen wir den beiden für ihre berufliche Zukunft alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen! 

 

 

mehr lesen

JMS beim Weltkindertag in Gladbeck

Am 21. September feierten viele Familien in der Gladbecker Innenstadt den Weltkindertag. Mit dabei waren auch einige Menschen der Jordan-Mai-Schule, die den Besuchern unsere Schule näher brachten. An unseren Stand kamen zahlreiche Interessierte! Ob jung oder alt – viele haben angehalten und die Hilfsmittel und einzelne Aufgaben aus unseren TEACCH-Räumen ausprobiert. Hohe Begeisterung kam beim Würfeln und Apfelschneiden mithilfe einer Taste auf! 

 

Und auch die Schulband hatte ihren ersten großen Auftritt im Schuljahr 2019/20. Sie gaben die einstudierten Lieder mit ihren Band-Lehrern Herrn Brieler, Herrn Kallhoff, Herrn Mersch und Frau Schulze-Öchtering zum Besten. Das war für viele total aufregend und ein bisschen Nervosität konnte man beim ein oder anderen beobachten. Ein dicker Applaus aus dem Publikum bedeutet aber: Euer Auftritt war spitze – macht weiter so! 

 

mehr lesen

Mitarbeiter on tour – Lehrerausflug 2019

Am Dienstag, 17.09.2019, durften alle Schülerinnen und Schüler zu Hause bleiben, denn die ganzen Mitarbeiter der Schule hatten einen Ausflug vor sich. 

 

Zunächst traf sich das Kollegium samt Krankenschwestern, Hausmeister und Küchenkräften in der Schule und wurde von riesigen Gefährten abgeholt. Autos, ein Bus oder Zug wären ja langweilig gewesen - stattdessen fuhren zwei Planwagen vor die Schule, auf denen alle schnell einen Platz gefunden hatten. Als richtige Einstimmung in den Tag stärkten sich dann alle gemeinsam mit einem Frühstück. Dieses hat sich aber nicht jeder selbst mitgebracht, sondern alle Teilnehmer wurden durch einen Kollegen beköstigt. Ein enormer organisatorischer Aufwand, der sich aber voll und ganz gelohnt hat, denn man sah ganz viele glückliche Gesichter beim Auspacken der Leckereien. 

 

Weiter ging's dann mit den beiden Planwagen auf verschiedenen Routen und es mussten einige Aufgaben von den zwei Gruppen gelöst werden. Zum Beispiel musste das größte Gespenst von Kirchhellen gefunden, ein paar Worte ohne Stift und Zettel geschrieben oder sich nach verschiedenen Merkmalen aufgestellt werden. Auf "mehr lesen" findet ihr Fotos und vielleicht errät ja der ein oder andere, wonach sich die Menschen auf den Bildern sortiert haben... :)  

 

Nach einigen Runden durch Felder, Straßen, an Sportplätzen oder Freizeitparks vorbei und bei guter Stimmung kam das Kollegium mittags wieder an der Schule an. Dort konnten sich alle an Gegrilltem und einem großen Beilagen- und Nachtischbuffet bedienen und den Tag in geselliger Runde ausklingen lassen. Besonders schön war auch, dass einige Ehemalige noch einmal den Weg durch die Pforten der Schule gefunden und uns besucht haben. 

 

Allen, die dieses Programm vorbereitet und möglich gemacht haben, gilt ein besonderer Dank! 

 

mehr lesen

Einschulung 2019

Am Donnerstag, den 29.08.2019 begrüßte die Jordan-Mai-Schule ihre neuen Schulanfänger in der St. Stephanie-Kirche. Los ging es mit einer Dingsda-Show, die uns zum Thema „Regenbogen“ führte. Dieser sieht aus wie eine bunte Brücke, über die die Kinder vom Kindergarten in die Schule gelangen. Außerdem zeigt uns der Regenbogen durch seine verschiedenen Farben die Vielfalt, die wir an der JMS leben. Die Kirche erstrahlte also im bunten Glanz. 

 

Den großen Auftritt im Gottesdienst hatten natürlich die neuen Schülerinnen und Schüler, die einzeln willkommen geheißen wurden. Finn, Yagiz, Marija und Zoé-Lynn besuchen ab diesem Schuljahr die Klasse 1-2a (Vorstufe 1) und Elias, Igor, Hannah, Henry-Florian und Dominik finden in der Klasse 1-2b (Vorstufe 2) ihren Platz. 

 

Als Quereinsteiger begrüßte die Schulgemeinde Sara, Sophia, Moritz, Josua, Milo, Aseel, Ali, Lea und Jafaar, die ab diesem Schuljahr an der JMS lernen. 

 

Herzlich Willkommen bei uns!

 

mehr lesen

Der Countdown läuft: Morgen gehts wieder los!

Nach sechs Wochen Sommerferien öffnet die JMS ab morgen um 8:30 Uhr wieder ihre Türen. 

 

Doch nicht für alle, denn die Kleinsten kommen erst am Donnerstag. Um 10:30 Uhr wollen wir die neuen Schülerinnen und Schüler mit einem bunten Einschulungs-Gottesdienst in der St. Stephani-Kirche direkt neben der Schule begrüßen. 

 

Wir sind gespannt und freuen uns auf ein schönes Schuljahr 2019/20!

mehr lesen

Sommerferien 2019

Gestern war es endlich soweit. 11:15Uhr Schulschluss und ab in die Sommerferien.

 

Wir sehen uns wieder am 28.08.2019 um 8:30 Uhr.

mehr lesen

AKU-Olympics 2019

Danke an die Lebenshilfe! Am Dienstag, den 9.7.2019 waren wir bei den AKU-Olympics am BV-Rentfort-Platz in Gladbeck. Viele Schulen haben teilgenommen. Es gab tolle Spiele und sogar etwas zu gewinnen! Außerdem wurden wir rundum mit Essen und Getränken versorgt: Bratwürstchen, Eis, Apfelsaft und und und… wir würden gerne im nächsten Jahr wiederkommen!

 

mehr lesen

Die Unterstufe 3 war schon wieder in Schloss Beck

Am Montag ist die Unterstufe 3 zum 2. Mal in diesem Schuljahr nach Schloss Beck gefahren. Eigentlich wollten wir zum Frankenhof, aber da waren die Eichenprozessionsspinner und auf die hatten wir keine Lust. In Schloss Beck kennen wir uns aus und dürfen auch ganz viel alleine unternehmen. 

Aber das war nicht alles, denn wir sind nicht mit den Schulbussen nach Hause gefahren, sondern sind super lange im Park geblieben und haben in der Schule übernachtet.

Schaut euch mal die Bilder von beiden Ausflügen an.

mehr lesen

Ausflug der Vorstufe 2

Heute morgen machte sich die V2 mit dem Linienbus auf den Weg nach Wittringen. Nach einem ungeplanten Umstieg in einen anderen Bus kamen wir unserem Ziel - dem großen Spielplatz - schon deutlich näher. Dort angekommen machten wir ein kleines Picknick und dann ging es endlich auf die Spielgeräte! Jeder hat nach seinen Vorlieben schnell das richtige gefunden und Langeweile kam nicht im Ansatz auf. 

 

Aijub und Marlon fuhren ausdauernd mit der Seilbahn, Aylin konnte vom Rutschen gar nicht genug bekommen, Finn saß gerne auf der Schaukel, Sabah mochte wirklich alle Geräte, Bilal interessierte sich vor allem für die Tiere, Sammy hatte Spaß auf der Vogelinsel und wartete sehnsüchtig auf die versprochenen Pommes (die gab es dann zur Freude aller natürlich auch!) und Lena liebte das Schaukeln und genoß zum Schrecken aller Beteiligten am Ende eine kleine Abkühlung. 

 

Aber auch ein solch schöner Tag muss einmal zu Ende gehen und erschöpft stiegen alle pünktlich in die Schulbusse ein.  

 

mehr lesen

Klassenfahrt der Mittelstufe 2 nach TEXEL vom 01.-05.07.19

Am Montag haben wir uns mit zwei Bullis auf den Weg nach Texel gemacht. Es war für alle ganz aufregend, weil wir ja auch mit der Autofähre gefahren sind.

 

Bei richtig tollem Wetter sind wir jeden Tag zum Stand gelaufen.

 

Vom Hafen aus sind wir an einem Vormittag mit dem Krabbenkutter gefahren. Im Ecomare haben wir zugeschaut, wie Seehunde gefüttert werden.

 

Es gab Eis, Pommes, Pizza, Spaghetti, Vla mit Streuseln und natürlich haben wir auch gegrillt und Stockbrot gemacht.

 

Am Haus haben wir viel Wikingerschach und Fußball gespielt oder einfach nur Musik gehört, geschaukelt und uns ausgeruht.

 

Zusammen hatten wir ganz viel Spaß und eine tolle Zeit in Holland!

 

 

 

mehr lesen

Ausflug der M5 und M1

Am Dienstagmorgen sind wir mit dem Zug nach Schloss Beck gefahren. Im Zug war es sehr voll. Zum Glück haben wir noch einen Platz bekommen. Als wir im Schloss Beck ankamen begann der Spaß. Wir waren auf der Wasserrutsche, zum Glück wurden wir nicht nass. Einige Schüler haben ein Wettrutschen gemacht. Dann waren wir auf der Drachenbahn. Wir waren auch noch im Gruselkeller aber wir fanden es nicht gruselig. Am Ende waren wir noch Ponyreiten und Boot fahren. Im Wasser haben wir drei große orange Fische gesehen. Zum Glück ist keiner ins Wasser gefallen. Zum Mittagessen gab es köstliche Pommes. Aber am aller schönsten war die Marienkäfer Achterbahn.

 

Es war ein schöner Tag mit der M5 und der M1.

 

 

Geschrieben von: Medine A. und Indira V.

 

mehr lesen

Schulentlassung 2019

Den letzten Schultag für 10 junge Erwachsene begann die Schulgemeinde am Donnerstag, den 27.6.2019 mit einem Gottesdienst in der St. Stephanie-Kirche und einem anschließenden Frühstück im Gemeindesaal. Klar - es gab auch Zeugnisse zum Abschluss - aber dennoch standen viele Gespräche und Erinnerungen im Vordergrund, auch die ein oder andere Träne wurde gesehen.

 

 

Mit Marvin und Ricardo verließen uns zwei Mitglieder der Schulband, ebenfalls auf dem Weg in den Beruf sind Lena, Ramazan, Cansu, Dennis, Kim, Lukas, Regina und Recep. Ihnen allen wünschen wir Gottes Segen auf dem Weg in das Berufsleben, der sehr unterschiedlich begangen wird.

 

 

Und ein Dank gilt insbesondere den fleißigen Händen der Eltern, die wieder einmal, höchst erfreulich und schmackhaft, das Catering übernommen hatten. 

 

mehr lesen

Unser „Brummer“-Ausflug zum Heidhof

Am Dienstag, den 25.6.2019 war es endlich so weit: trotz einer Affenhitze und ner Menge Insekten haben wir einen Ausflug zum Heidhof gemacht! Zuerst haben wir fett gefrühstückt, danach waren wir auf dem Spielplatz im Sand und haben Fußball und Volleyball auf der Wiese gezockt. Musikalisch wurden wir von Mister Messing, Jannik, Alina und Angi gut unterhalten. Das war ein toller Tag. Danach waren wir alle ko!

 

 

 

Liebe Grüße, eure Oberstufe 1

 

 

mehr lesen

Die Vorstufen-Klassenfahrt – Teil 2

Die Vorstufen sind heute nach einem tollen Aufenthalt im Sauerland zurück in die Heimat gefahren.  

Nachdem wir einen wunderbaren Start hatten, erwartete uns gestern ein ebenso aufregender Tag. Denn als wir nach dem Spielen im Heu jede Menge davon aus unseren Klamotten und Haaren entfernt hatten, ging es direkt zum Mittagessen an den Grill. Mit vollem Bauch brauchte der ein oder andere eine kleine Mittagspause, die die anderen fröhlich singend, spielend und tanzend in der Bauernstube verbrachten. Danach konnten sich alle noch einmal ganz nach ihren Vorlieben beschäftigen: einige sprangen unerschöpflich auf dem Trampolin, viele Mädchen wollten noch einmal aufs Pferd und andere schauten sich ganz interessiert die vielen Tiere an und fuhren zwischendurch eine Runde auf einem der vielen Fahrzeuge. Zu guter letzt kam ein riesiger Trecker mit einem Planwagen angefahren und nahm uns mit zum Kuhstall. Da konnten wir den Kühen ganz nahe kommen und durften sie sogar melken und füttern. Und damit ging auch der zweite Tag vorbei und wir stärkten uns noch einmal für die Nacht. Heute morgen am Frühstückstisch waren sich aber alle einig: es war eine super Klassenfahrt und wir kommen immer wieder gerne zurück!

mehr lesen

Die Schulfussballmannschaft

Glück auf –- Fußballturnier 2019 in Marl

 

Die zu Beginn des Schuljahres neu gegründete Schulmannschaft der Jordan-Mai-Schule konnte in einem stark besetzten Teilnehmerfeld von sechs Fußballteams benachbarter Förderschulen einen hervorragenden 4. Platz erzielen. Auch wenn bei ihrer ersten Turnierteilnahme die ein oder andere Niederlage eingesteckt wurde, so waren Spieler und Trainer mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden. Besonders schön war, dass die Spieler als ein sympathisches Team auftraten und ein echter Zusammenhalt über den ganzen Tag erkennbar war. Bereits auf der Rückfahrt zur Jordan-Mai-Schule richtete sich der Blick nach vorne. Neu motiviert wollen alle im kommenden Schuljahr weiter trainieren und am Turnier 2020 in Marl wieder teilnehmen. Na dann - Glück auf !

 

mehr lesen